Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Unkenpfad Litzenteich - šćežka kunkawow

· 2 Bewertungen · Radfahren · Oberlausitz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Das Landschaftswunderland Oberlausitz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Teichlandschaft
    / Teichlandschaft
    Foto: Werner Lehmann, Archiv TGG HTL
  • Teichlandschaft
    / Teichlandschaft
    Foto: Petra Schwarz, Archiv TGG HTL
  • / Waldweg im Heide- und Teichland
    Foto: Petra Schwarz, Archiv TGG HTL
  • / Amphibienzählung am Schutzzaun
    Foto: Dirk Weis, Biosphärenreservatsverwaltung
  • / Erdkröte, Verwandte der Rotbauchunke
    Foto: Dirk Weis, Biosphärenreservatsverwaltung
m 160 155 150 145 12 10 8 6 4 2 km
Bombina, die Rotbauchunke möchte dich auf eine Entdeckungsreise durch ihre Lebenswelt einladen. Folge einfach den Schildern, auf denen die Unke auf dem Fahrrad sitzt.
mittel
Strecke 12,9 km
0:55 h
24 hm
24 hm

Ein Klangkonzert von Mutter Natur

Die Tour startet auf dem Fischereihof in Kleinholscha, führt z. T. über Wiesen und Felder, zwischen Teichen entlang in Richtung Quoos, verläuft dann aber noch vor Quoos nach Norden durch Holschdubrau. Über Neudorf geht es dann nach Neschwitz und zurück nach Kleinholscha.

Autorentipp

Im Park des Barockschlosses Neschwitz finden Sie die Naturschutzstation Neschwitz. Hier gibt es weitere Informationen zum Unkenpfad und vieles mehr.

Außerdem finden Sie in der wunderschönen Parkanlage:

  • das Barockschloss mit einer Ausstellung,
  • eine Touristinformation,
  • den Vogelschutzpavillion mit einer interaktiven Dauerausstellung und
  • ein Café.

Unweit der Parkanlage bietet Neschwitz außerdem u. A. die Gaststätte "Herrschaftlicher Gasthof" mit einer Pension und das Heimatmuseum Neschwitz.

Profilbild von OHTL e.V.
Autor
OHTL e.V.
Aktualisierung: 01.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
163 m
Tiefster Punkt
147 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gaststätte Grüner Zweig

Sicherheitshinweise

Aufgrund einer lückenhaften Netzabdeckung empfehlen wir, die Tour vor dem Start zu downloaden und dann ggf. offline zu nutzen.

Bitte betreten Sie die Wälder nicht bei widrigen Witterungsbedingungen (Gefahr von Astbruch etc.).

Folgen Sie der Tour möglichst entgegen des Uhrzeigersinns, da die Ausschilderung andersherum lückenhaft ist.

 

Weitere Infos und Links

Naturschutzstation Neschwitz - www.naturschutz-neschwitz.org

Barockschloss Neschwitz - www.neschwitz.de

Oberlausitz - www.oberlausitz.com

Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft - www.oberlausitz-heide.de

Start

Fischereihof Kleinholscha, Kleinholscha Nr. 7, 02699 Neschwitz (151 m)
Koordinaten:
DD
51.261284, 14.338368
GMS
51°15'40.6"N 14°20'18.1"E
UTM
33U 453834 5679089
w3w 
///schublade.rektorin.ehrenvolle

Ziel

Fischereihof Kleinholscha, Kleinholscha Nr. 7, 02699 Neschwitz

Wegbeschreibung

Folgen Sie der Tour möglichst entgegen des Uhrzeigersinns, da die Ausschilderung andersherum lückenhaft ist.

Nach Kleinholscha überqueren Sie die B96 und folgen dem Wiesenweg. Lassen Sie sich nicht verunsichern, wenn Weg etwas verwachsen ist - er führt am Feldende in den Wald hinein. Richtig eingebogen sind Sie, wenn Sie am Weldesrand das Markierungszeichen mit dem Frosch finden.

Es folgt ein gut markierter Wegabschnitt entlang der Orchideenwiese zu einem Beobachtungsturm und der Teiche bis zum Altteich und weiter bis auf den befestigten Weg zwischen Holschdubrau und Quoos. Hier biegen Sie links ab und nach wenigen Metern wieder rechts in die Allee aus Birken.

Nun führt Sie der Weg südlich um den Litzenteich. Bei diesem Wegabschnitt bis zum südlichen Ende des Teiches ist der Verlauf nicht ganz eindeutig, zoomen Sie sich die Karte etwas mehr ins Detail. Der Weg ist hier zeitweise leider auch sehr schlammig/matschig. Aber keine Sorge - es folgt dann ein wunderschöner Abschnitt und die Möglichkeit einer Rast dierekt am Litzenteich mit einer Bank, einer tollen Aussicht und mehreren Infotafel.

Am nördlichen Ende des Litzenteiches geht es nach Norden auf den Weg zwischen Luppa und Quoos. Hier biegen Sie nach links zum Kiefernwald und folgen dem Weg bis zu dem Einfamilienhaus im Wald. Hier gabelt sich der Weg und Sie fahren nach Norden, nach Holschdubrau. Dieser Wegabschnitt ist gut befahrbar, auch wenn links und rechts am Weg Wiesenteiche und sumpfige Wälder grenzen.

Ab Holschdubrau folgen Sie bis Neudorf idealerweise der Wandermarkierung mit dem blauen Strich, da die Froschmarkierung bis dahin leider sehr rar ist. !!!! Nicht der Markierung vom Froschradweg folgen, die Sie in Holschdubrau kreuzen!!!!

In Neudorf müssen Sie wieder die B96 queren, können aber am Ortsausgang Kinder mit einem kleinen Spielplatz überraschen.

Nun gelangen Sie in den Schlosspark Neschwitz und biegen nach der schwarz-goldenen Brücke nach rechts in Richtung Schloss ab. Lassen Sie sich genügend Zeit, um das Schlossgelände zu erkunden. Sie "Tipp des Autos".

Fahren Sie nun zurück zur schwarz-goldenen Brücke, queren diese aber nicht, sondern fahren geradeaus weiter und folgen dem Flusslauf (Hoyerswerdaer Schwarzwasser).

Queren Sie dann die S98 (Straße nach Neschwitz) und gehen links an der Eiche vorbei geradewegs über das Feld bis zur alten Bahnbrücke. Dieser Weg führt Sie wieder nach Kleinholscha, dem Ziel dieser Tour.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

z. B. mit dem Bus 103 (Bautzen/Hoyerswerda) bis zur Haltestelle Holscha/Abzweig Neschwitz

Nutzen Sie auch die aktuelle Fahrplanauskunft des ZVON

Anfahrt

Biegen Sie auf der B96 aus Bautzen kommend kurz vor Neschwitz links ab nach Kleinholscha. Der Fischereihof befindet sich rechts am Ortsausgang.

Parken

Kostenfreie Parkmöglichkeiten sind dierekt am Fischereihof.

Koordinaten

DD
51.261284, 14.338368
GMS
51°15'40.6"N 14°20'18.1"E
UTM
33U 453834 5679089
w3w 
///schublade.rektorin.ehrenvolle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Infobroschüre zum Unkenpfad Litzenteich

Kartenempfehlungen des Autors

z. B. Wander- und Radwanderkarte Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft von SACHSEN KARTOGRAPHIE ISBN 978-3-86843-025-7

Ausrüstung

Verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm, Tages-Radrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, bequeme Sportschuhe, ggf. Radschuhe, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Luftpumpe, Fahrrad-Werkzeug, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser,  Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy.

Die Tour führt z. T. über zerfahrene Waldwege, die nach Regen lange matischig sind, daher empfehlen wir festes wasserdichtes Schuhwerk.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Garten Andi
15.05.2021 · Community
Der Weg direkt am Litzenteich war selbst zu Fuß fast unpassierbar. Sehr matschig und voller Schlamm. Auch die ungemähte Wiese war mit dem Fahrrad eine echte Herausforderung. Der Rest der Strecke ist top, ein Naturerlebnis mit vielen Tieren. Vom Feldhasen bis zum Kranich konnte ich viele "regionale" Tiere entdecken.
mehr zeigen
Gemacht am 15.05.2021
Foto: Garten Andi, Community
Foto: Garten Andi, Community
Foto: Garten Andi, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,9 km
Dauer
0:55 h
Aufstieg
24 hm
Abstieg
24 hm
Rundtour familienfreundlich botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.