Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Alter Kirchsteig Wehrsdorf - Hainspach/ Lipova

Wanderung · Sohland a. d. Spree
Verantwortlich für diesen Inhalt
Das Landschaftswunderland Oberlausitz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick zur Kirche in Lipova
    / Blick zur Kirche in Lipova
    Foto: Hans-Georg Schilling, Touristinformation Sohland a.d. Spree
  • Blick zur Kirche in Wehrsdorf
    / Blick zur Kirche in Wehrsdorf
    Foto: Karin Jähne, Touristinformation Sohland a.d. Spree
  • / Schild Kirschteig Wehrsdorf-Lipova
    Foto: Hans-Georg Schilling, Gemeinde Sohland a.d. Spree
m 500 450 400 350 300 10 8 6 4 2 km Hainspacher Kirche Lipova St.Trinitatiskirche - Wehrsdorf Geißlereiche - Wehrsdorf Hainspacher Kirche Lipova

Die Verbindung zwischen den beiden Kirchen in Wehrsdorf und Hainspach, heute Lipova, führt durch stille Wälder, über herrliche Wiesen auf guten Wanderwegen in der abwechslungsreichen, hügeligen Landschaft von Wehrsdorf grenzüberschreitend in den beschaulichen Ort Lipova, der sich in den letzten Jahren sichtbar entwickelt hat.

 

mittel
Strecke 11,8 km
3:15 h
260 hm
260 hm

Die Interessengemeinschaft der Wehrsdorfer Heimatfreunde hat in einem von der Euroregion Neiße geförderten Projekt neben zweisprachigen Hinweistafeln im Ort auch die Belebung des "Alten Kirchsteiges" nach Hainspach auf den Weg gebracht.

Die Kirchgemeinde Wehrsdorf war bis etwa 1620 nach Hainspach eingepfarrt. Die Siedlungs- und Herrschaftsverhältnisse der Oberlausitz und Böhmens waren bis zum 30-jährigen Krieg besonders eng verwoben.

Kirchliche, staatliche Grenzen und landesübergreifende Verwaltungsstrukturen wechselten in den Jahrhunderten oft. Dabei kam es zu unterschiedlichsten Überschneidungen der jeweiligen hoheitlichen Interessen.

Aus diesem geschichtlichen Hintergrund ist es zu erklären, dass man in Kirchenangelegenheiten den weiteren Weg nach Hainspach wählte, anstatt in das nahegelegene Sohland oder nach Steinigtwolmsdorf. Erst mit der Gegenreformation in Böhmen, in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648), verlor dieser Weg seine ursprüngliche Bedeutung, da diese Kirche weiterhin katholisch blieb und die Reformation in Sachsen Fuß fasste. Viele Böhmische Exulanten verließen (meist) aus Glaubensgründen ihre Heimat, siedelten in Grenznähe auf sächsischer Seite und verhalfen auch dem Ort Wehrsdorf zu weiterem Wachstum. Die zum Protestantismus gehörenden Wehrsdorfer gingen dann, bis zum Bau der eigenen Kirche im Jahre 1725, nach Sohland zur Kirche.

 

Dieser gut begehbare Weg ist zu etwa 2/3 identisch mit dem alten Kartenmaterial. Auf böhmischer Seite ist er durch die Zusammenlegung von Agrarflächen in der Flur verschwunden. Als Entschädigung gibt es eine direkte Verbindung über die neu gepflanzte, wunderschöne Ahornallee, die nahe des Ortsausganges in Richtung Röhrsdorf / Lisci direkt an die Grenze nach Sachsen führt. Der nun gut markierte, beräumte Fußweg von Hainspach nach Wehrsdorf ist bequem in einer Stunde zu bewältigen. Er regt an, sich mit der hiesigen Heimatgeschichte zu befassen.

 

Profilbild von Touristinformation Sohland a.d. Spree
Autor
Touristinformation Sohland a.d. Spree
Aktualisierung: 21.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
467 m
Tiefster Punkt
323 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Wehrsdorfer St. Trinitatiskirche (331 m)
Koordinaten:
DD
51.055797, 14.384887
GMS
51°03'20.9"N 14°23'05.6"E
UTM
33U 456889 5656209
w3w 
///kinoabend.verreisen.langweilig

Ziel

Hainsbacher Kirche/Lipova (Tschechische Republik)

Wegbeschreibung

Die Wegemarkierung ist eine weiße, stilisierte Kirche, die lückenlos verfolgt werden kann.

Start ist an der Wehrsdorfer St. Trinitatiskirche am Geißlerweg.

Ein kleines Stück entlang der Lessingstr. in westlicher Richtung links abbiegend in die Poststr., der B 98 überquerend gelangt der Wanderer bergauf zum ersten schönen Aussichtspunkt zurückblickend auf die Ortschaft.

 

Schon im Waldgebiet, an der sogenannten Wehrsdorfer Bank, eine überdachte kleine Rasthütte, führt der Weg leicht rechts entlang. Bei Grenzübertritt könnte der Dreiherrenstein, der als Markierungspunkt drei Herrschaftsgebiete trennte, nur wenige Meter nach links, in östlicher Richtung, erkundet werden. Der Wanderer bleibt auf dem fortlaufend markierten Waldweg, nun schon in der Tschechischen Republik, und läuft entlang der wunderschönen neu bepflanzten Ahornallee über offenes Land. Bergab wandernd wird die kleine asphaltierte Straße erreicht, in die links eingebogen wird. Entlang schmucker kleiner Häuser öffnet sich auf der linken Seite der Blick auf die restaurierte Hainspacher Kirche. Als erstes ist das wunderschöne Westportal zu sehen, beim Gang um die Kirche herum erschließt sie sich in ihrer ganzen Pracht.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus

Auskunft www.zvon.de

 

Zug

Linie: RB61, RE2, L7

Auskunft www. bahn.de

Anfahrt

Bundesautobahn A4 Dresden - Görlitz bis Abfahrt Bautzen/West - B96 folgen in Oppach abbiegen auf die B98  nach Sohland

Koordinaten

DD
51.055797, 14.384887
GMS
51°03'20.9"N 14°23'05.6"E
UTM
33U 456889 5656209
w3w 
///kinoabend.verreisen.langweilig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Bequemes Schuhwerk.Bei einer Reise in das Nachbarland Tschechien ist zu beachten, dass ein gültiger Personalausweis oder Reisepass mitzuführen ist. Fußgänger auf Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften müssen bei Dunkelheit oder eingeschränkter Sicht reflektierende Elemente an oder auf ihrer Kleidung deutlich sichtbar tragen.

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
260 hm
Abstieg
260 hm
Hin und zurück kulturell / historisch hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.