Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Rundwanderweg Cunewalde zu den Kälbersteinen

· 1 Bewertung · Wanderung · Oberlausitz
Verantwortlich für diesen Inhalt
oberlausitz. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Umgebindehaus-Park in Cundewalde
    / Der Umgebindehaus-Park in Cundewalde
    Foto: Touristische Gebietsgemeinschaft „Feriengebiet Oberlausitzer Bergland“ e.V.
  • Der Helenenblick
    / Der Helenenblick
    Foto: Touristische Gebietsgemeinschaft „Feriengebiet Oberlausitzer Bergland“ e.V.
  • / Die einzigartigen Kälbersteine
    Foto: Touristische Gebietsgemeinschaft „Feriengebiet Oberlausitzer Bergland“ e.V.
  • / Logo Kälbersteine
    Foto: Touristische Gebietsgemeinschaft „Feriengebiet Oberlausitzer Bergland“ e.V.
m 500 400 300 200 16 14 12 10 8 6 4 2 km Umgebindehaus-Park Cunewalde Kälbersteine bei Sohland a.d. Spree Evangelische Dorfkirche Cunewalde
Von Deutschlands größter Dorfkirche zur Aussicht von den Kälbersteinen auf das Oberlausitzer Bergland
mittel
Strecke 17,6 km
5:10 h
413 hm
413 hm
482 hm
249 hm
Die aussichtsreiche Rundtour führt zu den einzigartigen Formationen der Kälbersteine im Oberlausitzer Bergland. Von der größten Dorfkirche Deutschlands führt die Strecke durch den Umgebindehaus-Park, wo Modellhäuser einen Einblick in die traditionelle und einmalige Bauweise der Region geben. Über Felder und durch Wälder hindurch erreichen wir schließlich die Kälbersteine mit ihren Klippen. Eine Tafel informiert über die geologischen Zusammenhänge der Entstehung dieser Felsklippen. Unterwegs haben wir herrliche Ausblicke auf das Oberlausitzer Bergland.

Autorentipp

Bevor es auf die Wanderung geht sollte man unbedingt Deutschlands größte Dorfkirche, eine Stätte des Glaubens der touristischen Route „Via Sacra“, in Cunewalde besichtigen. Ebenso ein „Muss“, gleich neben der Kirche, der Umgebindehaus-Park mit seiner einzigartigen Volksarchitektur der Oberlausitz im Maßstab 1:5.

In Crostau lohnt sich der Dorfkirche mit der klangvollen Silbermann-Orgel.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
482 m
Tiefster Punkt
249 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Kirche/Umgebindehaus-Park in Cunewalde (275 m)
Koordinaten:
DD
51.099369, 14.503540
GMS
51°05'57.7"N 14°30'12.7"E
UTM
33U 465238 5660992
w3w 
///anbetracht.reifte.zügig

Ziel

Kälbersteine, dann über Crostau zurück nach Cunewalde

Wegbeschreibung

Am Parkplatz vor dem Umgebindehaus-Park in Cunewalde beginnt unsere Wanderung und führt vorbei am Gemeinde-Bürgerzentrum entlang der Peterdörfelstraße (Zuweg) zum Cunewalder Rundwanderweg. Am Rundwanderweg (Grüner Punkt mit C) wandert man nach rechts bis zum Mordteich, hier links weiter nach Beschilderung Oberlausitzer Bergweg bis zum Südlichen Kammweg (Blauer Strich). Rechts geht es weiter auf dem Oberlausitzer Bergweg vorbei am Wanderparkplatz Nähe Erntekranzbaude (Standort Info-Tafel) zu den Kälbersteinen mit Steinklippen (487 m). Nach einem Eintrag ins Gästebuch führt unsere Tour weiter nach Crostau zur Dorfkirche mit der klangvollen Silbermann-Orgel. Nun wandert man in Richtung Carlsberg über die Horke mit seiner herrlichen Fernsicht nach Halbendorf zum Umgebindehaus-Radweg, Auf diesem erreicht man den ehemaligen Bahnhof Köblitz. Auf dem Umgebindehaus-Radweg, 100 m nach dem Bahnhof Köblitz, gelangt man links auf den Cunewalder Rundwanderweg (Grüner Punkt mit C). Man wandert unterhalb des Herrnsberges vorbei am Russenstein nach Schönberg bis zum Sportplatz. Bei der großen Eiche geht es rechts nach Cunewalde zurück zur Kirche.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Bautzen mit dem Bus 110 nach Cunewalde 

Anfahrt

Autobahn A 4, Abfahrt Bautzen-Ost, B 96 Richtung Oppach, Abzweig Cunewalde 

Parken

Kostenloser Parkplatz am Umgebindehaus-Park

Koordinaten

DD
51.099369, 14.503540
GMS
51°05'57.7"N 14°30'12.7"E
UTM
33U 465238 5660992
w3w 
///anbetracht.reifte.zügig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und witterungsbedingte Kleidung sind empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

1,0
(1)
Rukiye Özkara
07.03.2021 · Community
Furchtbare Wege im Wald, zum Teil nicht begehbar. Ohne Navi schwer auf dem Weg zu bleiben, weil keine ersichtlich. Der Wald ist auch im großen Stil gerodet. Crostau und Carlsberg sind schöne, kleine verschlafene Orte mit wunderschönen Häusern und Vorgärten. Aber der Rundwanderweg ist nicht zu empfehlen. Zum Teil sehr traurig und trostlos. Auf Dauer schmerzhaft für Knie und Knöchel über Stock und Stein zu laufen.
mehr zeigen
Gemacht am 07.03.2021
Foto: Rukiye Özkara, Community
Foto: Rukiye Özkara, Community
Foto: Rukiye Özkara, Community
Foto: Rukiye Özkara, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,6 km
Dauer
5:10 h
Aufstieg
413 hm
Abstieg
413 hm
Höchster Punkt
482 hm
Tiefster Punkt
249 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.