Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radtour

Von Buchen in den hohen Odenwald

Radtour · Odenwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Odenwald e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Karte / Von Buchen in den hohen Odenwald
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 40

44,6 km
2:58 h
586 hm
586 hm
Der Rundkurs beginnt in der Buchener Innenstadt. Parken können Sie auf zahlreichen kostenlosen Parkplätzen. Auch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, insbesondere der Bahn, ist möglich.
 

Eine Übersicht der E-Bike Ladestationen in Buchen und Umgebung erhalten Sie auf der Internetpräsenz der Stadtwerke Buchen GmbH & Co. KG.

Ihr Weg führt Sie stadtauswärts auf der Hollerbacher Straße in den idyllischen Buchener Stadtteil. Hollerbach wurde erstmals 1277 urkundlich erwähnt und hat eine bewegte Geschichte. Der Ort gewann beim Landeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ eine Goldmedaille.  Etwa 2,7 km nach dem Start Ihrer Tour zweigt links in den Wald eine Straße ab, sie führt zum idyllisch gelegenen Hollersee, der mit seinen Tischen und Bänken zum Verweilen einlädt.

Nachdem Sie Hollerbach hinter sich gelassen haben folgen sie dem 3-Länder Radweg ein kurzes Stück in Richtung Langenelz. Der Ortsteil der Gemeinde Mudau ist in Ober-, Mittel-, und Unterlangenelz unterteilt, auf ihrer Tour durchqueren Sie Mittellangenelz und gelangen über die Wanderbahn, eine ehemalige Schmalspurbahnstrecke, nach Mudau.

Tipp: Durch einen kleinen Abstecher, kurz bevor sie die Ortseinfahrt Mudau erreichen, können sie, etwa 1,2 km außerhalb Mudaus am höchsten Punkt einer alten Straßenkreuzung, den Galgen besichtigen. Die letzte urkundlich erwähnte Hinrichtung fand dort in den 1760er Jahre statt.

In Mudau lohnt ein Besuch des alten Rathauses, welches um 1434 erbaut wurde. Die Sparkasse richtete dort eine Zweigstelle ein, nachdem die Gemeindeverwaltung das ehemalige Schulhaus als neuen Gemeindesitz bezog. Der spätgotische Bau wurde gründlich renoviert, blieb äußerlich jedoch nahezu unverändert. Außerdem wurde in der Nähe des alten Rathauses auch eine Mariensäule errichtet.

Das alte Rathaus und die Mariensäule erreichen Sie auf links auf die Rumpfener Straße abbiegen und den Weg Richtung Kirche einschlagen.

In Mudau haben Sie außerdem die Möglichkeit sich in zünftigen Gastätten zu stärken, bevor ihr Weg sie weiter, wieder ein kurzes Stück auf der Wanderbahn, ins Ünglerttal führt.

Nachdem Sie Mudau über die Wanderbahn verlassen gelangen Sie in den Mudauer Ortsteil Ünglert.
Das Straßendorf Ünglert liegt ca. 3 km von Mudau entfernt im Ünglerttal, in dem die Bäche Mudbach und Donebach zusammenfließen. Im dem alten Mühlenstandort mit ehemals 5 Mühlen steht heute nur noch eine dieser Mühlen, die Riesenmühle. Traditionell am Pfingstmontag findet der sogenannte „Mühlentag“ statt, an dem sich auch die Riesenmühle im Ünglert beteiligt und zur Besichtigung öffnet.
Weitere Informationen: Fam. Scharmann im Ünglert

Weiter geht es über den Mühlengrund unterhalb vorbei an der Wildenburg nach Buch, einem Stadtteil Amorbachs.
Tipp: Sehenswert ist auch die Ruine Wildenburg eine der größten Burgruinen im Odenwald, sie liegt hier beinahe versteckt im Wald. Um 1200 erbaut. Besonders die Reste des Palas und der Bergfried, vom dem man eine wunderbare Aussicht ins Mud-Tal hat, sind ein Besuch wert. Sie erreichen die Wildenburg durch einen Abstecher auf ihrem Weg nach Buch, etwa 6 km nachdem sie den Ortsteil Ünglert verlassen haben.

Über die Siegfriedstraße, vorbei an der Pulvermühle, erreichen Sie Amorbach im Kreis Miltenberg.
Ungefähr 1749 wurde zwischen Buch und Amorbach eine Pulverfabrik errichtet. Nach einigen Explosionen bei der Schwarzpulverherstellung wurde die Fabrik verlegt und das ehemalige Fabrikgebäude in eine Ölmühle und später in ein Gasthaus umgewandelt.

Amorbach besticht vor allem durch seine romantische Altstadt - verwinkelten Gassen mit Kopfsteinpflaster, Fachwerkhäuser, das historische Rathaus und kunstvolle Kirchen machen das Städtchen so sehenswert.
Empfehlenswert ist vor allem der Besuch der von 1742 – 1747 erbauten ehemaligen Abteikirche, der Klang der berühmten Barock-Orgel (eine der größten erhaltenen Barock-Orgeln Europas) aus der Werkstatt der Gebrüder Stumm im Hunsrück kann auf Konzerten bewundert werden.
Ein weiteres Meisterwerk barocker Baukunst stellt das Templerhaus dar, es ist eines der ältesten bekannten und besterhaltendsten Fachwerke in Deutschland.
 

Von Amorbach führt Ihr Weg Sie nach Markt Schneeberg. In Markt Schneeberg lohnt sich ein Abstecher zur Wallfahrtskirche "Maria Geburt". Der eindrucksvolle abgestufte, doppelschiffige Kirchenbau wurde um 1476 erbaut.
Sie verlassen Schneeberg über die Zittenfeldener Straße.
Entlang der Morre liegt das Straßendorf Zittenfelden, etwa 4,5 km südlich von Schneeberg. Die Rodungssiedlung der Abtei Amorbach wurde erstmal um 1347 in einer Mainzer Urkunde erwähnt. Der Ortsteil von Markt Schneeberg zählt heute nur rund 63 Einwohner.

Folgen sie der Hauptstraße durch Zittenfelden bergauf in Richtung Hettigenbeuern, einem der Stadtteile Buchens.

Tipp: Ein Abstecher in den Kurpark Hettigenbeuern dient Ihnen als Erholung, bevor Sie die letzte Etappe Ihrer Tour auf dem Main-Tauber-Fränkischen Rad-Achter vollenden. Im Kurpark steht außerdem der Götzenturm, er stammt aus der Zeit, in der dem Götz von Berlichingen die Hälfte Hettigenbeuerns gehörte (um das 14. Jahrhundert) und fungierte damals als Wohn- und Wehrturm. Der Götzenturm wird heute von der Ortsverwaltung genutzt. Der große Raum im zweiten Stock wird von örtlichen Vereinen benutzt. Im Erdgeschoss ist eine öffentliche Toilette eingerichtet.

Kurz vor dem Ortsausgang Hettigenbeuerns kreuzt der Main-Tauber-Fränkische Rad-Achter Ihren Weg, Sie folgen ihm entlang der Morre und durch das idyllische Morretal, vorbei am Buchener Waldschwimmbad schließlich bis zum Ausgangspunkt ihrer Tour, der Buchener Innenstadt.

Tipp: Idyllisch gelegen im Buchener Mühltal befindet sich, umgeben von einer 11.000 m² große Liegewiese, das solarbeheizte Waldschwimmbad. Ausgestattet mit Kinderspielplatz, WLAN, Tischkicker, Slackline-Park und vielem mehr bietet sich ein Besuch in den heißen Sommermonaten als Erfrischung an.

outdooractive.com User
Autor
Steve Schwab
Aktualisierung: 04.03.2014

Höchster Punkt
462 m
Tiefster Punkt
158 m

Weitere Infos und Links

Ersteller: Diese Route wurde uns von Gabriele und Walter Kammerer zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos unter

http://www.buchen.de/touristik/rad-wandern-mit-gps.html

Start

Buchener Innenstadt (329 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.521954, 9.323201
UTM
32U 523391 5485531

Ziel

Buchener Innenstadt

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
44,6 km
Dauer
2:58 h
Aufstieg
586 hm
Abstieg
586 hm
Rundtour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.