Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Katzenbuckel-Eberbach-Waldbrunn-Runde

Wanderung · Odenwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Odenwald e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Naturpark Neckartal-Odenwald, Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • Blick vom Turm des Katzenbuckels
    / Blick vom Turm des Katzenbuckels
    Foto: Naturpark Neckartal-Odenwald, Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • /
    Foto: Naturpark Neckartal-Odenwald, Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
m 900 800 700 600 500 400 300 200 100 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Aus der Eberbacher Altstadt führt Sie diese mit landschaftlichen und kulturgeschichtlichen Erlebnissen reich ausgestattete Wanderroute hinauf zur Burgruine Eberbach, den drei nebeneinander liegenden Überresten mittelalterlicher Burgen. Nach einem Abstecher zum Standort des ehemaligen Leininger Jagdschlosses "Emichsburg" gelangen Sie bald, immer weiter hangaufwärts wandernd, auf über 500 m üNN und erreichen schließlich die höchste Erhebung des Odenwaldes, den Waldbrunner Vulkanhärtling Katzenbuckel (626 m üNN). Nehmen Sie sich Zeit, um - besonders bei gutem Wetter - die faszinierende Fernsicht vom Katzenbuckel-Turm zu genießen.

Einkehrmöglichkeiten in Waldbrunn und in Eberbach: Selbstverständlich haben Sie sowohl am Katzenbuckel und in Waldkatzenbach, als auch am Ende der Tour, in Eberbach, sehr gute Einkehrmöglichkeiten, auf die Sie sich jetzt schon freuen können.

Verlassen Sie nun das Vulkanrelikt - mit einem kleinen Abstecher zum See im ehemaligen Steinbruch am Michelsberg - und wandern Sie bis nach Waldkatzenbach.

Variationsmöglichkeit (Busfahrt bis Eberbach): Im Waldbrunner Ortsteil Waldkatzenbach können Sie nun auch die Option wählen, mit dem Bus bis Eberbach zurückzufahren, falls Ihnen der gesamte Rückweg zu weit sein sollte. Wenn Sie nach wie vor in Wanderlaune sind, lassen Sie sich aber den schönen Holdergrund lieber nicht entgehen und wandern weiter...

Bald gelangen Sie an die Eberbach-Waldbrunner Gemarkungsgrenze und im Ortsteil Unterdielbach können Sie in den schönen Holdergrund eintauchen. Den Bachlauf begleitend kommen Sie auch an einem Wildgehege vorbei.

Achten Sie im Holdergrund bitte immer auf die Markierung "V" und folgen Sie dieser schließlich, das Bachtal verlassend (in Fließrichtung links hangaufwärts). Unterhalb des Eberbacher Scheuerbergs erblicken Sie nun wieder die Altstadt und folgen dem "roten R", bis Sie am S-Bahnhof die Gleise queren und zum Naturparkzentrum zurückkehren oder auch alsbald - Sie haben es sich verdient - die gastronomischen Gaumenfreuden Eberbachs genießen können.

16,3 km
4:50 h
581 hm
579 hm
Profilbild von Naturpark Neckartal-Odenwald
Autor
Naturpark Neckartal-Odenwald
Aktualisierung: 10.08.2020
Höchster Punkt
631 m
Tiefster Punkt
126 m

Start

Naturparkzentrum, Kellereistr. 36 in Eberbach (128 m)
Koordinaten:
DG
49.462951, 8.984077
GMS
49°27'46.6"N 8°59'02.7"E
UTM
32U 498846 5478922
w3w 
///begehung.aufhält.deutlich

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S1, und S2, kann man aus Richtung Mosbach und Heidelberg leicht zum Bahnhof Ebrebach gelangen. Von hieraus sind es nur ca. 5 Minuten bis zum Ausgangspunkt am Naturparkzentrum. Folgen Sie vom Bahnhof, der Beschilderung des Neckarsteig, bis Sie zum Naturparkzentrum gelangen.

Parken

An der Neckarpromenade gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten.

Koordinaten

DG
49.462951, 8.984077
GMS
49°27'46.6"N 8°59'02.7"E
UTM
32U 498846 5478922
w3w 
///begehung.aufhält.deutlich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
16,3 km
Dauer
4:50h
Aufstieg
581 hm
Abstieg
579 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.