Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Zu den Teufelslöchern am Limes

Wanderung • Odenwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • Kleinkastell Hönehaus
    / Kleinkastell Hönehaus
    Foto: Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • Walddoline bei Hettingen
    / Walddoline bei Hettingen
    Foto: Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
Karte / Zu den Teufelslöchern am Limes
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Diese reine Landschafts-Tour beginnen Sie auf den Spuren der Römer, gleich gegenüber des Wanderparkplatzes liegen die Überreste des Kleinkastells „Hönehaus“. Auf Ihrem Weg können Sie außerdem gewaltige Offenland- und Walddolinen bestaunen. Am Steinernen Tisch genießen sie einen fabelhaften Ausblick bis zur Waldkante des Odenwalds.

leicht
8,6 km
2:09 h
121 hm
121 hm

Diese reine Landschafts-Tour beginnen Sie auf den Spuren der Römer: Gleich gegenüber des Wanderparkplatzes finden Sie die Überreste des Kleinkastells „Hönehaus“. Umfassungsmauern und Torzugänge sind heute noch sichtbar. Das Kleinkastell „Hönehaus“ zählt zu den am besten erhaltenen Resten von Bauwerken am Limes im weiten Umkreis.  Der Rundgang führt Sie weiter zu den Wachtürmen 8/1 und 8/2, bei welchen die Grundmauern ausgegraben und konserviert werden konnten. Nach dem Kalzit-Stein, dem etwa vor 5 Millionen Jahren entstandenen Naturdenkmal, führt der Weg bergab zum Bildnis „Zahnwehkapelle“. Es zeigt die trauernde Muttergottes unter dem Kreuz.
Am 1980 rekonstruierten „Steinernen Tisch“ können Sie den schönen Ausblick bis hin zur Waldkante des Odenwalds genießen. Die davor verlaufende Bundestraße 27 markiert außerdem in etwa den Übergang vom Buntsandstein zum Muschelkalk. Der „Steinerne Tisch“ eignet sich hervorragend für eine kurze Rast.
Vorbei an vielen mehr oder weniger ausgeprägten Offenlanddolinen passieren Sie die Kapelle, die die Endstation des Kreuzweges aus Richtung Hettingen markiert.
Im Wald begegnen Ihnen dann weitere zahlreiche Walddolinen. Diese sind durch fehlende Bodenbearbeitung durch Landwirte meist kreisrund und trichterförmig erhalten. Dolinen, in Reihen angeordnet, zeigen den Verlauf von Höhlen im Untergrund an.
Über den Rehberg erreichen Sie Ihren Ausgangspunkt, den Wanderparkplatz am Kleinkastell „Hönehaus“.

outdooractive.com User
Autor
Steve Schwab
Aktualisierung: 06.09.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Höhenlage
447 m
387 m

Weitere Infos und Links

Ersteller: Diese Route wurde uns von Gabriele und Walter Kammerer zur Verfügung gestellt.

Start

Wanderparkplatz am Kastell "Hönehaus" (447 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.542124, 9.386393
UTM
32U 527953 5487795

Parken

Wanderparkplatz am Kastell "Hönehaus"
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Das Buchener Wanderbuch "WANDERBUCHen" beinhaltet weitere und ausführlichere Informationen zu den Höhepunkten dieser Tour. Sie erhalten es im Verkehrsamt (Tourist Information), Platz am Bild, 74722 Buchen (Odenwald).

Kartenempfehlungen des Autors

Wander- und Randwanderkarte Östlicher Odenwald - Madonnenländchen -->Topographische Freizeitkarte herausgegeben vom Hessischen Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation, Kartenblatt Nr. 19 (Madonnenländchen). Maßstab1:20 000 Erhältlich im Verkehrsamt in Buchen und im Buchhandel.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,6 km
Dauer
2:09 h
Aufstieg
121 hm
Abstieg
121 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.