Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung

Zum Katzenbuckel

Wanderung · Odenwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Odenwald e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wandersymbol Katzensteig
    / Wandersymbol Katzensteig
    Foto: Naturpark Neckartal-Odenwald, Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • Katzenbuckel
    / Katzenbuckel
    Foto: Naturpark Neckartal-Odenwald, Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • / Blick vom Aussichtsturm auf dem Katzenbuckel
    Foto: Naturpark Neckartal-Odenwald, Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
m 900 800 700 600 500 400 300 200 100 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Auf reizvollen Wegen zum höchsten Berg des Odenwaldes
schwer
18 km
5:30 h
569 hm
569 hm

Eberbach

Als Gründungsjahr der Stauferstadt Eberbach gilt 1227, in dem König Heinrich VII. vom Wormser Bischof mit Wimpfen und der Burg Eberbach belehnt wurde. Der auf den Ausbau seiner Machtposition bedachte König ließ im Schutze der Burg eine neue Stadt gründen, sie mit Mauern und Türmen umgeben und die Bewohner der Umgebung dorthin umsiedeln. Nach seiner Unterwerfung unter die Reichspolitik seines Vaters, Kaiser Friedrich II., fielen Burg und Stadt ans Reich zurück. Der Dreißigjährige Krieg und die nachfolgenden Pfälzischen Erbfolgekriege führten zu einer völligen Verarmung der Bevölkerung. Erst mit dem Ausbau des Verkehrswesens von Straße, Bahn und Schifffahrt begann eine langsame aber ständige Aufwärtsentwicklung.

Profilbild von Naturpark Neckartal-Odenwald
Autor
Naturpark Neckartal-Odenwald
Aktualisierung: 01.07.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
631 m
Tiefster Punkt
140 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bahnhof Eberbach (130 m)
Koordinaten:
DG
49.465357, 8.983856
GMS
49°27'55.3"N 8°59'01.9"E
UTM
32U 498830 5479189
w3w 
///gerechter.anschrift.kaum

Ziel

Bahnhof Eberbach

Wegbeschreibung

  1. Eberbach (0,0 km; 0:0 Zeit; 140 m Höhe)
    Am Bahnhof gehen wir über den Steg auf die gegenüberliegende Seite und folgen dort der OWK-Markierung R (rot) nach rechts. Im Wald biegen wir mit dem Verbindungsweg "V" links ab und gehen hinab zum Holdergrund.
  2. Holdergrund (2,6 km; 0:45 Zeit; 220 m Höhe)
    Hier stoßen wir auf den Rundweg 51 und folgen ihm das idyllische Tal aufwärts nach Unterdielbach.
  3. Unterdielbach (2,9 km; 1:00 Zeit; 450 m Höhe)
    Wir laufen zunächst die Waldbrunner Straße ein Stück aufwärts, biegen dann mit der Markierung "51" links ab und laufen durch die Feldflur und den Wald gemächlich bergauf. An der Schutzhütte biegen wir im spitzen Winkel rechts ab. Beim Sportplatz von Waldkatzenbach stoßen wir auf den Katzensteig (siehe Bild) und gehen mit ihm geradeaus in den Ort.
  4. Waldkatzenbach (3,6 km; 1:15 Zeit; 500 m Höhe)
    An der ersten Straßenkreuzung halten wir uns links und folgen dem Katzensteig hinauf auf den Katzenbuckel.
  5. Katzenbuckel (1,3 km; 0:30 Zeit; 626 m Höhe)
    Der Katzenbuckel ist mit 626 m die höchste Erhebung im Odenwald. Auf der Bergkuppe haben die Markgrafen Wilhelm und Max 1820 einen 18 m hohen Aussichtsturm errichtet. Von dort folgen wir dem Katzensteig wieder bergab, halten uns am Waldrand rechts und kommen an einen weiteren Aussichtspunkt. Beim Zusammentreffen mit der OWK-Markierung x (gelb) biegen wir mit dieser links ab und gehen bergab zur Burgruine Eberbach.
  6. Burg Eberbach (4,5 km; 1:30 Zeit; 290 m Höhe)
    Ältester Teil ist die Vorderburg, erbaut um 1100. Dicht daneben die Mittelburg und die Hinterburg. König Heinrich VII. wollte die gesamte Anlage als staufisches Bollwerk gegen eine pfälzische Expansion ausbauen. Der Streit mit seinem Vater, Kaiser Friedrich II., verhinderte diesen Plan. Der Untergang der Burganlage erfolgte nach der Verpfändung an Hans von Hirschhorn, der 1403 vom deutschen König die Verfügung erwirkte, Burg Eberbach anzubrechen und zu schleifen. 
  7. Eberbach (1,3 km; 0:20 Zeit; 140 m Höhe)

Gesamtstrecke: 16,2 km; 5:20 h 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Da Start und Ziel Bahnhof Eberbach sind, bietet sich eine Anreise mit S- oder Regional-Bahn an.

Koordinaten

DG
49.465357, 8.983856
GMS
49°27'55.3"N 8°59'01.9"E
UTM
32U 498830 5479189
w3w 
///gerechter.anschrift.kaum
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rainer Türk "Wanderungen zu den schönsten Burgen und Schlössern im Odenwald" Teil 2, ISBN 978-3-9811444-0-6, Verlag Brunnengräber, Lorsch

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte TF 20-13 "Neckartal-Odenwald"


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
18 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
569 hm
Abstieg
569 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.