Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Zum Tontagebau an der Gesteinsgrenze Buntsandstein - Muschelkalk

Wanderung · Odenwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikgemeinschaft Odenwald e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Steve Schwab
Karte / Zum Tontagebau an der Gesteinsgrenze Buntsandstein - Muschelkalk
m 440 420 400 380 360 340 10 8 6 4 2 km

Streckenverlauf: Hainstadt (Richtung Hornbach) - Naturschutzgebiet Lappen - Hainstadt

Diese Tour führt Sie auf die weite Fläche am Odenwaldrand zwischen Hainstadt und Walldürn. Ein Teil davon wird von weichen Röttonen gebildet, die dort abgebaut und in einem großen Ziegelwerk in Hainstadt verarbeitet werden.
Nach einem Besuch des Feuchtgebietes in den Lappen führt der Weg entlang der Muschelkalkstufe nach Hainstadt zurück.

leicht
Strecke 10,3 km
2:34 h
127 hm
127 hm

Die Tour führt Sie an die Gesteinsgrenze Buntsandstein – Muschelkalk, rund um den Buchener Stadtteil Hainstadt. Parkmöglichkeiten befinden sich am Schloss in Hainstadt.

Sie starten am Hainstadter Schloss in Richtung Hornbach, noch sind Bundsandstein und rote Ziegel die Baumaterialien der älteren Häusern, sie werden aus dieser Landschaft gewonnen.

Vorbei an den Sportanlagen wechselt die Farbe der Böden von Rotbraun auf Hellbraun, das offene Land ist hier von einer Lössdecke mit fruchtbarem Boden überzogen.

Etwas weiter, nun im Waldgebiet, weist ein Schild nach links auf die Dicke Eiche hin, durch einen Abstecher von etwa 100m können Sie den stattlichen, etwa 400 Jahre alten Baum betrachten.

Nachdem Sie den schönen Grillplatz mit Parkmöglichkeit und Hütte hinter sich gelassen haben, biete sich auf offenem Land ein lohnenswerter Überblick vom Odenwald zum Bauland, dessen Muschelkalkstufen gut erkennbar sind.

Nach der Durchquerung des folgenden Waldgebietes erreichen sie den Tagebau „Talbuckel“, sowie den Tagebau „Mittelbuckel“, dort werden Röttone abgebaut. An den Grubenwänden sind die Tone an der tiefroten Farbe deutlich zu erkennen.

Nach der Überquerung der Bahnstrecke (Madonnenlandbahn) erhebt sich mit einem Anstieg die 30m hohe Stufe des Unteren Muschelkalks – mit ihr beginnt das Bauland.

Etwas weiter die Straße Hainstadt-Walldürn entlang können Sie über eine Brücke die B27 überqueren und einen Abstecher in das Naturschutzgebiet Lappen wagen.

Besonders zu Zeiten des Vogelzugs im zeitigen Frühjahr lohnt es sich – ausgestattet mit Fernglas und Vogelbestimmungsbuch – die etwa 1,5 km lange Strecke (einfache Wegstrecke) entlang der Bundesstraße auf sich zu nehmen.

Zurück am Ausgangspunkt des Abstechers zum Lappen führt der Weg Sie zurück zum Hainstadter Schloss, einem Barockbau mit Schlossgarten. Das ehemalige würzburgische Kellereigebäude wurde 1844 von Rüdt von Collenberg erworben und befindet sich in Privatbesitz.

Einkehrmöglichkeiten sind im Buchener Stadtteil Hainstadt vorhanden.

 

 

Profilbild von Steve Schwab
Autor
Steve Schwab
Aktualisierung: 15.08.2018
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
444 m
Tiefster Punkt
355 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Ersteller: Diese Route wurde uns von Gabriele und Walter Kammerer zur Verfügung gestellt.

Start

Schloss in Buchen-Hainstadt (356 m)
Koordinaten:
DD
49.539084, 9.330034
GMS
49°32'20.7"N 9°19'48.1"E
UTM
32U 523877 5487438
w3w 
///dampf.wörtern.zuordnen

Ziel

Schloss in Buchen-Hainstadt

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hainstadt liegt entlang der Bahnstrecke Seckach-Miltenberg der Madonnenlandbahn.
Auch mit dem Stadtbus 845 von Buchen aus ist Hainstadt zu erreichen.

Parken

Parkmöglichkeiten am Schloss

Koordinaten

DD
49.539084, 9.330034
GMS
49°32'20.7"N 9°19'48.1"E
UTM
32U 523877 5487438
w3w 
///dampf.wörtern.zuordnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Das Buchener Wanderbuch "WANDERBUCHen" beinhaltet weitere und ausführlichere Informationen zu den Etappen dieser Tour. Sie erhalten es im Verkehrsamt (Tourist Information), Platz am Bild, 74722 Buchen (Odenwald).

Kartenempfehlungen des Autors

Wander- und Randwanderkarte Östlicher Odenwald - Madonnenländchen -->Topographische Freizeitkarte herausgegeben vom Hessischen Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation, Kartenblatt Nr. 19 (Madonnenländchen). Maßstab1:20 000 Erhältlich im Verkehrsamt in Buchen und im Buchhandel.

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
10,3 km
Dauer
2:34 h
Aufstieg
127 hm
Abstieg
127 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.