Teilen
Merken
Drucken
Einbetten
Bewirtschaftete Hütte

Eisenkappler Hütte, 1553 m

Bewirtschaftete Hütte • Karawanken und Bachergebirge
ÖTK
Verantwortlich für diesen Inhalt:
ÖTK Zentrale
  • Morgensonne in den Karawanken, Eisenkappler-Hütte des ÖTK
    / Morgensonne in den Karawanken, Eisenkappler-Hütte des ÖTK
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Mautpflichtige Zufahrtstraße zum Eisenkappler Schutzhaus des ÖTK
    / Mautpflichtige Zufahrtstraße zum Eisenkappler Schutzhaus des ÖTK
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Mautstraße zur Eisenkappler Hütte am Fuße des Hochobir
    / Mautstraße zur Eisenkappler Hütte am Fuße des Hochobir
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Eisenkapplerhütte des Österreichischen Touristenklubs
    / Eisenkapplerhütte des Österreichischen Touristenklubs
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Südterrase der Eisenkappler-Hütte, ÖTK Österreichischer Touristenklub
    / Südterrase der Eisenkappler-Hütte, ÖTK Österreichischer Touristenklub
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Stube der Eisenkappler-Schutzhütte des ÖTK
    / Stube der Eisenkappler-Schutzhütte des ÖTK
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Parkplatz vor der Eisenkapplerhütte des ÖTK
    / Parkplatz vor der Eisenkapplerhütte des ÖTK
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Eindrucksvolle Kulisse der Karawanken
    / Eindrucksvolle Kulisse der Karawanken
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Variantenreiche Aufstiegsmöglichkeiten auf den Hausberg der Kärntner, den Hochobir
    / Variantenreiche Aufstiegsmöglichkeiten auf den Hausberg der Kärntner, den Hochobir
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Farbenpracht am Weg zum Gipfel des Hochobir, hier eine Distel
    / Farbenpracht am Weg zum Gipfel des Hochobir, hier eine Distel
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Kalte Quelle auf dem Weg zum Gipfel des Hochobir
    / Kalte Quelle auf dem Weg zum Gipfel des Hochobir
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Ruine des Rainer Schutzhauses des ÖTK am Hochobir
    / Ruine des Rainer Schutzhauses des ÖTK am Hochobir
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  •  Reste des Rainer-Schutzhauses des ÖTK, das 1944 von Partisanen abgefackelt wurde
    / Reste des Rainer-Schutzhauses des ÖTK, das 1944 von Partisanen abgefackelt wurde
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Gipfel des Hochobir (2.139 müA.), schönster Aussichtsberg Kärntens
    / Gipfel des Hochobir (2.139 müA.), schönster Aussichtsberg Kärntens
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Alle genießen die warme Morgensonne und den unbeschreiblichen Ausblick auf Bad Eisenkappel
    / Alle genießen die warme Morgensonne und den unbeschreiblichen Ausblick auf Bad Eisenkappel
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Alpendohle auf einer Sitzwarte am Hochobir
    / Alpendohle auf einer Sitzwarte am Hochobir
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Blick vom Hochobir auf die 2500er der Steiner Alpen in Slowenien
    / Blick vom Hochobir auf die 2500er der Steiner Alpen in Slowenien
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Blick vom Hochobir in die umliegende Seenlandschaft Kärntens
    / Blick vom Hochobir in die umliegende Seenlandschaft Kärntens
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Bad Eisenkappler Bauer
    / Bad Eisenkappler Bauer
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
  • Faszinierende Bergwelt am Obir in Kärnten
    / Faszinierende Bergwelt am Obir in Kärnten
    Foto: ÖTK Österreichischer Touristenklub , ÖTK
Karte / Eisenkappler Hütte

Eisenkapplerhütte

Die Eisenkappler-Hütte liegt im Kreuzungspunkt der beiden Weitwanderwege Südalpenweg und Eisenwurzenweg am Obir in Kärnten. Dich erwartet eine faszinierende Vielfalt an Flora und Fauna. Für den Bergwanderer aber auch für Wissenschaftler ist das Wandergebiet ein Anziehungspunkt. Aus allen Richtungen führen insgesamt neun wunderschöne, gut beschilderte und markierte Wanderwege zum schönsten Aussichtsbergen Kärntens.

Hüttenpächter ab Mai 2019 gesucht!

Kern-Bewirtschaftung (dauernde Anwesenheit) vom 1. Mai bis 31. Oktober. Von einem künftigen Hüttenpächter/-in wünschen wir uns:

  • fundierte gastronomische Kenntnisse und Fähigkeiten
  • service- und dienstleistungsorientierte Einstellung
  • unternehmerisches Denken und betriebswirtschaftliches Verständnis
  • handwerkliches Geschick und große technische Kompetenz zur Bedienung der Betriebsanlagen und Einrichtungen
  • ggf. Erfahrungen aus früheren Hüttentätigkeiten
  • Berg- und Naturverbundenheit
  • Orts- und Gebietskenntnisse

Bewerbungsfrist:

Über deine Bewerbung freuen wir uns. Sende deine aussagekräftigen Unterlagen an den Sektionsvorstand Harald Kogelnik bis spätestens 31. Dezember 2018 an suedkaernten@oetk.at

 

####################

 

Lage

Die Eisenkappler-Hütte ist Ausgangspunkt für Wanderungen auf den Hochobir-Gipfel. Auf der Sonnenterrasse des ÖTK-Schutzhauses kannst du die ausgezeichnete Küche mit Kärtner Spezialitäten genießen, während du deinen Blick in die Steineralpen und die anderen Gipfel der Karawanken schweifen lässt.

 

Ausstattung

  • Einladende Gasträume
  • Küche mit Kärtner Spezialitäten und hausgemachten Mehlspeisen
  • Nächtigungsmöglichkeit mit Frühstück in Zimmer und Matrazenlager
  • sonniger Rastplatz vor der Hütte mit herrlichem Fernblick

 

ÖTK-Sektion Eisenkappel

Alpinpioniere aus dem Raum Völkermarkt bis Krainburg/Kranj hoben 1877 die erste Sektion des ÖTK in Eisenkappel aus der Taufe. Sie haben maßgeblich Anteil an der touristischen Erschließung der Karawanken und Steiner Alpen. So hat der ÖTK auf der Petzen bis zum Jahr 1905 das Berghaus als Touristenunterkunft, und die erste „Frischaufhütte“ an der Südseite des Grintovec betrieben.

Zu damaliger Zeit wurden von der Sektion Eisenkappel der Nordanstieg zum Grintovec und der Steig in der Vellacher Kotschna zum Sanntaler Sattel gebaut und gesichert. Heute betreut der ÖTK im Gebiet der östlichen Karawanken ein Wege- und Steigenetz von 120 km Länge, arbeitet an der Erstellung von Leitsystemen für Touristenströme und befürwortet die Installierung des Naturpark Karawanken.

 

Hüttenchronik - vom Rainer Schutzhaus und Hannawarte zur Eisenkappler-Hütte

Nach Auflassen des Bergbaubetriebes unterhalb des Obir Gipfels, in einer Höhe von 2.042m, schenkte Dr. Viktor von Rainer das damalige eingeschossige Knappenhaus der Sektion Eisenkappel des Österreichischen Touristenklub. Es wurde zu einem ganzjährig bewirtschafteten Schutzhaus ausgebaut. Im Kriegsjahr 1944 brannte es bis auf die heute noch existenten Grundmauern nieder. Nach dem Krieg war am Obir kein alpiner Stützpunkt mehr existent. Im September 2004 wurden am Hoch-Obir zwei Gedenktafeln enthüllt, die an die ehemalige meteorologische Station „Hannwarte“ und an das ehemalige „Rainer Schutzhaus“ erinnern. Nach wie vor befinden sich die Grundstücke der ehemaligen „Hannwarte“ und die Ruine des „Rainer Schutzhauses“ im Besitz des ÖTK.

Ambitionierte Mitglieder der Bergrettung Ortsstelle Eisenkappel haben 1951 mit dem Bau der Eisenkappler Hütte begonnen. In klassischer Zimmermannsarbeit wurde der Blockbau errichtet. Die Kärntner Langschindel in Fichte diente als Dachdeckung. Mit tatkräftiger Unterstützung der Ebriacher Bauern konnte die Hütte am 25. Juli 1954 ihrer Bestimmung übergeben werden. Später wurde sie vom ÖTK übernommen. Im Sommer 1985 erhielt die Eisenkappler-Hütte den dritten Zubau. Heute steht die Eisenkappler Hütte den Wanderern, Alpintouristen und Tourengehern als Stützpunkt zur Verfügung.

 

Wandergebiet Hochobir

Aus allen Richtungen führen insgesamt neun wunderschöne, gut beschilderte und markierte Wanderwege zum schönsten Aussichtsbergen Kärntens.

outdooractive.com User
Autor

ÖTK

Aktualisierung: 10.11.2018

Schlafplätze

Allgemein

Baujahr 1954 AV-Klassifizierung: I
familienfreundlich

Winterraum

Winterraum beheizt

Preise

Als ÖTK-Mitglied profitierst du neben einem Heimvorteil in über fünf Dutzend ÖTK-Schutzhütten auch bis zu 50% Ermäßigung bei der Nächtigung in Hütten anderer alpiner Vereine in Österreich, Südtirol, Tschechien, Slowakei, Slowenien und Liechtenstein.

Adresse

Eisenkappler Hütte
Ebriach 145
9135 Bad Eisenkappel

Erreichbarkeit

Auto

Öffentliche Verkehrsmittel

Völkermarkt-Kühnsdorf

Anfahrt

Erreichbar ist die Eisenkapplerhütte über die an der Obirsüdseite angelegte Mautstraße. Die Mautgebühr für die Fahrt zur Eisenkappler Hütte beträgt € 6,00. Die Bezahlung der Maut am Automaten ist nur mit Münzen möglich. Kein Papiergeld, keine Bankomatkarte, kein Wechselgeld. Bitte vor der Auffahrt vergewissern, dass man ausreichend Münzen dabei hat. Im Infobüro am Hauptplatz von Bad Eisenkappel kann man einen “Chip” kaufen. Die Mautstraße ist nur in der Zeit von 1. Mai bis 31. Oktober eines jeden Jahres befahrbar. 

Parken

Auf zwei Ebenen angelegter (Schotter-)Parkplatz unmittelbar vor der Hütte. Bitte unbedingt langsam fahren, da der Parkplatz aufgrund der Südlage sehr trocken und daher staubig ist, danke!

Koordinaten

Geographisch
46.501645 N 14.510239 E
UTM
33T 462420 5149902

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren in der Umgebung

Fernwanderweg Faszinierende Bergwelt am Obir in Kärnten
08.02.2018
schwer
1042,6 km
365:00 Std
55100 hm
56415 hm
von Svenja Rödig,  Outdooractive Redaktion
Bergtour · Karawanken und Bachergebirge

Hochobir 2139 m von der Eisenkappeler Hütte aus

Bergtour Gipfelkreuz des Hochobir
13.07.2015
mittel
5,8 km
3:20 Std
583 hm
583 hm
von Juergen Hilgenberg,  alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Karawanken und Bachergebirge

03 Südalpenweg, E10: Eisenkappler Hütte - Koschutahaus

Wanderung Start von der Eisenkappler Hütte
10.04.2015
mittel Etappe 10
16,6 km
5:45 Std
740 hm
988 hm
von Gert Gasperin,  alpenvereinaktiv.com
Bergtour
25.01.2013
schwer
5,5 km
6:00 Std
1053 hm
18 hm
von Astrid Magnet,  Klopeiner See - Südkärnten GmbH
Wanderung · Karawanken und Bachergebirge

03 Südalpenweg, E09: GH Riepl - Eisenkappler Hütte

Wanderung Gasthof Riepl
08.04.2015
mittel Etappe 9
18,3 km
7:00 Std
1197 hm
860 hm
von Gert Gasperin,  alpenvereinaktiv.com
Fernwanderweg Am Schaidasattel
26.01.2012
mittel Etappe 6
10,9 km
5:00 Std
1271 hm
572 hm
von Panoramaweg Südalpen,  Panoramaweg Südalpen

Alle Touren auf der Karte anzeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Öffnungszeiten

Von 1. Mai bis Mitte Oktober durchgehend, für den Rest des Jahres an Wochenenden bei Schönwetter

Eisenkappler Hütte

Hüttenpächter gesucht!
Ebriach 145
9135 Bad Eisenkappel
Telefon +43 4238 8170 Mobil +43 676 4350062
Telefon (Tal) +43 4238 8170

Inhaber

ÖTK
  • 6 Touren in der ...
Fernwanderweg Faszinierende Bergwelt am Obir in Kärnten
08.02.2018
schwer
1042,6 km
365:00 Std
55100 hm
56415 hm
von Svenja Rödig,  Outdooractive Redaktion
Bergtour · Karawanken und Bachergebirge

Hochobir 2139 m von der Eisenkappeler Hütte aus

Bergtour Gipfelkreuz des Hochobir
13.07.2015
mittel
5,8 km
3:20 Std
583 hm
583 hm
von Juergen Hilgenberg,  alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Karawanken und Bachergebirge

03 Südalpenweg, E10: Eisenkappler Hütte - Koschutahaus

Wanderung Start von der Eisenkappler Hütte
10.04.2015
mittel Etappe 10
16,6 km
5:45 Std
740 hm
988 hm
von Gert Gasperin,  alpenvereinaktiv.com
Bergtour
25.01.2013
schwer
5,5 km
6:00 Std
1053 hm
18 hm
von Astrid Magnet,  Klopeiner See - Südkärnten GmbH
Wanderung · Karawanken und Bachergebirge

03 Südalpenweg, E09: GH Riepl - Eisenkappler Hütte

Wanderung Gasthof Riepl
08.04.2015
mittel Etappe 9
18,3 km
7:00 Std
1197 hm
860 hm
von Gert Gasperin,  alpenvereinaktiv.com
Fernwanderweg Am Schaidasattel
26.01.2012
mittel Etappe 6
10,9 km
5:00 Std
1271 hm
572 hm
von Panoramaweg Südalpen,  Panoramaweg Südalpen
  • 6 Touren in der...