Teilen
Merken
Drucken
Einbetten
Bewirtschaftete Hütte

Hocheck-Schutzhaus, 1030 m

2 Bewirtschaftete Hütte • Gutensteiner Alpen
ÖTK
Verantwortlich für diesen Inhalt:
ÖTK Zentrale
  • ÖTK-Hocheck Schutzhaus
    / ÖTK-Hocheck Schutzhaus
    Foto: Michael Platzer, ÖTK Zentrale
  • Sonnenterrasse des ÖTK-Schutzhauses am Hocheck mit herrlichem Fernblick
    / Sonnenterrasse des ÖTK-Schutzhauses am Hocheck mit herrlichem Fernblick
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • ÖTK-Hcoheck-Schutzhaus: Beliebtes Ausflugsziel für Mountainbiker und Familien mit Kindern
    / ÖTK-Hcoheck-Schutzhaus: Beliebtes Ausflugsziel für Mountainbiker und Familien mit Kindern
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • Der neue Pächter des Hocheck-Schutzhauses verwöhnt mit leckeren Speisen
    / Der neue Pächter des Hocheck-Schutzhauses verwöhnt mit leckeren Speisen
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • Blick von der Meyringerwarte auf die Westseite des Hocheck-Schutzhaus des ÖTK
    / Blick von der Meyringerwarte auf die Westseite des Hocheck-Schutzhaus des ÖTK
    Foto: Michael Platzer, ÖTK Zentrale
  • Meyringer-Warte des ÖTK hinter dem Schutzhaus am Hocheck
    / Meyringer-Warte des ÖTK hinter dem Schutzhaus am Hocheck
    Foto: Michael Platzer, ÖTK Zentrale
  • Meyringerwarte des ÖTK am Hocheck (1037 m)
    / Meyringerwarte des ÖTK am Hocheck (1037 m)
    Foto: Michael Platzer, ÖTK Zentrale
  • Von Furth kommend Blick aufs Hocheck und das ÖTK-Schutzhaus
    / Von Furth kommend Blick aufs Hocheck und das ÖTK-Schutzhaus
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • Zustieg zum Hocheck-Schutzhaus
    / Zustieg zum Hocheck-Schutzhaus
    Foto: Michael Platzer, ÖTK Zentrale
  • ÖTK-Hocheckschutzhaus (Ostseite) im Winter
    / ÖTK-Hocheckschutzhaus (Ostseite) im Winter
    Foto: Michael Platzer, ÖTK Zentrale
Karte / Hocheck-Schutzhaus

Hocheck-Schutzhaus Tafel

Das Hocheck-Schutzhaus des ÖTK liegt an den Gemeindegrenzen zwischen Furth und Altenmarkt auf einer Höhe von 1.030 Metern und ist Anziehungspunkt vieler Wanderer und Ausflügler. Neben zahlreichen Wanderwegen erreicht man das Schutzhaus mit der Aussichtswarte auch auf einer gut befahrbaren Mautstraße. 

Geschichte

Das Traditionshaus wurde 1881 eröffnet und vom Klein-Mariazeller Gutsbesitzer Jacob Rappaport erbaut. Mit der Gründung der Sektion Triestingtal des ÖTK im Jahr 1883 begann nicht nur die Gangbarmachung der Steinwandklamm, die Markierung der vielen Wanderwege, sondern auch die Betreuung des Hochecks. Seit 2018 wird das Hocheck-Schutzhaus von der ÖTK-Zentrale betrieben. Die interessante Geschichte des Schutzhauses kannst du unter 'Details' als PDF runterladen.

 Essen

Die Küche wartet mit leckerer Hausmannskost und Suppen auf dein Kommen.

 Nächtigen

Gemütliche Nächtigungsmöglichkeit in Zwei- und Mehrbettzimmern möglich.

 Neue Impulse am Hocheck

Ein regionales Projekt für das Schutzhaus und das Hocheck ist mit Unterstützung der NÖ-Landesregierung in Planung

 Zufahrt

Mit dem PKW von Furth a.d. Triesting über die Mautstraße auf's Hocheck (€ 4,-). Vom Parkplatz unter des ÖTK-Schutzhauses geht man wenige Minuten auf den Gipfel zur Meyringerwarte.

 Zustiege 

  • Rohrbach ca. 1 ½ Stunden
  • Furth ad Treisting ca. 2 Stunden
  • Eberbach ca. 2 Stunden
  • Thenneberg ca. 2 ¼ Stunden
  • Föhrenhof ca. 2 ½ Stunden
  • Altenmarkt ca. 2 ½ Stunden
  • Kaumberg über Höfnerhaus ca. 2h 40 min
  • Weissenbach ad Triesting ca. 3 Stunden
  • Kaumberg über Höfnerhaus und Rotes Kreuz ca. 3 Stunden
  • Kaumberg über Fröneberg ca. 4 Stunden
  • Kaumberg über Kühtal und Hochriegel ca. 4 ½ Stunden
  • Kaumberg über Araburg und Hochriegel ca. 5 ½ Stunden

 Wichtiger Hinweis für Mountainbiker

Die Mautstraße ist nur einspurig befahrbar. Beim Bergabfahren bitte nicht schneller als 10 km/h fahren, keinesfalls das Rad "laufen lassen", da jederzeit PKWs entgegen kommen können!

outdooractive.com User
Autor

ÖTK

Aktualisierung: 06.11.2018

Schlafplätze

Allgemein

Baujahr 1947 AV-Klassifizierung: II
familienfreundlich
Schlechtwettertipp

Ausstattung

Dusche

Freizeit

Spielplatz

Service

Mobilfunk

Seminar

für Seminare geeignet

Winterraum

Winterraum vorhanden

Offener Winterraum im Eingangsbereich; keine Heiz- und Kochgelegenheit, keine Schlafstellen

Preise

Als ÖTK-Mitglied profitierst du neben einem Heimvorteil in über fünf Dutzend ÖTK-Schutzhütten auch bis zu 50% Ermäßigung bei der Nächtigung in Hütten anderer alpiner Vereine in Österreich, Südtirol, Tschechien, Slowakei, Slowenien und Liechtenstein.

Adresse

Hocheck-Schutzhaus
Furth 59
2564 Weissenbach an der Triesting

Erreichbarkeit

Auto

Öffentliche Verkehrsmittel

Öffentlich ist das Triestingtal über die Schnellbahn S2, Haltestelle Leobersdorf, und der Triestingtalbahn bis Weißenbach-Neuhaus an der Triesting erreichbar. Fahrzeit von Wien ca. 1 ½ bis 2 Stunden. Zahlreiche Zustiege führen auf's Hocheck. Ausgangspunkte sind Furth ad Triesting, Weissenbach ad Triesting, Altenmarkt ad Triesting, Thenneberg und Kaumberg. Die Orte sind gut mit dem Ortsbus zu erreichen.

Anfahrt

Das Triestingtal ist leicht und schnell über die Autobahn A2 Ausfahrt Leobersdorf (unteres Triestingtal) oder die Autobahn A21 Ausfahrt Alland (oberes Triestingtal) zu erreichen. In Weißenbach verläßt man die B18 und fährt weiter nach Furth an der Triesting. Dort führt eine 7 km lange asphaltierte Mautstraße (€ 4,-) auf's Hocheck, nur einspurig für PKW befahrbar.

 

Parken

Am Ende der Mautstraße, unterhalb des ÖTK-Schutzhauses am Hocheck.

Koordinaten

Geographisch
47.996530 N 15.952440 E
UTM
33T 571052 5316353

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Zustiege zur Hütte

Bergtour Kammwanderung über die 7 Hügel
12.09.2011
schwer
15,7 km
6:30 Std
1053 hm
1052 hm
von DI Helmut Gaubmann,  Wienerwald Tourismus GmbH
Bergtour Wieshofer Steig
09.09.2011
schwer
14,4 km
5:00 Std
776 hm
776 hm
von DI Helmut Gaubmann,  Wienerwald Tourismus GmbH
Wanderung · Wienerwald

Von Furth aufs alpine Hocheck, 1.037m

Wanderung Am Krennweg
12.09.2011
schwer
13,4 km
4:00 Std
786 hm
786 hm
von Helmut Gaubmann,  Wienerwald Tourismus GmbH
Bergtour am Weg nach Rehgras
12.09.2011
schwer
18 km
5:30 Std
923 hm
923 hm
von DI Helmut Gaubmann,  Wienerwald Tourismus GmbH
Alle Zustiege in Karte anzeigen

Touren in der Umgebung

Wanderung Aussicht beim Rückweg vom Hocheck
27.10.2013
mittel
14,4 km
4:30 Std
800 hm
800 hm
von Peter Grabetz,  Community

Alle Touren auf der Karte anzeigen

Hütten in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (5)

Moni Schaller
25.06.2018
Wir waren am Samstag, 23.06.2018 zu dritt mit dem MTB am Hocheck-Schutzhaus, wurden freundlich begrüßt und rasch mit Getränken versorgt und auch alsbald mit köstlichem warmen Essen bewirtet, alles hat super geschmeckt, die Gulaschsuppe im Brotschüsser, der Bauernschmaus mit extra Kren und zum krönenden Abschluss noch eine Rieseneispalatschinke...ok, die war innen kalt ;-) nach dem Essen wurden wir herzlich verabschiedet mit einem "passts auf und kommts gut runter"
Bewertung

Birgit Hauch
25.06.2018
Die neuen Pächter sind keine Wirtsleute. Wir waren gestern zu viert auf der Hütte, trotz Temperatursturz war es drinnen saukalt. Ein heisser Tee und eine ebenso heisse Suppe sollten abhelfen. Beides lauwarm - auch der von einem Gruppenmitglied bestellte Kaffee nur lauwarm. Auf die Frage, ob alles in Ordnung sei und wir verneinten, entfernte sich die Kellnern von unserem Tisch- es war ihr offenbar egal.

Isabella Warkoweil
05.04.2018
Wollte am Ostersonntag von Thenneberg aus zum Schutzhaus gehen, allerdings versperrte mir ein knurrender und zähnefletschender Hund vom Bauernof Nr. 10 den Weg. Ich werde mich so einem Stress nicht mehr aussetzen und beim nächsten Mal ein anderes Ziel wählen.

Öffnungszeiten

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
offen zeitweise offen

Bis einschließlich 31.12.2018 geöffnet. Danach Winterpause bis Mitte März.

Mautstraße: € 4,- Münzeinwurf (ggfs. Kettenpflicht beachten).

Hocheck-Schutzhaus

Thomas Strohschneider
Furth 59
2564 Weissenbach an der Triesting
Mobil +43 676 6676970
Telefon (Tal) +43 676 6676970

Inhaber

ÖTK
  • 1 Touren in der ...
  • 4 Zustiege zur Hütte
Wanderung Aussicht beim Rückweg vom Hocheck
27.10.2013
mittel
14,4 km
4:30 Std
800 hm
800 hm
von Peter Grabetz,  Community
Bergtour Kammwanderung über die 7 Hügel
12.09.2011
schwer
15,7 km
6:30 Std
1053 hm
1052 hm
von DI Helmut Gaubmann,  Wienerwald Tourismus GmbH
Bergtour Wieshofer Steig
09.09.2011
schwer
14,4 km
5:00 Std
776 hm
776 hm
von DI Helmut Gaubmann,  Wienerwald Tourismus GmbH
Wanderung · Wienerwald

Von Furth aufs alpine Hocheck, 1.037m

Wanderung Am Krennweg
12.09.2011
schwer
13,4 km
4:00 Std
786 hm
786 hm
von Helmut Gaubmann,  Wienerwald Tourismus GmbH
Bergtour am Weg nach Rehgras
12.09.2011
schwer
18 km
5:30 Std
923 hm
923 hm
von DI Helmut Gaubmann,  Wienerwald Tourismus GmbH
  • 1 Touren in der...
  • 4 Zustiege zur Hütte