ÖTK Eschenau St. Pölten Verifizierter Partner 

Die Ursprünge der heutigen ÖTK Sektion Eschenau-St. Pölten, der Eigentümerin der Kaiserkogel-Hütte, gehen zurück auf die Sektion St. Pölten, die 1866 gegründet wurde. 1910 entstand die alpine Gesellschaft „Almrauschgmoa“, die sich am 25. Jänner 1914 als eigenständige Sektion dem ÖTK anschloss. Diese firmierte ab 1920 als Sektion II St. Pölten mit einem Wirkungsbereich in den niederösterreichischen Voralpen. 1930 schlossen sich die Sektionen St. Pölten I und II zu einer Sektion St. Pölten zusammen.Am 13. 4. 1946 formierte sich die Sektion neu, und begann mit dem Wiederaufbau der im Krieg schwer beschädigten Kaiserkogel-Hütte. Mitte der 1980er Jahre wurde der Sitz nach Eschenau verlegt und der Vereinsame auf Sektion Eschenau-St. Pölten geändert.

Eschenau ist das erste Ökodorf von NÖ, und 20 Kilometer südlich von der Landeshauptstadt St.Pölten entfernt.  Der ÖTK und unsere Sektion bezwecken die Liebe zur österreichischen Heimat, Landschaft und Bergwelt zu pflegen und zu stärken.

Die Kenntnis der Gebirge und der Höhlen, besonders der Österreichischen, zu erweitern und zu verbreiten.

Das Bergsteigen, Klettern, Wandern, Höhlenbegehen, Wildwasserpaddeln, Canyoning, Radfahren, Mountainbiken, Laufen und alle Arten des Schilaufens zu fördern und dazu Ausbildung anzubieten.

Alpine Unternehmungen aller Art zu erleichtern und die Schönheit und Ursprünglichkeit der Gebirge und den Schutz der Landschaft sowie Tier- und Pflanzenlebens - also das ausgewogene Verhältnis der Lebewesen zur übrigen Welt - zu pflegen und solche Bestrebungen zu unterstützen. 

Wir betreiben die Kaiserkogel-Hütte.

Bilder

  • Kaiserkogel-Hütte
    Kaiserkogel-Hütte
    Foto: Erich Enzenberger | Luftbild-Archiv, ÖTK Eschenau St. Pölten

Neuigkeiten

ÖTK Eschenau St. Pölten

Gehört zu ÖTK
Adresse
Windbichl 25
3153 Eschenau
Österreich
Telefon
+43 2762 67242
Webseite
E-Mail