Mountainbike empfohlene Tour

Maiskogel-Häuslalm Runde mit Abfahrt über Wüstlau-Trail

· 2 Bewertungen · Mountainbike · Bezirk Zell am See
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Maishofen Verifizierter Partner 
  • Auffahrt zum Maiskogel
    Auffahrt zum Maiskogel
    Foto: Henrik Klar, Tourismusverband Maishofen
m 1500 1000 500 40 30 20 10 km
Top-Tour für konditionsstarke Biker und Bikerinnen. Zur Belohnung winkt einer der besten offiziellen Trails Österreichs. 

Von Maishofen nach Kaprun. Auffahrt zum Maiskogel, abfahrt zur Steinbauernalm, erneute Auffahrt bis zur Häuslalm. Über den Wüstlau-Trail oder den Bacherl-Trail hinab ins Kapruner Tal und über Kaprun und Zell am See retour nach Maishofen. 

schwer
Strecke 44,5 km
6:51 h
1.647 hm
1.665 hm
2.018 hm
747 hm
Zunächst radelt man von Maishofen über das Schloss Prielau nach Zell am See. Vom Ortsteil Zellermoos Richtung Süden beim Brückenwirt über die Saalach, direkt nach der Brücke rechts und nach 500 Metern links Richtung Kaprun. Im Ortszentrum zweigt kurz nach der Kirche rechts der asphaltierte Weg Richtung Maiskogel (Markierung 3) ab. Der stets guten Ausschilderung (Maiskogel über Güterweg) folgend strampelt man nie sehr steil auf den Schaufelberg. Ab hier ist der Weg geschottert und es sind steilere Passagen zu bewältigen. Nach gut 750 Höhenmetern ist die Maiskogelalm an der Bergstation der Maiskogelbahn erreicht. An dieser rechts vorbei führt geht es in einer kurzen Abfahrt hinab zur Steinbauernalm. Nun sind noch einmal 700 Auffahrtshöhenmeter zu bewältigen. Teils recht steil, aber dafür um so aussichtsreicher radelt man an der Eder-Grundalm vorbei zur Salzburger Hütte und zuletzt in einer großen Schleife zur Häuslalm bei der Bergstation der Panoramabahn, wo man sich den anerkennenden Blicken der Seilbahnbenutzer sicher sein kann. Das gewaltige Panorama der Salzburger Hohen Tauern lässt einen hier fast vergessen, dass man sich in einem touristisch erschlossenen Gebiet befindet. Wer hier noch nicht genug hat, kann noch einmal 450 Höhenmeter bis zum Alpincenter weiterfahren (bzw. Schieben). Für alle anderen beginnt bei der Häuslalm eine der besten ofiziellen Bike-Abfahrten Österreichs: der "Wüstlau-Trail" führt über fast 8 Kilometer und 1100 Höhenmeter sehr abwechslungsreich ins Tal (Achtung: ab 10. September ist der Trail für Biker gesperrt!). Technische Passagen wechseln mit flüssigen Passagen ab. Zunächst geht es über Hochgebirgswiesen zur Salzburger Hütte, die zur Einkehr einlädt. Anschließend fährt man bei anhaltender Schwierigkeit durch Waldstücke und über Almwiesen hinab zur Eder-Grundalm. Bis hier her bietet sich auch immer wieder die Gelegenheit ein Teilstück "auszusetzten" und über die Schotterstraße zu umfahren. Wer es abfahrtstechnisch gern etwas weniger anspruchsvoll hat, fährt nun auf dem Auffahrtsweg ein Stück retour, bergauf Richtung Maiskogel und gleitet über den technisch unschwierigen Bacherl-Trail hinab zum Klammsee. Der Wüstlau-Trail wartet jedoch ab hier mit seinem Herzstück auf: Über zahlreiche Spitzkehren und steilere, steinige Passagen reitet man bei anhaltenden Schwierigkeiten bis in den Talgrund hinab. Spätestens jetzt wünscht man sich, vielleicht doch ein Tagesticket für die Bergbahn gelöst zu haben, um dieses Abfahrts-Schmankerl nocheinmal erleben zu dürfen. Vielleicht ja beim nächsten mal. Deutlich gemächlicher folgt man nun der Kapruner Ache talauswärts zum türkisfarbenen Klammsee, der je nach Temperatur zur Erfrischung einläd; in jedem Fall aber kann man sich am "Klammseestüberl" von innen erfrischen. Über die beeindruckende Sigmund-Thun-Klamm geht es zuletzt retour nach Kaprun und von dort aus über den Hinweg durch das Zellermoos nach Zell am See und zurück nach Maishofen. 

Autorentipp

Die Tour lässt sich durch diverse Bergbahnen (auch teilweise) abkürzen.
Profilbild von Henrik Klar
Autor
Henrik Klar
Aktualisierung: 01.06.2018
Schwierigkeit
S3 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.018 m
Tiefster Punkt
747 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Häuslalm
Gasthof Post, Familie Grünwald
Salzburger Hütte

Sicherheitshinweise

Im Pinzgau hat man sich sehr auf Mountainbiker eingestellt. Es sind deutlich mehr Straßen und Wege freigegeben, als andernorts. Sollte doch mal eine Strecke gesperrt sein, bitte unbedingt an das Fahrverbot halten, denn es gilt nicht um uns den Spass zu verderben, sondern in erster Linie aus ernstzunehmenden Gründen: Gesperrte Straßen und Wege sind für Biker meist unlohnend, oder es besteht Gefahr, etwa durch Waldarbeiten.

Der Wüstlau Trail ist technisch anspruchsvoll und nicht für Anfänger geeignet. Helm ist Pflicht, Protektoren sind empfehlenswert. Da der Weg teilweise auch von Wanderern genutzt wird ist unbedingt mit einer gewissen Vorraussicht zu fahren und ein freundlicher Gruß oder ein "Danke" fürs Platzmachen schaden auch nicht. 

Weitere Infos und Links

Trails am Kitzsteinhorn: http://www.kitzsteinhorn.at/de/mountainbike/freeride-trails

Start

Maishofen, Kirche (768 m)
Koordinaten:
DD
47.361101, 12.806192
GMS
47°21'40.0"N 12°48'22.3"E
UTM
33T 334344 5247626
w3w 
///geier.zoologe.tagung

Ziel

Häuslalm, Bergstation der Panoramabahn.

Wegbeschreibung

Auffahrt oft sonnenexponiert, über Asphalt und Schotter. Bis zum Maiskogel nur kurze steilere Passagen, zwischen Steinbaueralm und Salzburger Hütte über weite Strecken relativ steil. Abfahrt über technisch anspruchsvollen Trail, der aber auch umfahren werden kann.  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Ggf. über die B 311 nach Zell am See, weiter über die B168 bis zum Kreisverkehr bei Fürth und hier links in wenigen Kilometern bis zum Parkplatz am Ortseingang von Kaprun. Ca. 14km, 15 Minuten. 

Parken

Diverse öffentliche Parkplätze in Maishofen/Parkplatz bei der Sommerrodelbahn "Maisiflitzer" in Kaprun. 

Koordinaten

DD
47.361101, 12.806192
GMS
47°21'40.0"N 12°48'22.3"E
UTM
33T 334344 5247626
w3w 
///geier.zoologe.tagung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Mountainbike-Ausrüstung:  Regenjacke (evtl. Fleece), ausreichend Flüssigkeit, Müsliriegel, Erste-Hilfe-Set, Handy,  Pumpe, Reifenheber, Flickzeug (Evtl. Ersatzschlauch und Kabelbinder), Multitool, Beleuchtung (Man weiß nie ob man in die Nacht kommt). Helm und evtl. Protektoren. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(2)
Rene Huder
14.07.2020 · Community
Ob man den Uphill zum Kitzsteinhorn zwingend mit dem Bike bestreiten muss, darf jeder selbst entscheiden. Die Gondelbahn ist sicher eine gute Alternative, denn man sollte sich für diesen Trail reichlich Konzentration und Energie aufheben. Freeride oder Enduro trifft es am besten. In Verbindung mit dem Geißsteintrail 1.500hm am Stück. Fahrtechnisch S2 mit reichlich S3 Passagen. Wer diesen Trail fährt sollte kein geshaptes Bikeparkflowtrailgedönse erwarten. Hier gibts überwiegend naturbelassene technisch anspruchsvolle Abfahrtsmeter. Sehr geil!
mehr zeigen
Einstieg
Foto: Rene Huder, Community
Hannes Hüttel 
30.05.2019 · Community
nicht lohnende Tour durch eine von Tourismus und Schigebiet entweihte Natur, erstaunlich wenig schöne Ausblicke - der Wüstlautrail ist technisch anspruchsvoll, eher was für Downhiller mit ausreichend Federweg die aber eher die Seilbahn nehmen werden...
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S3 schwer
Strecke
44,5 km
Dauer
6:51 h
Aufstieg
1.647 hm
Abstieg
1.665 hm
Höchster Punkt
2.018 hm
Tiefster Punkt
747 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Singletrail / Freeride Downhill

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.