Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Gsenger - Göller (1766 m) - Göllerhaus

Wanderung · Mostviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖTK Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Kleinen Göller auf den Hauptgipfel
    / Blick vom Kleinen Göller auf den Hauptgipfel
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
  • Gsengerkamm
    / Gsengerkamm
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
Karte / Gsenger - Göller (1766 m) - Göllerhaus
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10

Göller Überschreitung: Diese Runde bezieht alle schönen Wegpassagen des Göllers ein und bietet sowohl im Auf- als auch im Abstieg Highlights.
mittel
11,2 km
5:35 h
828 hm
1088 hm
Die beiden Gipfel Göller und Kleiner Göller sind unter Bergwanderern aus Wien, Niederösterreich und der Steiermark noch so etwas wie ein Geheimtipp. Der Göller bietet einen wunderbaren Rundblick, der an klaren Tagen bis zum Dachstein reicht.

Autorentipp

Auf- und Abstieg, egal, welchen der wenigen markierten Steige man auswählt, versprechen eine durchaus anstrengende, teilweise anspruchsvolle und an heißen Tagen schweißtreibende Bergtour. Für ausreichend Trinkreserven sorgen!
outdooractive.com User
Autor
Michael Platzer 
Aktualisierung: 27.10.2014

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Göller, 1766 m
Tiefster Punkt
690 m

Sicherheitshinweise

Anstrengende und lange aber technisch nicht schwierige Tour auf gut markierten Wegen und Steigen. Vorsicht am Kamm zwischen Großem und Kleinem Göller (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig) und beim steilen Gipfelauf- bzw. abstieg (Trittsicherheit).

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wanderstöcke, ausreichend Trinkwasser (keine Quellen)

Start

Kernhofer Gscheid (957 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.819660, 15.466440
UTM
33T 534915 5296361

Ziel

Kernhof

Wegbeschreibung

Die Tour führt vom Kernhofer Gscheid, also der Nordseite, über den Gsenger auf den Göller. Hat man die Waldgrenze erreicht, geht es teilweise sehr steil, steinig und voller Geröll durch Latschen auf den Gipfel. Der Abstieg bietet vom Kleinen Göller einen schönen Blick zurück auf den Hauptgipfel. Besonders an windigen Tagen ist auf dem schmalen Kamm (oberhalb der Eisgrube und Karlgrube) zwischen beiden Gipfeln unbedingt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig. Vorbei am Göllerhaus, der eizigen Einkehrmöglichkeit, geht es weiter ins Tal nach Kernhof. Von dort geht es entweder per Autostopp, oder falls vorher eingeplant, mit einem zweiten Auto zurück zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

Von Wien kommend bei St. Pölten auf die B20 Richtung Traisen, B214 Lilienfeld bis Sankt Aegyd am Neuwalde und weiter auf der B21 nach Gscheid. Sollte man mit zwei Fahrzeugen anreisen, empfiehlt sich eines in Kernhof beim Feuerwehrhaus zu parken, dem Endpunkt der Tour. Fahrtdauer: 1h 50min

Routenplaner TomTom

Parken

Kernhof: Umkreis des Feuerwehrhauses genügend Parkmöglichkeiten

Kernhofer Gscheid: Direkt gegenüber der Marienkapelle "Maria am Gscheid", die auf einer kleinen Anhöhe rechts neben der Landstraße (B21) steht, befindet sich ein kleiner Parkplatz und der Einstieg auf den Weg (622, 655) auf den Göller.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,2 km
Dauer
5:35 h
Aufstieg
828 hm
Abstieg
1088 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.