Teilen
Merken
Drucken
Kirche

Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl

Kirche · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Orgel Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl | Orgelwandern
    / Orgel Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl | Orgelwandern
    Foto: ©Gute Idee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl | Glockengeläute und Orgelmusik | Orgelwandern
    Video: Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Gradieranlage Maria Fieberbründl | Orgelwandern
    Foto: ©Christian Strassegger, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee

Patrozinium Mariä Geburt

Mitten im Waldland des mittleren Feistritztals entstand im 19. Jahrhundert der Wallfahrtsort Maria Fieberbründl. Eine kleine Holzkapelle, bei der auch ein Einsiedler lebte, wurde bereits 1864 im Rahmen einer Stiftung erwähnt. Der Altarbereich der heutigen Kirche wurde 1879 nach Plänen von Robert Mikowicz errichtet. 1894 folgte nach Plänen von Heinrich Lötz die räumliche etwas abgesetzte Bethalle in ausgeprägten neoromanischen Formen. Im Zuge des Zusammenbaues beider Gebäudeteile zu einem Kirchenraum durch Architekt Karl Lebwohl wurde 1954 über dem eingefügten Transeptbau auch ein neuer Glockenturm aufgesetzt, der den Vorgängerbau über der Gnadenkapelle ersetzte.

Profilbild von Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee
Autor
Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee 
Aktualisierung: 06.04.2020

Koordinaten

DG
47.210841, 15.847424
GMS
47°12'39.0"N 15°50'50.7"E
UTM
33T 564171 5228942
w3w 
///ausgehändigt.wohnhäuser.erfordert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden