Teilen
Merken
Drucken
Schloss

Schloss Külml

Schloss · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss Külml
    / Schloss Külml
    Foto: Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee

Privatschloss mit Putzfeldfassade
Die Geschichte des Schlosses geht bis auf das 14. Jahrhundert zurück. Eine wunderschöne Mosaikfassade wurde erst bei Renovierungsarbeiten in letzter Zeit entdeckt.

Der Name Külml, auch Külbl, ist eine Verkleinerungsform von Kulm.  An seiner Stelle entstand im 14. Jh. ein Ansitz der Stubenberger Ritter von Kulm. 1381 als "hof gelegen in dem Chulmlein" genannt.
Nach mehreren Besitzern erwarb Stift Pöllau 1650 die Liegenschaft und baute sie unter Probst Michael J. Maister ab 1688 zum heute vorhandenen Schloss aus. Fertigstellung des Baues 1700. Unter Kaiser Josef II. wurde mit der Aufhebung von Stift Pöllau das Schloß ab 1785 bis 1800 Staatsherrschaft. Ein Verwaltungsbeamter schrieb damals in seinem Bericht: " Das herrschaftliche Schloß liegt auf einer Anhöhe, ist in quatro gebaut, wovon eine Abteilung noch unausgebaut ist, in selbem befindet sich eine Kapelle. Zu ebener Erde ist das Gebäude durchaus gewölbt, im 1. Stock findet sich ein Saal und acht Zimmer ". Im März 1800 fand das Schloß mit Josef Öttl einen neuen Besitzer, der es jedoch noch im selben Jahr weiter veräußerte. Mit 28. 6.1811 gelangte der Besitz im Exekutionswege von Franz Pelikan, einem Gastwirt aus Böhmen, an die Reichsfreiherren von Gudenus auf Thannhausen.
Von 1954 - 1973 im Besitz des Steiermärkischen Kinderrettungswerkes.

Das 1939 unter Denkmalschutz gestellte Schloß Külml wurde im September 1973 von Ing. Walter Harwalik käuflich erworben und bis 2003 privat genutzt.
Im Juli 2003 wurde das Schloss an die FRM Privatstiftung, Manfred, Franz und DI Reinhard List, Neukräftengasse 10, 1130 Wien verkauft.
www.list.at

Profilbild von  
<p><b>Tourismusverband ApfelLand Stubenbergsee</b></p>
<p><b><a href=www.apfelland.info

 

"/>
Autor
 

Tourismusverband ApfelLand Stubenbergsee

www.apfelland.info

 

Aktualisierung: 19.06.2015

Koordinaten

DG
47.251120, 15.716837
GMS
47°15'04.0"N 15°43'00.6"E
UTM
33T 554242 5233320
w3w 
///gegenteil.senf.therme
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
7,5 km
1:35 h
65 hm
176 hm
9,3 km
3:00 h
174 hm
175 hm
7,6 km
0:30 h
96 hm
106 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schloss Külml

Oberfeistritz  105
8184 Feistritz bei Anger
Telefon 0043 3175 2420
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 4 Touren in der Umgebung
Wanderung · Oststeiermark
Orgelwandern Külml- Puch bei Weiz
mittel
7,5 km
1:35 h
65 hm
176 hm
Wandern von der Ulrischskirche am Külml zur Pfarrfkirche Puch bei Weiz. Für alle, die genussvolles Wandern lieben.Kulturtourismus: Sakralkunst und ...
von Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee,   Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Wanderung · Oststeiermark
Schloss Külmlrunde
9,3 km
3:00 h
174 hm
175 hm
Der gemütliche Rundwanderweg führt Sie zu Beginn am Radweg R8 zum Stutenmilchgestüt Töchterlehof nach Oberfeistritz. Von dort geht es weiter ...
von Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee,   Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
leicht
7,6 km
0:30 h
96 hm
106 hm
Eine kulinarische Genussradtour durchs ApfelLand
von Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee,   Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
mittel
93,1 km
7:30 h
293 hm
789 hm
Wildromantisch und nostalgisch könnte man die Radtour durch die Oststeiermark, die auch der Garten Österreichs genannt wird, beschreiben.
2
von TRV Oststeiermark,   Oststeiermark Tourismus
  • 4 Touren in der Umgebung