Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Bergtour

Brandlucken - Königskogel - Sallegg - Heilbrunn

Bergtour · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark - TV Naturpark Almenland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Harterberg
    / Harterberg
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
Karte / Brandlucken - Königskogel - Sallegg - Heilbrunn
750 900 1050 1200 1350 m km 2 4 6 8 10 12

Tiefe Gräben, steile Hänge, dunkle Wälder und gepflegte Bergbauernhöfe prägen das Landschaftsbild entlang dieser Tour.
12,3 km
5:27 h
622 hm
624 hm
Vom GH Bauernhofer (a) Weg Nr. 745 in Richtung Sommeralm: Zuerst Waldweg, dann ca. 200 m auf der Sommeralmstraße bis zur „Mautminikapelle“ (b). Dort zweigt man nach rechts ab und wandert auf dem Weg Nr. 64 weiter. Bald folgt die Abzweigung Heilbrunn die Tafel: „Königskogel“ weist den Weg. Die Hofzufahrtsstraße endet beim Gehöft „Schamler“; dort beim Hofkreuz rechts halten und auf der Wiese, knapp am Leitungsmast vorbei, den Eintritt in das Waldstück anzielen. Nun geht´s zur großen Wegkreuzung beim Offner Kreuz (c). Kurz auf der Straße Richtung Koglhof; bei den Hinweistafeln zum „Königskogel“ wieder nach links, auf Waldwegen (Nr. 64, rot-weiß-rot) bald steil bergauf zum Königskogel-Gipfelkreuz (d). Weiter geht’s am Höhenrücken entlang. Der Weg (Nr. 64) verläuft über den Königskogel-Ostgipfel (Wetterkreuz) zum Gehöft Egger hinunter. Eine kurze Strecke auf der asphaltierten Straße bergab zur Abzweigung. Als Alternative zur Asphaltstraße kann man dort den Forstweg (Schranken und Fahrverbotstafel) bergauf wählen, und dann im oberen Bereich nach rechts schwenken. Es geht kurz durch eine Kuhweide und auf dem Forstweg ist man bergab bald bei der urigen Obi-Hansl-Hütte angelangt. Nun folgt man den Hinweistafeln „Um den Königskogel“ in nördlicher Richtung. Der Wanderweg führt anfangs gemütlich durch Weideland und zieht dann im Wald bergauf. Bei der gut beschilderten Wegkreuzung geht’s dann in Richtung „Königskogel“ links bergauf, bei der nachfolgenden Kurve rechts halten, immer auf der breiten Forststraße bergauf bis zur großen, ebenfalls gut beschilderten Forstwegkreuzung. Nun folgt man wieder der Hinweistafel „Um den Königskogel“, zuerst leicht bergab, dann wieder bergauf. Wo der Forstweg endet zieht ein schöner Waldsteig weiter zur Kreuzung, und auf dem Anmarschweg (Nr. 64) geht’s wieder zurück zur Brandlucken. Wenn man Heilbrunn in die Wanderung mit einbeziehen will, zweigt man am Rückweg bei der Abzweigung (Almenland Hinweistafel „Heilbrunn“) nach links ab und geht auf sanften Wiesenwegen leicht bergab zum schönen Wallfahrtsort. Den Rückweg zur Brandlucken findet man anschließend beim „Kirchenwirt“ in Heilbrunn: Beim Gasthausgebäude rechts vorbei, auf einem Karrenweg steil bergauf wird noch einmal die Kondition gefordert.
outdooractive.com User
Autor
Christine Pollhammer
Aktualisierung: 01.04.2015

Höchster Punkt
1248 m
Tiefster Punkt
924 m

Start

Brandlucken (1133 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.335616, 15.601356
UTM
33T 545431 5242636

Ziel

Brandlucken

Parken

Brandlucken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
12,3 km
Dauer
5:27 h
Aufstieg
622 hm
Abstieg
624 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.