Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
E-Bike

E-Bike Genusstour durch die Oststeiermark (Genussradel-Tour)

· 1 Bewertung · E-Bike · Oststeiermark · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thermen- & Vulkanland Steiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Erlebnisreiche Rundreise für E-Biker
    / Erlebnisreiche Rundreise für E-Biker
    Foto: Steiermark Tourismus, Harry Schiffer
  • Steirerkraft Kernothek
    / Steirerkraft Kernothek
    Foto: Simon Sackl, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • Steirerkraft Kernothek - Steirischer Ölkürbis
    / Steirerkraft Kernothek - Steirischer Ölkürbis
    Foto: Simon Sackl, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • "Knödelzeit" Dessertvariation
    / "Knödelzeit" Dessertvariation
    Foto: TRV Oststeiermark, Oststeiermark Tourismus
  • Edelbrennerei Graf
    / Edelbrennerei Graf
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Kulinarisches 2- Hauben-Restaurant DER LUIS
    / Kulinarisches 2- Hauben-Restaurant DER LUIS
    Foto: TRV Oststeiermark, Oststeiermark Tourismus
  • / Leuchtturm
    Foto: Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Gepard
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Pöllauer Lebkuchen
    Foto: TV Naturpark Pöllauer Tal, Ebner
  • / Pfarrkirche Pöllau innen
    Foto: TV Naturpark Pöllauer Tal, Paulus
  • / Hirschbirn hirsch´n: Infostation im Schlosspark Pöllau
    Foto: TV Naturpark Pöllauer Tal
0 300 600 900 1200 m km 20 40 60 80 100 120 140 160 180 Knödelzeit - Gasthof Schrenk Vogelbeer- Brennerei Graf Der Thaller Angerer- Hof Haus des Apfels- GenussCard Partner Hummelnest GenussCard Partner Gartenschloss Herberstein Tierwelt Herberstein Ballonhotel Thaller Hirschbirn hirsch´n Schloss Pöllau Troadkast´n Familie Friedrich

In 5 Tagesetappen zu den schönsten landschaftlichen, kulinarischen wie kulturellen Erlebnisstätten im Garten Österreichs.

geöffnet
mittel
186,6 km
22:00 h
3003 hm
3003 hm

Erlebnisreiche Rundreise für E-Biker

187 Radkilometer führen in einer Rundtour durch die Oststeiermark. Erfreulicherweise sind dabei 2.900 Höhenmeter zu bewältigen, denn es gilt, viele Kalorien, die man sich z.B. im Arzberger-Käsestollen, der Edelbrennerei Graf, der Almenland-Imkerei Kreiner, den Weizer Schafbauern, vielen Apfel- und Obsthöfen sowie Erlebnisbauernhöfen anisst, wieder zu verbrennen.

 

Genuss-Tipps für Radler entlang der E-Bike Genusstour durch die Oststeiermark:

  • Weizer Schafbauern
    Weiz, www.weizerschafbauern.at
    Aus hochwertigen landwirtschaftlichen Rohstoffen wie Milch und Fleisch stellen die Weizer Schafbauern eine umfangreiche Palette ausgewählter Spezialitäten her.
  • Almenland Stollenkäse
    Arzberg, www.almenland-stollenkaese.at
    Geboten wird eine lukullische Führung durch den Franz-Leopold-Stollen, wo der Stollenkäse reift. Im außergewöhnlichen Ambiente des ehemaligen Silberbergwerks erfahren Sie alles rund um den Käse, die Pflege und erhalten besondere Eindrücke der Käsereifung. Im gemütlichen Grubenhaus werden im Anschluss die erlesenen Käsesorten verkostet.
  • Almenland-Imkerei Kreiner
    Passail, www.imker.at
    Auftanken mit energievollen Erzeugnissen aus dem Bienenvolk. Verschiedene Honigsorten, Honig-Spezialprodukte, Honiglebkuchen, Honigschokolade und mit Honig gesüßte Almenland-Pralinen.
  • Almenland Edelbrennerei Graf
    St. Kathrein/Offenegg, www.almschnaps.at
    In St. Kathrein am Offenegg, mitten im Naturpark Almenland finden Sie die Edelbrennerei Graf. Spezialisiert auf die Destillation von alten Kernobstsorten, Wildfrüchten und Beerenobst findet man Brände und Liköre in der höchsten Qualität.
  • Biohof Schloffer
    Anger, www.schloffer.at
    Bei einem Besuch des Betriebes erfahren Sie mehr über das Wesen des biologischen Obstbaues. Genießen Sie Bio von der feinsten Art im Hofladen. Ganzjährig Bio-Obst.
  • Haus des Apfels
    Puch bei Weiz, www.mostschank-kelz.at
    Steirisches Obstbaumuseum, virtueller Museumsrundgang auf der Webseite.
  • Obsthof Wilhelm
    Puch bei Weiz, www.wilhelm.at
    Brennerei- oder Obstgartenführung mit anschl. Apfel-,Fruchtsaft-, Edelbrand- oder Weinverkostung!
  • Gartenschloss und Tierwelt Herberstein
    St. Johann bei Herberstein, www.herberstein.co.at, www.tierwelt-herberstein.co.at
    Tierpark, Schloss, Gironcoli Museum, Historische Gärten, Naturschutzgebiet Feistritzklamm
  • Bauernladen Pöllau
    Pöllau, www.bauernladen.gutes.at
    Produktpalette: von würzigen und herzhaften Köstlichkeiten bis zu den regionstypischen Produkten der Pöllauer Hirschbirne; Kunsthandwerk aus der Region.
  • Pfarrkirche Pöllau und Schlosspark
    Pöllau, www.naturpark-poellauertal.at
    Ehemaliges Augustiner Chorherrenstift mit imposanter Pfarrkirche. Pöllauer Schlosspark, Freiluftklassenzimmer, Wurzelschaustation, Info-Station Hirschbirn hirsch’n.
  • Ölmühle Fandler
    Pöllau, www.fandler.at
    Man nehme das oststeirische Pöllau, beste Ölsaat, viel Erfahrung gemixt mit Gefühl sowie ein uraltes Pressverfahren. Das Resultat: 17 hocharomatischen Speiseöle.
  • Steirerkraft Kernothek
    St. Ruprecht/Raab, www.steirerkraft.com
    Erleben Sie die Herstellung von feinstem Steirerkraft Kürbiskernöl g.g.A., schauen Sie den Ölmüllern über die Schulter und erfahren Sie vieles rund um den Gleisdorfer Ölkürbis.

Autorentipp

Mit der GenussCard ist der Besuch vieler Ausflugsziele in der Oststeiermark und im Thermenland Steiermark kostenlos.

outdooractive.com User
Autor
Robert Hopfer 
Aktualisierung: 23.04.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1134 m
Tiefster Punkt
300 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Garten-Hotel Ochensberger
Ballonhotel Thaller
Troadkast´n Familie Friedrich
Knödelzeit - Gasthof Schrenk
"Der Luis" - im Posthotel Thaller
Angerer- Hof

Sicherheitshinweise

Teilweise Verkehr auf den Straßen sowie entgegenkommende Wanderer. Benutzung auf eigene Gefahr.

Ausrüstung

  • Helm
  • Sportbekleidung
  • festes Schuhwerk
  • gut gewartetes Fahrrad
  • Trinkflasche
  • Sonnenbrille
  • Regenschutz
  • eventuell Fotoapparat
  • GenussCard – Ihre kostenlose Eintrittskarte zu über 120 Ausflugszielen im Thermenland Steiermark und der Oststeiermark 

 

Rad-Service und Verleih

Weitere Infos und Links

Empfohlene Fahrtrichtung: Im Uhrzeigersinn
Anbindung/ Vernetzung: R11 Raabtalradweg, R8 Feistritztalradweg, R57 Pöllauer Radweg

 

Hier gibt‘s die besten Rad-Schläge:

Start

St. Ruprecht an der Raab (373 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.149595, 15.666215
UTM
33T 550507 5222003

Ziel

St. Ruprecht an der Raab

Wegbeschreibung

In 5 Tagesetappen die Oststeiermark entdecken

Ein unvergessliches und genussvolles Raderlebnis in abwechslungsreicher Landschaft und mit köstlichen kulinarischen Schätzen. Mit dem E-Bike bringt man es auf entschleunigende Weise zu einer ansehnlichen Kilometerleistung. Dabei hat man auch noch entsprechend Zeit sich Sehenswürdigkeiten anzusehen, regionale Produkte zu verkosten und die wunderbaren Gärten zu genießen.

 

1. Etappe St. Ruprecht-Almenland

Die Tour führt entlang dem Fluss Raab aufwärts durch das Bärental nach Weiz. Der „Raabtal-Radweg“ R11 führt auf einer Nebenstraße über den Arzberg mit einigen Höhenmetern nach Passail im Almenland, wo der „ALMO“ zu Hause ist. Rindfleischspezialitäten vom Almochsen bieten hier die meisten Gasthäuser. In Passail beeindruckt der Imker Kreiner mit seiner leidenschaftlich geführten Imkerei und seinen Honigprodukten. Köstliches Abendmahl erhält man im Gasthof Schrenk am Hauptplatz.

2. Etappe Passail-St. Kathrein/Offenegg – Anger

Am nächsten Tag ist das erste Ziel St. Kathrein/Offenegg, wo einige Ausflugsziele zum Aufladen der Akkus von Bike und Fahrer einladen. Danach führt die Tour auf die Brandlucken und von dort bergab nach Anger ins ApfelLand, wo feinste Produkte aus der Obstwirtschaft verkostet werden können.

3. Etappe Anger-Puch-Hofkirchen

Entlang der Obstgärten geht es Richtung Apfelstraße, wo die zahlreichen Obsthöfe zur Besichtigung mit anschließender Verkostung der Spezialitäten einladen. Von Puch erreichen wir den Stubenbergsee über die Stubenbergklamm. Am See entlang finden sich zahlreiche Gasthäuser zum Auftanken für das Rad und für den Fahrer und am wunderschönen Seeareal kann man sich gemütlich entspannen.

4. Etappe Hofkirchen- Pöllau- Bad Waltersdorf

Weiter führt die Tour über den Vockenberg Richtung Pöllau ins Land der Hirschbirne - Ort der bäuerlichen Erzeugnisse. Im Bauernladen ist alles erhältlich, was rund 80 Bauern der Umgebung erzeugen; herzhaft aufbereitet und qualitätsvoll präsentiert. Die Radtour führt weiter durchs Safental nach St. Stefan, auf dem HB 18 nach Kaindorf und dann zur Ölmühle Höfler in Kopfing. Weiter nach Nörning, ab hier auf dem HB 20 nach Ebersdorf und Wagenbach zum Toni Bräu. Von Wagenbach weiter nach Geiseldorf zum Gstau-daWERK, die Blüten- und Kräuterwerkstatt. Gleich in der Nachbarschaft ist das Wirtshaus Friedrich zu finden, eine ausgezeichnete Einkehrmöglichkeit.

5. Etappe Rückfahrt von Buch- St. Ruprecht/Raab

Rückfahrt nach St. Ruprecht/Raab von Bad Waltersdorf/Geiseldorf über Ebersdorf, Hirnsdorf und Prebuch nach St. Ruprecht/Raab.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

St. Ruprecht ist mit der Bahn erreichbar und hat einen eigenen Bahnhof. Fahrplanauskunft mit der ÖBB unter www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Anfahrt

Aus Richtung Wien: Autobahn A2 Richtung Graz - Sie nehmen die Abfahrt Gleisdorf West
Aus Richtung Graz: Autobahn A2 Richtung Wien - Sie nehmen die Abfahrt Gleisdorf West

Folgen Sie der B65 / Gleisdorfer Bundesstraße bis zur B54 / Wechselbundesstraße. Im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt zur B64 / Rechberg-Bundesstraße nehmen.

Parken

Es sind ausreichend Parkplätze am Bahnhof in St. Ruprecht verfügbar.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Thermenland Steiermark
Radersdorf 75
8263 Großwilfersdorf
Telefon: +43 3385 66040
Fax: +43 3385 66040-20
E-Mail: info@thermenland.at
www.thermenland.at

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
186,6 km
Dauer
22:00 h
Aufstieg
3003 hm
Abstieg
3003 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.