Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Panoramatouren/Themenstraßen

Naturparke Vespa-Tour

Panoramatouren/Themenstraßen · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Simon Sackl, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • Almenland Stollenkäse
    / Almenland Stollenkäse
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Almenland Stollenkäse
    / Almenland Stollenkäse
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Raabklamm
    / Raabklamm
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Almenland Golf
    / Almenland Golf
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Windrad
    / Windrad
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Brandluckner Huab´n
    / Brandluckner Huab´n
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Wallfahrtskirche Heilbrunn
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • /
    Foto: TV Joglland Waldheimat, (C) Intermusica, Helmut Schweighofer
  • / Ölmühle Fandler
    Foto: TV Naturpark Pöllauer Tal, KAPO Bernhard Bergmann
  • / Verkaufsraum Ölmühle Fandler
    Foto: TV Naturpark Pöllauer Tal, Ölmühle Fandler
  • / Kernkapelle St. Ruprecht an der Raab
    Foto: Simon Sackl, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steirerkraft Kernothek
    Foto: Simon Sackl, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
300 600 900 1200 1500 m km 20 40 60 80 100 120 Raabklamm Almenland-Stollenkäse Freibad Passail Sommeralm Windrad Pfarr- und Wallfahrtskirche Heilbrunn Klangtunnel - Akustik erleben Dampfbummelzug Feistritztalbahn Steirerkraft Kernothek

Eine Ganztages-Tour mit der Vespa durch den nördlichen Teil der Oststeiermark, die auch liebevoll der Garten Österreichs genannt wird. Die Tour führt uns in den Naturpark Almenland, das Joglland und den Naturpark Pöllauer Tal.

mittel
134,6 km
5:00 h
2503 hm
2503 hm

Ausflugs-Tipps gibt es entlang dieser Route, ausgehend von St. Ruprecht an der Raab, genügend. Seien es der Almenland Stollenkäse, die Almlandschaft des naturparks mit insgesamt 125 Almen, die Ölmühle Fandler im Naturpark Pöllauer Tal, das beeindruckende Schloss Pöllau mit der Pfarrkirche oder einer Bauernladen, die besucht werden sollten.

Autorentipp

Übernachtung im Hotel Locker & Légere**** direkt im Zentrum von in St. Ruprecht an der Raab! 2 Vespas (300 GTS und 125 sprint) können Hotelägste im Locker & Légere zum Hoteltarif ausleihen! Hotel Locker & Légere Parkstrasse 29, 8181 St.Ruprecht an der Raab, Tel. +43 (0)3178 / 2310, www.locker-legere.at 

Über 120 Ausflugsziele, Genussstationen und Erlebnisse mit der GenussCard GRATIS.

outdooractive.com User
Autor

Maria Heuberger

Aktualisierung: 22.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1444 m
Tiefster Punkt
322 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf-Nummer: 112 Euro-Notruf 

Ausrüstung

Warme Kleidung und Handschuhe einpacken; Helm ist beim Verleih dabei!

Weitere Infos und Links

Locker & Légere

Essen. Trinken. Schlafen

Parkstraße 29
8181 St. Ruprecht an der Raab
Telefon: +43 3178 2310
Fax: +43 3178 2310 4
E-Mail: office@locker-legere.at 
www.locker-legere.at   

Weitere Informationen zu den Vespas finden Sie hier.

Start

Hotel Locker & Légere in St. Ruprecht an der Raab (378 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.152863, 15.662296
UTM
33T 550207 5222364

Ziel

Hotel Locker & Légere in St. Ruprecht an der Raab

Wegbeschreibung

Sie starten Ihren Vespa-Ausflug im Zentrum von St. Ruprecht an der Raabb, einem aufstrebenden, quirligen Markt. Sie fahren in Richtung Norden, vorbei an der Kirche und folgen der Straße nach Mitterdorf an der Raab. Sie fahren entlang der Raab durch das fruchtbare Raabtal. Vorbei an Mais-Feldern, Apfelgärten und Soja-Äckern kommen Sie nun nach Gutenberg. Hier lohnt es sich, die Loretto-Kapelle zu besichtigen.

Jetzt geht’s bergauf! Sie überqueren den Gollersattel und kommen nach Arzberg. Hier müssen Sie unbedingt den Almenland Stollenkäse besichtigen. Im ehemaligen Silberbergwerk reift herrlicher Käse mit einem einzigartigen Aroma! Nach dieser kurzen Rast starten Sie Ihre Vespa und fahren weiter nach Passail. Hier lohnt es sich, die Almenland Imkerei zu besichigen. Führung und Verkostung sind mit der Genusscard kostenlos! Schon bald erreichen Sie den kleinen Ort Fladnitz an der Teichalm, den Sie passieren.

Fahren Sie nun Richtung Teichalm und erfreuen sich eines herrlichen Anblicks: das größte zusammenhängende Almengebiet ist eine Oase der Natur und der Ruhe. Am Teichalmsee können Sie mit der Genusscard gratis eine Runde Treetboot-Fahren, spazieren, in einer der urigen Hütten typisch steirische Schmankerln genießen (Tipp: Latschenhütte) und einfach die Seele baumeln lassen. Auf der Brandlucken können Sie die Freilichtbühen „Haubn-Theater“ besichtigen und im Gasthaus Bauernhofer einkehren. Ihre idyllische Vespa-Tour geht nun weiter über die Haslau nach Birkfeld. Tipp: Unbedingt die Schokoladenmanfuktur Felber besuchen! In dem kleinen, feinen Familienbetrieb wird Schokolade in den verschiedensten Varianten von Hand geschöpf. Gratis mit der Genusscard!

Als zweiter Naturpark dieser Tour steht das Pöllauer Tal am Programm. Der beschauliche Ort mit seiner beeindruckenden Barockkirche und seinem schönen Park lädt zum Verweilen ein. In Pöllau warten weitere Genusscard-Ziele auf Sie, die kostenlos besucht werden können. So zum Beispiel die Ölmühle Fandler: hier werden die verschiedensten Öle, wie natürlich das Kürbiskernöl, aber auch das Haselnussöl, Leinsamenöl und viele weitere Sorten gepresst. Das Hirschbirn-Haus besticht mit seinen hochprozentigen Schnäpsen und die Lebzelterei Ebner mit seinen handgemachten, schön verzierten Lebkuchen. In der Walllfahrtskirche Pöllauberg können Sie an einer Kirchenführung mit der Genusscard teilnehmen. Nun begeben Sie sich auf die Rückfahrt.

In Kaindorf bei Hartberg besuchen Sie bei Interesse mit der Genusscard noch die „Gläserne Fabrik“ Schirnhofer und erleben, wie Wurstspezialitäten gemacht werden. Die Tour geht weiter über Hirnsdorf und Siegersdorf und führt Sie auf den Hoferberg. Hier empfehlen wir Ihnen unbedingt einen der vielen Buschenschänken zu besuchen. Besonders empfehlenswert ist aufgrund des herrlichen Ausblicks der Buschenschank Posch. Gut gestärkt geht die Fahrt weiter nach Pischelsdorf. Tipp: Besuch mit der Genusscard in der Essigmanufaktur Fischerauer. Verlassen Sie nun die Bundesstraße und fahren durch Wälder und schöne Wohnstraßen mit Blick auf die Wein- und Apfelberge nach Prebuch, Kühwiesen und Wollsdorf. Hier besuchen Sie zum krönen Abschuss die Steirerkraft Kernothek. Eine moderne Kernölmühle, bei der Sie mit der Genusscard kostenlos bei der Gewinnung des grünen Goldes zusehen können. In nur 1 km erreichen Sie nun Ihr Ziel, St. Ruprecht an der Raab. Ein süßer Abschluss im Locker & Légere und der Genuss von einer Locker Haustorte (nach Urgroßmutters Geheimrezept) runden den Tag perfekt ab.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Das Locker & Légere in St. Ruprecht an der Raab ist mit der Bahn bequem erreichbar. St. Ruprecht an der Raab hat einen eigenen Bahnhof. Bis Graz-Hauptbahnhof - Richtung Gleisdorf - umsteigen – S-Bahn nach Weiz. Zu Fuß erreichen Sie das Locker & Légere in ein paar Gehmintuten: Gehen Sie vom Bahnhof vorbei am Café Pizzeria Ristorante Azzurro geradeaus durch die Allee (Bahnhofstraße) bis zur Kreuzung bzw. Hauptstraße. Dort biegen Sie rechts ab und gehen die Hauptstraße rund 500 m geradeaus Richtung Hauptplatz von St. Ruprecht an der Raab. Dort sehen Sie das Locker & Légere schon zu ihrer linken.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden direkt bei: Fahrpläne und Reiseinformationen finden direkt bei:

Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) 

Steiermärkischen Landesbahnen (STLB) 

www.busbahnbim.at 

Anfahrt

Das Locker & Légere liegt in der Marktgemeinde St.Ruprecht an der Raab. Diese liegt in der Oststeiermark und ist über die A2 von Wien (ca. 1,5 Std.) und Graz (ca. 30 Min.) aus sehr gut erreichbar.

Anreise von Wien und von Graz: Nehmen Sie auf der A2 von Wien und von Graz kommend die Autobahnabfahrt 161 / Gleisdorf West Richtung B54/B64. Folgen Sie der B65 / Gleisdorfer Bundesstraße bis zur B54 / Wechselbundesstraße. Im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt zur B64 / Rechberg-Bundesstraße nehmen. Nach zirka 6 km biegen Sie links ab nach St. Ruprecht an der Raab. Das Locker & Légere liegt direkt im Zentrum von St. Ruprecht an der Raab.

Karte hier öffnen.

Parken

Ausreichend kostenfreie Parkplätze direkt vor dem Hotel Locker & Légere, Parkstraße 29, 8181 St. Ruprecht an der Raab an der Raab (direkt am Hauptplatz).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Reiseführer der Region Weiz und St. Ruprecht an der Raab "Do schau her"

www.tourismus-ruprecht.at 

www.locker-legere.at 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
134,6 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
2503 hm
Abstieg
2503 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.