Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Pilgerweg

Auf den Spuren der Pilger und Wallfahrer im Raabtal

· 1 Bewertung · Pilgerweg · Sankt Ruprecht an der Raab
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bildstock Breiteggerweg (c) Steininger
    / Bildstock Breiteggerweg (c) Steininger
    Foto: Simon Sackl, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Breiteggerweg
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Kreuzweg Unterladnitz-Breitegg Kirche Innenansicht
    Foto: Oststeiermark Tourismus
  • / Breiteggerkirche
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Breiteggerkirche im Herbst (c) Steininger
    Foto: Simon Sackl, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Wanderwegtafel Unterfladnitzer Kreuzweg
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Kreuzweg Unterladnitz-Breitegg
    Foto: Oststeiermark Tourismus
  • / Kreuzweg Unterfladnitz
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Kreuzweg Unterfladnitz
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Kreuzweg Unterfladnitz
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Wald Kreuzweg Unterfladnitz
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Breiteggerkirche
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / St. Ruprecht an der Raab Imagefilm
    Video: St. Ruprecht an der Raab - Tourismusverband
  • / Kreuzweg Unterfladnitz St. Ruprecht an der Raab
    Video: St. Ruprecht an der Raab - Tourismusverband
  • / Breiteggerkirche - Kirche Breitegg
    Video: St. Ruprecht an der Raab - Tourismusverband
  • / Breiteggerkirche
    Video: St. Ruprecht an der Raab - Tourismusverband
m 700 600 500 400 8 7 6 5 4 3 2 1 km Kreuzweg Unterladnitz-Breitegg Barockkirche St. Ruprecht Barockkirche St. Ruprecht Friedensgrotte St. Ruprecht Friedensgrotte St. Ruprecht Wallfahrtskirche Breitegg Bildstock Spitalkreuz Bildstock Spitalkreuz

Die gemütliche Tour mit schönen Ausblicken auf das Raabtal und durch Schatten spendende Mischwälder führt uns auf die Spuren der Pilger und Wallfahrer zur wunderschön, auf einer Anhöhe gelegenen, Kirche Breitegg. Begleitet werden wir ein Stück des Weges von einigen Bildstöcken der beiden Kreuzwege von St. Ruprecht an der Raab und Unterfladnitz. In und um St. Ruprecht an der Raab - im Herzen des Raabtales in der Oststeiermark und unweit von Graz gelegen - finden sich zahlreiche Rad- und Wandertouren, die uns in und durch den Garten Österreichs, wie die Oststeiermark auch liebevoll genannt wird, führen. Die Palette unserer Wegbegleiter reicht vom Apfel über die Käferbohne bis zum Wein um nur einige zu nennen.
mittel
8,3 km
3:00 h
207 hm
207 hm

Die Wallfahrtskirche Breitegg liegt etwa 2 km außerhalb von St. Ruprecht an der Raab am Kalvarienberg, der sich im Norden des Marktes erstreckt. Ein hölzerner Turm wurde am heutigen Standort der Kirche im 18. Jahrhundert durch ein hölzernes Bethaus ersetzt. An dieser Stelle wurde von 1845 bis 1850 die heutige Kirche "Zum Gegeißelten Heiland" errichtet. Der dreijochige Bau mit Vorhalle, halbkreisförmiger Apsis und Doppelturmfassade wurde in historischen Formen vom Maurermeister Jakob Gauster aus Dörfl ausgeführt. Als Vorbild für die Türme diente die nahe gelegene Kirche am Weizberg. Die Weihe erfolgte 1853. Die Ausmalung der Kirche wurde 1890 mit historischen Dekorationselementen an Wandpfeilern und Decke sowie mit auf die Passsion Christi Bezug nehmende Bilddarstellung auf Gewölbe, Rückwand und Decke vollendet. In der Kapelle der Vorhalle ist eine plastische Nachbildung des Grazer Mariahilf-Gnadenbildes untergebracht. Die Kirche wird heute auch für Andachten gerne genutzt.

Autorentipp

Besuch der Friedensgrotte, direkt beim St. Ruprechter Hauptplatz unter der Kirchenstiege. Abstecher in die Barockkirche St. Ruprecht an der Raab und Aufenthalt bei der Stefaniequelle, dem Segensplatz für Kinder und dem DDD-TV einplanen. Besonderer Tipp: entlang des Burgthannerweges führt auch ein Bienenlehrpfad.

Stärkung finden Sie in den zahlreichen Gastronomiebetrieben in St. Ruprecht an der Raab.

Mehr als 200 Ausflugsziele und Genussstationen gratis mit der GenussCard.

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Profilbild von Martina Steininger
Autor
Martina Steininger
Aktualisierung: 19.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
527 m
Tiefster Punkt
381 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wichtige Telefonnummern:

Notruf Bergrettung: 140

Feuerwehr: 122

Polizei: 133

Rettung: 144

Euronotruf: 112

 

Weitere Infos und Links

TV St. Ruprecht an der Raab
Untere Hauptstraße 181
Tel. +43 664 2353414

info@tourismus-ruprecht.at

www.tourismus-ruprecht.at

 

Wetter

Steiermark Touren App

Mobil in der Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM (Sam bringt Sie zu Ihrem Wanderausgangspunkt und wieder retour. Achtung: Für Fahren am Sonntag bis Samstag Abend vorbestellen).

 

Start

St. Ruprecht - Hauptplatz (380 m)
Koordinaten:
DG
47.153625, 15.662388
GMS
47°09'13.0"N 15°39'44.6"E
UTM
33T 550213 5222449
w3w 
///knaben.achtsam.aufgetragen

Ziel

St. Ruprecht - Hauptplatz

Wegbeschreibung

Wir starten bei der Friedensgrotte am Hauptplatz von St. Ruprecht an der Raab, dem zentralen Ausgangspunkt aller Rad- und Wanderwege in St. Ruprecht an der Raab, und gehen auf der Oberen Hauptstraße leicht bergauf, vorbei an der Stützmauer der Barockkirche St. Ruprecht Richtung Norden. Nach etwa 200 Meter gelangen wir zu einer Kreuzung, die den Namen Spitalskreuz trägt. Der stattliche Bildstock beinhaltet eine Kreuzgruppe, welche dem Grazer Bildhauer Marx Schokotnigg zugeschrieben wird. Sie zeigt einen gekreuzigten Christus, Maria, Maria Magdalena und Johannes den Evangelisten. Bereichert wird die lebensgroße, plastische Gruppe noch mit barocken Freskodarstellungen. Wenige Meter nach dem Spitalskreuz erfolgt linker Hand der gemütliche, aber stetige Aufstieg auf der Breitegger Straße Richtung Wallfahrtskirche. Begleitet werden wir von wunderschönen Bildstöcken des Ruprechter Kreuzweges.

Alsbald zweigen wir rechts ab, verlassen somit den Kreuzweg, und gehen bergab Richtung Unterfladnitz. Vor der Brückenüberführung halten wir uns jedoch links und gelangen auf einen Forstweg, dem wir folgen. Nach wenigen hundert Metern empfängt uns linker Hand die Einstiegstafel des Unterfladnitzer Kreuzweges. Ab hier geht es nun durch einen wunderschönen Mischwald, vorbei an den durchwegs modern gehaltenen Bildstöcken, bergauf Richtung Wallfahrtskirche Breitegg. Am Ende dieses wunderschön, zum Teil in Serpentinen angelegten Weges durch einen bezaubernden Mischwald erwartet uns rechter Hand die Wallfahrtskirche Breitegg mit ihrem wunderschön gestalteten Vorplatz, der zur Rast einlädt. Tipp: Nach dem Besuch der Kirche, dem einen oder anderen Foto von der Kirche und der wunderbar vor uns liegenden Landschaft des Raabtales mit ihren Feldern und Gärten sollten wir noch ein paar hundert Meter investieren und den Buschenschank Gansrieglhof besuchen, der nur ein kurzes Stück weiter Richtung Weiz liegt.

Nach der verdienten Stärkung gehen wir den nördlich der Wallfahrtskirche gelegenen Grubweg bergab Richtung der gleichnamigen Siedlung inmitten von Apfel- und Weingärten, die uns nun auf der Tour zum Begleiter werden. In Grub zweigen wir links ab und gehen über einen Feldweg Richtung Oberstadlweg. An diesem angelangt halten wir uns weiter rechts bergab und gelangen schon nach kurzer Zeit nach Oberstadl. Besonders schön ist dieser Abschnitt im Frühjahr, wenn die Apfelblüte die Landschaft in ein weißes Meer verwandelt und im Herbst, wenn die Äpfel und Trauben so richtig reif sind. In Oberstadl geht es wieder links weg vom Weg auf einen Feldweg, der leicht bergab führend bald in ein kurzes Waldstück mündet, wo wir über eine kleine Brücke einen Bach überschreiten. Nach wenigen Metern gelangen wir auf ein Feld. Der Weg führt mitten durch und bringt uns zum Harthof, an dem wir vorbeigehen und über den Friedhofweg gelangen wir wieder zum Ausgangspunkt unseres Rundweges am Hauptplatz von St. Ruprecht an der Raab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mobil in der Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM (Sam bringt Sie zu Ihrem Wanderausgangspunkt und wieder retour. Achtung: Für Fahren am Sonntag bis Samstag Abend vorbestellen).

Anfahrt

Die Marktgemeinde St.Ruprecht liegt in der Oststeiermark und ist über die A2 von Wien (ca. 1,5 Std.) und Graz (ca. 30 Min.) aus sehr gut erreichbar.                           

Anreise von Wien und von Graz: Nehmen Sie auf der A2 von Wien und von Graz kommend die Autobahnabfahrt 161 / Gleisdorf West Richtung B54/B64. Folgen Sie der B65 / Gleisdorfer Bundesstraße bis zur B54 / Wechselbundesstraße. Im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt zur B64 / Rechberg-Bundesstraße nehmen. Nach zirka 6 km biegen Sie links ab nach St. Ruprecht an der Raab.

Karte hier öffnen

Parken

Am Hauptplatz von St. Ruprecht stehen einige Parkplätze zur Verfügung. Alternativ befinden sich etwa 150 m entfernt, vorbei beim Hotel Locker & Legere und dem Marktheurigen Strobl, zahlreiche Parkplätze bei der großen Parkanlage inmitten von St. Ruprecht an der Raab.

Koordinaten

DG
47.153625, 15.662388
GMS
47°09'13.0"N 15°39'44.6"E
UTM
33T 550213 5222449
w3w 
///knaben.achtsam.aufgetragen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Reiseführer der Region Weiz und St. Ruprecht an der Raab "Do schau her"

Gemeindechronik St. Ruprecht an der Raab, erhältlich am Gemeindeamt St. Ruprecht an der Raab

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Rad,- Wander- und Laufkarte St. Ruprecht an der Raab

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte St. Ruprecht an der Raab www.tourismus-ruprecht.at

Ausrüstung

Je nach Bedarf:

  • Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten inkl. Öffnungszeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.
  • Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen.
  • Eine Notfallausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.
  • Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer.
  • Auf Regenschutz, Sonnenbrille und Trinkflasche nicht vergessen sowie auch auf
  • Wanderkarte, Taschenmesser, Stirnlampe

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. 



Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild
Martina Steininger
11.11.2015 · Community
Sehr abwechlungsreich und interessant.
mehr zeigen
Gemacht am 10.10.2015

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,3 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
207 hm
Abstieg
207 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.