Pilgerweg empfohlene Tour

Fieberbründlweg

Pilgerweg · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloßpark Pöllau, Pfarrkirche Pöllau
    / Schloßpark Pöllau, Pfarrkirche Pöllau
    Foto: Franz Zangl, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Pfarrkirche Pöllau, Sicht auf Altar
    Foto: TV Naturpark Pöllauer Tal, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Pfarrkirche Pöllau, Kuppel
    Foto: TV Naturpark Pöllauer Tal, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Pfarrkirche Pöllau, Orgel
    Foto: TV Naturpark Pöllauer Tal, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Schönauklamm: Wasser
    Foto: Helmut Schweighofer, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Schönauklamm: Brücke
    Foto: Helmut Schweighofer, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Marktgemeinde Pöllau: Weingärten Schönaudorf
    Foto: Helmut Schweighofer, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
m 500 450 400 350 14 12 10 8 6 4 2 km Ballonhotel Thaller- … Hofkirchen Gasthof-Restaurant Hubmann Naturpark-Bauernhof Pöltl Café Hannes

Von der Pfarrkirche Pöllau zur Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl - unterwegs auf den Spuren der Pilger und Wallfahrer...

mittel
Strecke 14,3 km
4:00 h
270 hm
290 hm

Ausgehend vom ehemaligen Augustiner Chorherrenstift im Naturpark Pöllauer Tal mit der wunderbaren barocken Pfarrkirche - auch als "Steirischer Petersdom" bekannt - wandern wir durch die herrliche Hügellandschaft der Oststeiermark zur idyllisch gelegenen  Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl.

Autorentipp

Jedes Mal ein Genuss: Die spirituelle Athmosphäre in den sakralen Bauten in Kombination mit der inspirierenden Landschaft unserer wunderbaren Heimat!
Profilbild von Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal / Naturparkverein Pöllauer Tal
Autor
Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal / Naturparkverein Pöllauer Tal
Aktualisierung: 10.02.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
493 m
Tiefster Punkt
356 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Ballonhotel Thaller ****
Café Hannes
Café - Konditorei - Lebzelterei Ebner, GenussCard Partner
Parkcafé
Gasthof-Restaurant Hubmann
Schloßwirt Schmitz
Kirchenwirt Durlacher
Buchberger Fleisch- und Wurstspezialitäten, GenussCard Partner

Sicherheitshinweise

Weitere Infos und Links

zu der Region, Nächtigungsmöglichkeiten sowie kulinarische Tipps:

Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Schloss 1, 8225 Pöllau
Tel: +43 3335 4210
Mail: info@naturpark-poellauertal.at
Web: www.naturpark-poellauertal.at

Veranstaltungen

Wetter   

Mobilität in der Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM             

E-Tankstellen            

GenussCard                

Steiermark Touren App  

Start

Pfarrkirche Pöllau (424 m)
Koordinaten:
DG
47.302392, 15.833392
GMS
47°18'08.6"N 15°50'00.2"E
UTM
33T 563000 5239105
w3w 
///rohre.vollkommenen.schein

Ziel

Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl

Wegbeschreibung

  • Vom Ortszentrum oder vom Schlosspark (Wegweiser östlich vom Parkcafe) ausgehend nach Süden durch die Lamberggasse beginnen wir die Tour und orientieren uns an der Markierung rot-weiß-rot Nr. 945 und weiß-grün-weiß Nr. 9.
  • Bei der Bushaltestelle Kroisbach teilen sich die beiden Wege und wir folgen ab hier der Markierung rot-weiß-rot Nr. 945 in südlicher Richtung. Direkt vor dem ehemaligen Gemeindeamt (neben der Schule Schönegg) zweigt der Weg links in den Wald ab.
  • Der Weg Nr. 945 führt uns über die SchönauklammSchönaudorf, Hofkirchen, Obertiefenbach und dem Pausacklkreuz nach Maria Fieberbründl.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

 

Parken

Koordinaten

DG
47.302392, 15.833392
GMS
47°18'08.6"N 15°50'00.2"E
UTM
33T 563000 5239105
w3w 
///rohre.vollkommenen.schein
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten inkl. Öffnungszeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.
  • Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen.
  • Eine Notfallsausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.
  • Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer.
  • Auf Regenschutz, Sonnenbrille und Trinkflasche nicht vergessen sowie auch auf  Wanderkarte, Taschenmesser, Stirnlampe. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,3 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
270 hm
Abstieg
290 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.