Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Radfahren

Feistritztalradweg R8 - Klammradeln Genussradel-Tour

· 2 Bewertungen · Radfahren · Oststeiermark · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Radweg
    / Radweg
    Foto: Barbara Grobbauer, TV ApfelLand- Stubenbergsee
  • Viadukt in Oberfeistritz
    / Viadukt in Oberfeistritz
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • Stubenbergsee
    / Stubenbergsee
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • Apfelliegen
    / Apfelliegen
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • Radfahren mit der Familie
    / Radfahren mit der Familie
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • Duftende Hollunderblüten
    / Duftende Hollunderblüten
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Abkühlung
    Foto: Barbara Grobbauer, CC BY, Steiermark Tourismus
  • / Natur erleben
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Radweg R8
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Rastplatz am R8
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Radfahren im ApfelLand
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • /
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • /
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
150 300 450 600 750 m km 5 10 15 20 25 30

Tritt um Tritt die Natur erleben

Das Teilstück zwischen Steg und Koglhof wird am 26.Juli 2019 of­fi­zi­ell freigegeben 

Tosendes Wasser, gewaltige Felswände und kühne Furten: Durch die Feistritzklamm schlängelt sich ein ebenso erlebnisreicher wie verkehrsfreier Radweg.

Da die Klamm eine Hochwasserzone ist und unter Naturschutz steht, konnte der Radweg nur unter strengen Auflagen mit möglichst wenig Eingriff in die Natur gebaut werden. Genauso vorsichtig wie beim Bau vorgegangen worden ist, muss die Befahrung erfolgen, da die Furten (Querungen knapp über dem Wasser) kein Geländer aufweisen (würde bei Hochwasser zu Verklausungen führen) und durch massive Steinschlichtungen befestigt sind:

  • Befahren auf eigene Gefahr
  • Bei Hochwasser dürfen die Furten nicht betreten und befahren werden. 

  • Die Furten sind mit dem Rad im Schritttempo oder Rad schiebend zu passieren
  • Es wird keine Haftung übernommen

 

Feuersalamander, Ringelnattern und Laubfrösche huschen neben der Radtrasse, in den Baumkronen geben Bachstelzen, Buchfinken und Grünspechte ein Konzert.

  • Der Feistritztalradweg R8 eignet sich besonders für Genussradler.
  • Die wunderschöne Lage und der idyllische Verlauf, vorwiegend entlang der Feistritz mit großteils natürlichem Schatten zeichnen den R8 Radweg aus.

 Auch die Laufarena von Eva Maria Gradwohl führt von Anger am R8 bis zum Stubenbergsee.

geöffnet
mittel
32,7 km
3:00 h
285 hm
95 hm

 Tipps für Radler entlang des Radweges

Autorentipp

Die zahlreichen Einkehrmöglichkeiten dürfen Sie sich nicht entgehen lassen - Sie werden mit kulinarischen Schmankerln verwöhnt, und so wird diese Radtour eine echte Genuss-Radtour.

outdooractive.com User
Autor
Barbara Grobbauer
Aktualisierung: 18.07.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
530 m
330 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bachwirt Prettenhofer
Seerestaurant -Pizzeria Gruber
Gasthof Kricker
Simbawelt Herberstein
Cafe "Die Glocke" Edenhöfer
Gasthaus Schwaiger - Zum Stegerwirt
Gasthaus Stixpeter- Kulmer
Boutique-Hotel "Erla" Seerestaurant
Tierwelt Herberstein
Freizeitpark Praunegger am Stubenbergsee
Kinder- Erlebnispark Steinmann GenussCard Partner
Badesee- Freizeitpark- Stubenbergsee - GenussCard Partner
Hotel Angerer-Hof

Sicherheitshinweise

Teilweise Verkehr auf den Straßen, sowie entgegenkommende Wanderer. Benutzung auf eigene Gefahr.

  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144
  • Euronotruf: 112

Ausrüstung

Vorsorge: Führen immer ein Reparaturset sowie Verbandszeug mit.

  • Helm
  • Sportbekleidung
  • festes Schuhwerk
  • gut gewartetes Fahrrad
  • Trinkflasche
  • Sonnenbrille
  • Regenschutz
  • eventuell Fotoapparat

 

 

 Radverleih:

Elektrorad- Verleih:

  • Hotel Angerer Hof, Bahnhofstraße 16, 8184 Anger, Tel.:03175-2279 
    www.angerer-hof.at

  • Radservice:
  • Bikeshop Schmuck, Oberfeistritz 98, 8184 Anger, Tel.: 03175-3253 
    www.bikeshop-schmuck.at

  • Plazotta Alfred, 8184 Anger 54, Tel.: 03175-2265

  • Tankstelle Huber, 8221 Hirnsdorf 147, Tel.:03113-2232
    www.huber-reifen.com

Weitere Infos und Links

Tourismusverband ApfelLand Stubenbergsee

www.apfelland.info

 

 

Start

Vom Süden aus:Einstieg in Kroisbach an der Feistritz (336 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.163788, 15.876152
UTM
33T 566405 5223737

Ziel

Koglhof

Wegbeschreibung

Wenn Sie im Süden starten:

  • In Kroisbach an der Feistritz starten Sie den R8 Richtung Norden nach Blaindorf- weiter nach Kaibing
  • Neben der Bundesstraße B54 in Kaibing ist der „Park und Bike“-Radabstellplatz auch ein idealer Ausgangspunkt für die Tour. Direkt daneben gibt’s beim Gasthof Kricker cremiges Softeis.
  • Weiter nach Nordwesten kommt man zur Fluss-Kneippanlage, die zu einem erfrischenden Fußbad einlädt.
  • Gleich darauf empfiehlt sich ein Abstecher nach rechts: nur zwei Kilometer entfernt liegt Maria Fieberbründl mit nicht weniger als drei Attraktionen: Hinter der Wallfahrtskirche liegt die „Gradieranlage“, ein beschaulicher Holzbau, in dem Salzwasser über Tannenreisig und Schlehdornbüschel rieselt. Das Ganze erzeugt feinste „Aerosole“ (wie am Meerstrand), die den Lungenbläschen gut tun.
    Weiter geht’s in den Ort St. Johann bei Herberstein hinein, wo einerseits der bekannte Gasthof Prettenhofer mit einem Radlermenü wartet, andererseits ein Abstecher nach links in die Weinberge von Siegersdorf lohnen würde. Geradeaus liegt nach einem kurzen Anstieg das Schloss Herberstein mit dem Tierpark Herberstein und dem Gironcoli-Museum.
    Noch eine kurze Bergab-Passage und schon ist der Stubenbergsee erreicht.

Hier empfehlen sich für eine Rast die „See-Gasthöfe“ oder ein Abstecher in den Ort Stubenberg hinauf. Vom Seeweg erreicht man direkt die Einfahrt in die Klamm-Strecke, nach 2 Kilometern das Schaukraftwerk, wo ein Trinkwasser-Brunnen zur Rast lädt.

  • Nach der Klamm führt die Route sie entlang der Feistritz weiter zum Töchterlehof mit seinem Stutenmilchgestüt.
  • Dann gehts Richtung Anger- Steg und weiter nach Koglhof ( das Teilstück zwischen Steg und Koglhof wird in den Sommermonaten 2019 freigegeben werden).

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus: www.postbus.at

Anfahrt

Mit dem Auto
Aus Wien kommend:
Über die Südautobahn (A2) bis zur Abfahrt Hartberg - via Bundesstraße (B54) in Richtung Graz - 2 km nach Kaindorf in Richtung Graz Abzweigung Richtung ApfelLand-Stubenbergsee

Aus Salzburg/Deutschland kommend:
Autobahn über Salzburg - Pyhrnautobahn (A9) bis Graz - weiter über die Südautobahn in Richtung Wien (A2) bis zur Abfahrt Gleisdorf West - Bundesstraße (B54) bis Kaibing - ApfelLand-Stubenbergsee.

Parken

  • Park & Bike Platz Kaibing
  • Parkplatz beim Gasthaus Schwaiger in Steg bei Anger
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Radkarte ApfelLand Stubenbergsee

www.apfelland.info

ApfelLand Kochbuch

www.apfelland.info

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (5)

Barbara Grobbauer
23.05.2019
Bewertung

Barbara Grobbauer
23.05.2019
Die letzte Brücke wurde eingehängt . Noch vor dem Sommer sollte damit der R8-Feistritztalradweg von Koglhof über Anger und Stubenberg bis Fürstenfeld befahrbar sein.
Gemacht am
09.05.2019
Die letzte Brücke wird eingehängt
Foto: Barbara Grobbauer, Community

A. St.
08.07.2016
Das schönste Teilstück durch die Feistritzklamm ist wieder befahrbar

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
32,7 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
285 hm
Abstieg
95 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.