Radfahren empfohlene Tour

Wein & Wasser-Tour, Ökoregion Kaindorf

Radfahren · Oststeiermark · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Oststeiermark | Hartbergerland Verifizierter Partner 
  • Wallfahrtsort Maria Fieberbründl
    Wallfahrtsort Maria Fieberbründl
    Foto: Christa Pollhammer, CC BY, TVB Oststeiermark
m 600 500 400 300 25 20 15 10 5 km Schloss Schielleiten Tierwelt Herberstein Kirche St. Stefan Bachwirt Prettenhofer Ölmühle Höfler

Es geht von Kaindorf hinaus nach Maria Fieberbründl und der Feistritz entlang weiter zur Tierwelt Herberstein. Am Rückweg genießen wir die Ausblicke und Buschenschänken der Weinstraße.

geöffnet
mittel
Strecke 28,6 km
3:00 h
535 hm
535 hm
574 hm
327 hm

In der Ökoregion rund um Kaindorf sind in den letzten Jahren einige schöne Radtouren entstanden, so auch die Wein & Wasser-Tour. „Wasser“ steht für den Radweg entlang der Feistritz und die Teiche von Schielleiten, die eine ganze Wasserwelt für sich sind. Der „Wein“ ist der Streckenabschnitt der Römer Weinstraße zwischen St. Johann bei Herberstein und Hofkirchen. Das Ausflugsziel dieser Tour ist aber Maria Fieberbründl, einer der beliebtesten Wallfahrtsorte der Steiermark mit fast 60.000 Pilgern pro Jahr. Das Wasser, das beim eher versteckten Kirchlein entspringt, soll vor allem bei Fieberleiden helfen.

Eine Radtour für die Sinne! Kulinarische, historische und landschaftliche Highlights bietet uns die Wasser- und Weintour mit Start- und Endpunkt in Kaindorf. Mehrere historische Gemäuer, darunter eine Wallfahrtskirche, etliche Kapellen und zwei Schlösser (Herberstein und Schielleiten) können von uns auf dieser Rundstrecke ebenso erkundet werden wie Schmankerl für unseren Gaumen. Zahlreiche Buschenschänke und Restaurants warten nur darauf, von uns besucht zu werden und bieten regionale Köstlichkeiten. Alle, die Flora und Fauna lieben, sollten einen Abstecher in die Tierwelt Herberstein mit dazugehörigem Gartenschloss einplanen! Und jene, die sich durch die Region kosten wollen, für die gibt es die Ölmühle Höfler mit Bauernladen.

Autorentipp

Das Barockschloss Schielleiten und das dazugehörige Areal mit gleich mehreren Teichanlagen ist garantiert einen Abstecher wert!

Profilbild von Nicole Friesenbichler
Autor
Nicole Friesenbichler
Aktualisierung: 30.11.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
574 m
Tiefster Punkt
327 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Kirchenwirt Durlacher
Bachwirt Prettenhofer
Bachwirt Prettenhofer
Landgut Riegerbauer ****
Buschenschank Gruber - GenussCard Partner
FENG SHUI Buschenschank Gutmann-Thaller GenussCard Partner
Ballonhotel Thaller ****

Sicherheitshinweise

Teilweise Verkehr auf den Straßen sowie entgegenkommende Wanderer. Benutzung auf eigene Gefahr.

Bitte tragen Sie für Ihre Sicherheit immer einen Helm.

Für ein gutes Miteinander auf Wegen und Straßen bitten wir um die Einhaltung der Verkehrsregeln für Radfahrer.  

 

Weitere Infos und Links

Alle Verleihstationen für Fahrräder & E-Bikes in der Oststeiermark.

Weitere Infos zur Region, wo Sie einkehren können und wo es Zimmer gibt: Tourismusverband Oststeiermark

Tourismusverband Oststeiermark

Geschäftsstelle Hartbergerland

Alleegasse 6, 8230 Hartberg

+43 3332 603306

hartbergerland@oststeiermark.com | www.oststeiermark.com

 

 

Start

Mehrzweckhalle Kaindorf (328 m)
Koordinaten:
DD
47.221287, 15.905254
GMS
47°13'16.6"N 15°54'18.9"E
UTM
33T 568537 5230152
w3w 
///aufheben.geschenkt.bohnen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Mehrzweckhalle Kaindorf

Wegbeschreibung

Start: bei der Mehrzweckhalle in Kaindorf (an der B54)

Gestartet wird idealerweise bei der Mehrzweckhalle Kaindorf, da dort einerseits ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung stehen, andererseits auch E-Ladestationen vorhanden sind und es zusätzlich eine große Übersichtstafel von der Region gibt. Ein kurzes Stück geht es auf der B54 entlang Richtung Graz, nach nur wenigen hundert Metern gibt es mit der Ölmühle Höfler die erste Möglichkeit für einen Halt. Weiter geht die Rundstrecke über Vockenberg bis nach Maria Fieberbründl, wo eine Wallfahrtskirche steht. Über den Fieberbründlweg verläuft die Tour weiter bis nach Herberstein, zum gleichnamigen Tierpark mit Schloss und Schlossgarten. Anschließend radeln Sie weiter am nächsten Schloss vorbei. Das barocke Schloss Schielleiten samt dem großen Areal mit den vielen Teichen lädt zum kurzen Verweilen und Picknicken ein. Über die Tiefenbacher-Weinstraße, vorbei an einigen Buschenschänken, führt es Sie nach Hofkirchen, wo sich im Ortsteil St. Stefan eine entzückende Kirche befindet. Eine Nebenstraße bringt Sie zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

 

Anfahrt

Kaindorf liegt direkt an der B54, zwischen Hartberg und Gleisdorf.

Zu Google Maps für die Berechnung der Anreise.

Parken

Bei der Mehrzweckhalle Kaindorf, dem Start- und Endpunkt, gibt es ausreichend kostenlose Parkplätze.

Koordinaten

DD
47.221287, 15.905254
GMS
47°13'16.6"N 15°54'18.9"E
UTM
33T 568537 5230152
w3w 
///aufheben.geschenkt.bohnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Weiteres Info-Material zur Region erhalten Sie in den Tourismusbüros der Erlebnisregion Oststeiermark.

 

 

 

Kartenempfehlungen des Autors

Die Radkarte „Genussradeln im Garten Österreichs“ ist in den Infobüros der Erlebnisregion Oststeiermark und bei den Betrieben erhältlich.

      

Ausrüstung

Wir empfehlen

  • Sportbekleidung mit Helm, festem Schuhwerk und Regenschutz,
  • eine Sonnenbrille und die Trinkflasche,
  • ein gut gewartetes Fahrrad mit Notfallset (Luftpumpe, Flickzeug, Reserveschlauch)
  • und die Mitnahme eines Multifunktionswerkzeugs samt Erste Hilfe-Set

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
28,6 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
535 hm
Abstieg
535 hm
Höchster Punkt
574 hm
Tiefster Punkt
327 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 14 Wegpunkte
  • 14 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.