Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Rennrad

Apfelland & Pöllauertal Tour

Rennrad · Sankt Ruprecht an der Raab
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Naturpark Pöllauer Tal (c) Steiermark Tourismus ikarus.cc
    / Naturpark Pöllauer Tal (c) Steiermark Tourismus ikarus.cc
    Foto: Simon Sackl, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • Rennradurlaub in der Oststeiermark (c) Robert Walcher
    / Rennradurlaub in der Oststeiermark (c) Robert Walcher
    Foto: Simon Sackl, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
Karte / Apfelland & Pöllauertal Tour
0 300 600 900 1200 m km 20 40 60 80 100 Friedensgrotte in St. Ruprecht an der Raab Erlebnisbad Puch bei Weiz Kulm- Keltendorf GENUSSCard Partner Römergrab Alpenkräutergarten Käfer Schlosspark Pöllau Schloss Pöllau Obsthof Retter, GenussCard Partner Buschenschank Spindler Schirnhofer, Gläserne Fabrik Das Dorfcafé H2O Hotel Therme Resort Heiltherme Bad Waltersdorf Cafe-Restaurant- SCHROTT

Diese lange Tour bringt uns durchs Apfelland, den Naturpark Pöllauer Tal und die Thermenregion.

schwer
101,7 km
6:30 h
1857 hm
1857 hm

Auf dieser Rundtour sorgen neben einigen Anstiegen und Abfahrten auch zahlreiche Ausflugsziele und zwei Thermen für Abwechslung. MIt der Routenführung durch das Steirische Apfelland, den Naturpark Pöllauer Tal als Heimat der Hirschbirne und die 2-Thermen-Region Bad Waltersdorf zählt diese Rundstrecke sicherlich zu den schönsten Rennradtouren im Osten Österreichs. 

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten und kulinarische Stationen entlang der Tour - vom Apfel zur Hirschbirne, vom Kulmkeltendorf zum Schloss Pöllau.

outdooractive.com User
Autor

Martina Steininger

Aktualisierung: 18.07.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1027 m
Tiefster Punkt
288 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Flußbad und Familien-Erlebnisbad St. Ruprecht an der Raab
Obsthof Retter, GenussCard Partner
H2O Hotel Therme Resort
Heiltherme Bad Waltersdorf
Gasthof Safenhof
Restaurant - Café - Bar Locker & Légere
Garten-Hotel Ochensberger
Buschenschank Spindler
Buschenschank Ziagl's Laube - Familie Schweighofer
Region Gleisdorf | Cafè Apfelschlössl
Das Morcherl
Café Bäckerei Felber
Buschenschank Güsser
Cafe-Restaurant- SCHROTT

Sicherheitshinweise

Achten Sie bitte beim Rennradfahren auf gewissen Verhaltensregeln:

  • Verantwortungsvolles Fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit und auf halbe Sicht, besonders in Kurven, schafft Sicherheit, da jederzeit Hindernisse wie Steine, Äste, Wegschäden möglich sind.
  • Wanderer und Fußgänger haben bitte Vorrang und das Überholen soll rücksichtsvoll im Schritttempo erfolgen.
  • Eine gute Tourenplanung nimmt auch Rücksicht auf die Schwierigkeit der Strecke und das eigene Können.

Notruf-Nummer: 112 Euro-Notruf 

Ausrüstung

Ein Helm und ein technisch einwandfreies Rennrad machen Ihre Tour zum Vergnügen.

Weitere Infos und Links

Tourismusverband St. Ruprecht an der Raab
Untere Hauptstraße 181
8181 St. Ruprecht an der Raab
Tel. +43 664 2353414
info@tourismus-ruprecht.at
www.tourismus-ruprecht.at

Weitere Informationen zum Thema Rennrad finden Sie hier

Mehr als 120 Ausflugsziele und Genussstationen gratis mit der GenussCard.

Start

St. Ruprecht an der Raab - Hauptplatz (380 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.153423, 15.662503
UTM
33T 550222 5222426

Ziel

St. Ruprecht an der Raab - Hauptplatz

Wegbeschreibung

Vom Hauptplatz in St. Ruprecht an der Raab geht es zunächst entlang des Raabtalradweges nach Unterfladnitz wo wir diesen bei der Tischlerei Scharler verlassen und geradeaus durch den Mühlwald nach Etzersdorf fahren. Hier halten wir uns rechts um nach 500 m die L 360 gleich wieder linker Hand zu verlassen. Hier wartet ein erster kurzer Anstieg auf den Wetzelberg hinauf, wo uns die nächsten Kilometer in einer zum Teil kurvenreichen Fahrt vorbei an Apfelgärten und Obstbauernhöfen bis nach Puch Weiz bringen. Hier in der größten Apfelanbaugemeinde Österreichs treffen wir auch auf die Steirische Apfelstraße, eine der schönsten Themenstraßen der Steiermark.

Wir verlassen über einen Anstieg Puch bei Weiz um wenige Meter nach dem Feuerwehrgebäude rechts auf die Kulmstraße abzuzweigen. Dieser folgend radeln wir zum Ackerwirt wo wir links abbiegen und weiter bergauf Richtung Kulm radeln. In einer Linkskurve zweigen wir schräg rechts ab – ab hier beginnt nur die rasante Abfahrt mit einigen Serpentinen zum Stubenbergsee. Nach dieser Bergetappe lohnt sich die Abkühlung in einem der größten Badeseen der Steiermark. Beim Stubenbergsee angekommen halten wir uns auf der L 409 links um nach knapp 400 m gleich wieder rechts in den Ort Stubenberg abzuzweigen.

Ab hier folgt die zweite Bergetappe, die uns zum höchsten Punkt der Tour auf 1.027 m Seehöhe zum Passübergang am Rabenwald ins Pöllauertal bringt. Wo ein Anstieg, da auch eine Abfahrt – diese bringt uns mitten hinein ins Herz des Naturparks Pöllauer Tal – nach Pöllau. Ein Stopp ist hier ein absolutes Muss, denn der historische Markt Pöllau mit der wunderschönen Parkanlage, seinem Schloss und der Pfarrkirche, die auch der „Steirische Petersdom“ genannt wird, sind wahrlich sehenswert.

Wir verlassen Pöllau und radeln nun auf der L 406 Richtung Südosten bis zu einem Kreisverkehr, wo wir die erste Ausfahrt nehmen um über Dienersdorf nach Kaindorf bei Hartberg zu gelangen. In Kaindorf zweigen wir rechts ab und nehmen beim Kreisverkehr nach etwa 400 m die dritte Ausfahrt Richtung Bad Waltersdorf. Nach rund 10 km kommen wir bei der H2O Therme Sebersdorf vorbei und treffen gleich darauf in den Kurort mit seiner Heiltherme Bad Waltersdorf ein. Hier biegen wir rechts ab, fahren unter der Autobahn durch um sofort wieder rechts abzuzweigen. Jetzt folgen wir der L 436 und kommen über Großhartmannsdorf, wo wir uns rechts halten, nach Großsteinbach. Weiter geht’s gerade aus in den nächsten Ort Kroisbach an der Feistritz, wo wir links abzweigen um über Gersdorf an der Feistritz und Hartensdorf nach Hirnsdorf zu kommen.

Hier radeln wir nach links und biegen nach etwa 1 km rechts ins Weinbaugebiet der Oststeierischen Römerweintraße rund um Romanschachen ab. Wo Wein ist, sind natürlich auch Berge, und so erwarten uns noch einmal kleine Anstiege und Abfahrten, vorbei an zahlreichen Buschenschänken. Etwa 2 km nach Romanschachen biegen wir links ab um bei der nächsten kleinen Siedlung in einer 180 Grad Rechtsschleife weiterzufahren. So geht es in einigen Kurven weiter über Reichendorf nach Preßguts. Hier überqueren wir die L 360 um in einem letzten Anstieg über Prebuch und Kühwiesen nach Wollsdorf zu biken. Hier biegen wir rechts ab und radeln, St. Ruprecht an der Raab schon vor Augen, entlang des Raabtalradweges wieder retour zum Ausgangs- bzw. Endpunkt der Rundtour.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

St. Ruprecht an der Raab ist mit der Bahn bequem erreichbar und hat einen eigenen Bahnhof. Bis Graz-Hauptbahnhof - Richtung Gleisdorf - umsteigen – S-Bahn nach Weiz. Mit dem Rad erreichen Sie das Zentrum in 2 min: Fahren Sie geradeaus durch die Allee (Bahnhofstraße) bis zur Kreuzung. Dort biegen Sie rechts ab und folgen der Hauptstraße Richtung Hauptplatz.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden direkt bei: Fahrpläne und Reiseinformationen finden direkt bei:

Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB)

Steiermärkischen Landesbahnen (STLB)

www.busbahnbim.at 

Anfahrt

Die Marktgemeinde St.Ruprecht an der Raab liegt in der Oststeiermark und ist über die A2 von Wien (ca. 1,5 Std.) und Graz (ca. 30 Min.) aus sehr gut erreichbar.           

Anreise von Wien und von Graz: Nehmen Sie auf der A2 von Wien und von Graz kommend die Autobahnabfahrt 161 / Gleisdorf West Richtung B54/B64. Folgen Sie der B65 / Gleisdorfer Bundesstraße bis zur B54 / Wechselbundesstraße. Im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt zur B64 / Rechberg-Bundesstraße nehmen. Nach zirka 6 km biegen Sie links ab nach St. Ruprecht an der Raab.

Karte hier öffnen.

Parken

Am Hauptplatz von St. Ruprecht an der Raab stehen einige Parkplätze zur Verfügung. Alternativ befinden sich etwa 150 m entfernt, vorbei beim Hotel Locker & Légere und dem Marktheurigen Strobl, zahlreiche Parkplätze bei der großen Parkanlage inmitten von St. Ruprecht an der Raab.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Weitere Informationen zum Thema Rennrad finden Sie hier.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
101,7 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1857 hm
Abstieg
1857 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.