Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Kultwanderweg auf die Wildwiese - Sonnenweg

· 1 Bewertung · Themenweg · Miesenbach bei Birkfeld
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Joglland-Waldheimat Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kultwanderweg auf die Wildwiese
    / Kultwanderweg auf die Wildwiese
    Foto: Steininger, Steininger
  • Markierung Kultweg
    / Markierung Kultweg
    Foto: TV Joglland Waldheimat, Wildwiesenhof
  • Wildwiesenhütte und Aussichtswarte
    / Wildwiesenhütte und Aussichtswarte
    Foto: TV Joglland Waldheimat, Wildwiesenhof
  • Kulturwanderweg
    / Kulturwanderweg
    Foto: TV Joggland-Waldheimat, Wildwiesenhof
  • Aussichtswarte
    / Aussichtswarte
    Foto: TV Joggland-Waldheimat, Wildwiesenhof
  • Wildwiesenhof
    / Wildwiesenhof
    Foto: TV Joglland Waldheimat, Wildwiesenhof
Karte / Kultwanderweg auf die Wildwiese - Sonnenweg
900 1050 1200 1350 1500 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Wildwiesenhütte

Die Wildwiesenwarte im Joglland im Nordosten der Steiermark zählt zu den beliebtesten Wanderzielen für die gesamte Familie in der Region. Beeindruckend das Panorama, spannend die Informationen, die man auf den Tafeln vorfindet und mit nach Hause "mitnimmt".

leicht
9,8 km
2:45 h
180 hm
180 hm

Mit Superlativen sollte man vorsichtig sein - aber dass von der Wildwiesenwarte der schönste Rundblick vom Joglland über die Waldheimat bis zu unseren ungarischen Nachbarn möglich ist, dass bezweifelt sicher niemand. Erfreulicherweise ist die Warte auch im Winter geöffnet und über den Kultwanderweg von Miesenbach, aber auch von Wenigzell und Strallegg problemlos erreichbar. Der Kultwanderweg soll anhand zahlreicher Infotafeln entlang des Weges ein geschichtliches und volkskundliches Bewußtsein bei Einheimischen und Gästen schaffen.

Die Beschilderung des Weges beginnt beim Gasthof Wildwiesenhof und besteht aus blauen Schildern mit gelber Aufschrift bzw. Symbolen (Sonne).

Autorentipp

Aufgrund der Lage gibt es hier vor allem im Herbst kaum Nebel und man kann die herrliche Aussicht genießen! Und ganz besonders kann man die Weitsicht auf der ca. 36 Meter hohen Wildwiesenwarte genießen.

outdooractive.com User
Autor
TV Joglland Waldheimat
Aktualisierung: 28.05.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wildwiese, 1254 m
Tiefster Punkt
1080 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Begehen auf eigene Gefahrt

 

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden, wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Weitere Infos und Links

Gasthof Wildwiesenhof, Familie Weber

Tel.: +43 (0)3174/8222

www.wildwiesenhof.at

office@wildwiesenhof.at

Gemeinde Miesenbach

Tel.: +43 (0)3174/8223

 

TV Joglland-Waldheimat
Kirchenviertel 24
8255 St. Jakob im Walde
info@joglland.at
www.joglland-waldheimat.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Wildwiesenhof in Miesenbach bei Birkfeld (1082 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.388190, 15.769240
UTM
33T 558056 5248590

Ziel

Wildwiesenhof in Miesenbach bei Birkfeld

Wegbeschreibung

Vom Wildwiesenhof wandern wir zunächst  in westlicher Richtung über einen Güterweg durch das Gehöft Kulmbauer leicht bergauf zu einer Wiese. Am linken Rand der Wiese zweigt der Mondweg rechts ab und führt über einen Waldsteig direkt zur Wildwiese. Der Sonnenweg verläuft weiter entlang des Güterweges bis zu einer markanten Wegkreuzung.

Hier gehen wir links haltend bis zu einem Wegkreuz und zweigen links auf einem Steig zum sogenannten Bildstein ab. Hier trifft der Steig wieder mit einem flachen Forstweg zusammen, dem in nördlicher Richtung bis zum Toten Mann gefolgt wird. Der "Tote Mann" ist ein alter keltischer Versammlungsort und zugleich Wegkreuzung von Wander- und Mountainbikestrecken.

Hier gehen wir scharf nach rechts und folgen ein kurzes Stück der Straße. Nach wenigen Gehminuten folgen wir zunächst dem rechten Seitenweg und dann einem Waldsteig aufwärts zur Wildwiese, die auf 1.254 Meter liegt. Die Aussicht auf der WIldwiese ist ein besonderes Erlebnis: auf der 36 Meter hohen Wildwiesenhwarte erwartet uns der schönste Blick in die Oststeiermark erwartet, ja sogar bis Ungarn reicht das Panorama. Nun wandern wir entweder über den Floisenkogel mit seinem mitten im Wald stehenden Wetterkreuz oder direkt über den Mondweg retour zum Wildwiesenhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

 

Anfahrt

Von Graz – Weiz – Birkfeld nach Miesenbach
Fahrtzeit: ca. 1 Stunde

Von Hartberg – Pöllau – Miesenbach  Fahrtzeit: ca. ½ Stunde

von Krieglach - Alpl - Birkfeld - Miesenbach Fahrtzeit: ca. 45 Minuten

Weitere Informationen: www.at.map24.com

Parken

Parkplatz direkt beim Wildwiesenhof
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Folder Kultweg (kostenlos)

Kartenempfehlungen des Autors

Folder Kultweg (kostenlos) Wanderkarte Miesenbach (kostenlos) Kompass Wanderführer Joglland


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
be_ sunny
18.09.2016 · Community
Wir sind die Tour heute gegangen und uns hat es im Großen und Ganzen gefallen... ...aber: -Wildwiesen gab es nicht wirklich, es sieht alles sehr ordentlich aus, und natürlich blühen im September auch keine Wiesenblumen mehr... keine Beschwerde, einfache Tatsache -die Tour ging im großen und ganzen mehr durch Wald als über Wiese... auch keine Beschwerde, lediglich eine weitere Tatsache
mehr zeigen
Gemacht am 18.09.2016

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,8 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
180 hm
Abstieg
180 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.