Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Laternderl Weg auf den Ringkogel

Themenweg · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV Hartbergerland Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Oststeiermark – TV Hartbergerland
  • /
    Foto: Oststeiermark – TV Hartbergerland
  • /
    Foto: Oststeiermark – TV Hartbergerland
300 450 600 750 900 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 Zum Brauhaus, Gasthof-Restaurant Huang, Chinarestaurant

Auf dem Weg zum Wahrzeichen der Hartberger und die 99 Stufen bis zum Ah.
mittel
3,2 km
1:21 h
429 hm
2 hm
Der Ringkogel ist der Hausberg von Hartberg und die Ringwarte das Warhzeichen der Stadt. Beide verweisen darauf, dass wir im Keltenland sind, aber die Römer auch nicht weit waren. Auf dem Weg zur Ringwarte durchstreifen Sie die Archäologischen Ausgrabungen des verbliebenen Ringwalles. Dieser  trug nicht nur der Namensgebung des Ringkogels bei, sonder diente zum Schutz der Kelten. Der Ringwall der Hartberger Keltensiedlung war ungefähr einen Kilometer lang und hatte ursprünglich zwei Tor. Eines wurde zerstört, als man einen Steinbruch anlegte, das zweite ist  als Zangentor noch gut  erkennbar. Schautafeln auf dem Weg erzählen vom Steinbruch und erklären die großen Zangentoranlage der keltischen Siedlung.

 

99 Stufen bis zum Ah. Bevor Sie wieder in die Altstadt absteigen, sollten Sie unbedingt noch die Ringwarte erklimmen. Das Wahrzeichen der Hartberger ist bald 110 Jahre alt und wurde 1906 erbaut. Oben erwartet Sie so viel Aussicht, dass Sie ganz schön lange schauen müssen: Ah, das Hartbergerland schaut guat aus!

 

Tipp: Schatzsuche und Geocaching Am Ringkogel begegnen Sie den Kelten und Römern und wenn Sie GPS und Glück haben, auch einen Schatz. Damit Sie diesen aufspüren, brauchen Sie ein GPS-taugliches Gerät und eine Registerung auf www.geocaching.com. Suchen Sie nach der Tour "Vom Zentrum zur Spitze". Viel Spaß beim Suchen und Finden!

 

Öffnungszeiten Ringwarte:
April - Oktober ganztägig (kein Ruhetag), bei Schlechtwetter geschlossen
Voranmeldung für Gruppen (ab 20 Personen) unter Tel.: 0664/1344262 (Frau Sonja Derigo)

outdooractive.com User
Autor
Martin Postl
Aktualisierung: 18.07.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
788 m
Tiefster Punkt
360 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Jausenstation Ringwarte

Ausrüstung

Je nach Witterung ist gutes Schuhwerk zu empfehlen.

Weitere Infos und Links

Infobroschüren und Wanderkarten sind im Tourismus & Stadtmarketingbüro in der Alleegasse 6 erhähltich.

Start

Hauptplatz Hartberg (362 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.281282, 15.969088
UTM
33T 573287 5236878

Ziel

Aussichtsturm Ringwarte am Ringkogel

Wegbeschreibung

Starten Sie am Hauptplatz von Hartberg. Der Aufstieg auf den Ringkogel beginnt über den Laternderlweg hinauf über Wälder und Wiesen.

Starten Sie am Hauptplatz von Hartberg. Sie haben drei Möglichkeiten, um zu Fuß auf den Ringkogel zu kommen: über den Brühlweg, den Laternderlweg oder die Steinere Stiege. Die Tour "Laternderl Weg auf den Ringkogel" führt Sie durch Wälder und Wiesen vorbei an zahlreichen Einkehrmöglichkeiten.

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Die nächste Citybus-Haltestelle ist am Hauptplatz. Von dort können Sie starten.

Anfahrt

Bei Ihrer Anreise mit dem PKW/Bus/Zug nach Hartberg finden Sie sich durch das gut beschilderte Leitsystem zurecht, auch die Hotels sind gut beschildert. Sie erreichen die Bezirkshauptstadt Hartberg optimal durch die Autobahn A2 eine Stunde von Wien und Graz. Sollten Sie mit dem Elektroauto anreisen, so können Sie Ihr Elektroauto ganz bequem bei einer von den vielen Elektro-Ladestationen (zB Sparkassen PARCKDECK Alleegasse) aufladen.

 

www.maps.google.at
Hauptplatz, 8230 Hartberg

Parken

Wir beginnen die Tour direkt am Hauptplatz. In der Nähe (2 Minuten Fußweg) befindet sich das Sparkassen PARCKDECK in der Alleegasse mit barrierefreien Zugang.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,2 km
Dauer
1:21 h
Aufstieg
429 hm
Abstieg
2 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.