Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Naturpark-Erlebnisrundweg

· 1 Bewertung · Themenweg · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Weg in die Hinterbrühl
    / Weg in die Hinterbrühl
    Foto: Helmut Schweighofer
  • / Wegweiser u.a. Natupark Erlebnisrundweg
    Foto: Christine Schwetz, Helmut Schweighofer
  • / Bach durch die Hinterbrühl
    Foto: Hermann Auerbäck
  • / Pfarrkirche Pöllau und Wallfahrtskirche Pöllauberg im Hintergrund
    Foto: Helmut Schweighofer
  • / Zentrum der Marktgem. Pöllau mit Schloss und Pfarrkirche
    Foto: Alfred Mayer
  • / Hirschbirn hirsch´n: Infostation im Schlosspark Pöllau
    Foto: TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Freiluftklasse im Schlosspark
    Foto: Franz Grabenhofer
  • / Station "Tarnen und Täuschen"/Hinterbrühl
    Foto: Hermann Auerbäck
  • / Naturbadeteich
    Foto: Hermann Auerbäck
  • / Station "Mach dir ein Bild"
    Foto: TV Naturpark Poellauer Tal, Hermann Auerbäck
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 Parkcafé Schlosspark Pöllau Tourismusbüro - TV Naturpark Pöllauer Tal Landgasthaus Schreiner Restaurant Haider Aupark Pöllau Erlebnisbad Pöllau, GenussCard Partner NaturKRAFTpark in der "Hinterbrühl" Naturbadeteich Saifen-Boden ***Superior Hotel-Restaurant Gruber Buschenschank Ziagl's Laube - Familie Schweighofer

Diese Rundwanderung ist ein Erlebnis für Kinder, Jugendliche, Erwachsene...

leicht
7,6 km
2:00 h
113 hm
113 hm

...da sich entlang des Weges viele Betätigungsmöglichkeiten, wie z.B.

  • der NaturKRAFTpark (Bundesauszeichnung: Themenweg des Jahres 2014) in der "Hinterbrühl",
  • der Bienenschaupfad
  • der Naturbadeteich mit Biotop und Beachvolleyballplatz des ***Superior Hotel Restaurant Gruber
  • Kinderspielplätze (u.a. am Bachbett der Safen)

befinden.

Die "Hinterbrühl" an sich ist ein beliebtes Ausflugsziel für Erholungssuchende, Naturlieberhaber und Sportler - sowohl für uns Einheimische als auch natürlich gerne für unsere Gäste.

Autorentipp

  • Erleben Sie die landschaftliche Vielfalt des Naturparks Pöllauer Tal
  • Planen Sie genug Zeit ein, um die kulinarischen Schmankerl der Region zu genießen
outdooractive.com User
Autor

Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Naturparkverein Pöllauer Tal

Aktualisierung: 08.08.2019

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
540 m
Tiefster Punkt
427 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Haider
Café - Konditorei - Lebzelterei Ebner, GenussCard Partner
Parkcafé
***Superior Hotel-Restaurant Gruber
Landgasthaus Schreiner
Gasthof-Restaurant Hubmann
Schloßwirt Schmitz
Café-Pub "s'Gwölb"
Bäckerei - Café - Konditorei Gotthardt
Buschenschank Ziagl's Laube - Familie Schweighofer

Sicherheitshinweise

  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144
  • Euronotruf: 112

Ausrüstung

  • Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.
  • Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen.

  • Eine Notfallsausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.

  • Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer.

Weitere Infos und Links

zu der Region, Nächtigungsmöglichkeiten sowie kulinarische Tipps:

Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Schloss 1, 8225 Pöllau
Tel: +43 3335 4210
Mail: info@naturpark-poellauertal.at
Web: www.naturpark-poellauertal.at 

GenussCard  
Wetter  
Steiermark Touren App  
E-Tankstellen 

 

Start

Schlosspark Pöllau (427 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.302611, 15.832035
UTM
33T 562897 5239128

Ziel

Schlosspark Pöllau

Wegbeschreibung

  • Pöllau – Hinterbrühl - Naturbadeteich (***Superior Hotel-Restaurant Gruber)
    Wir beginnen diesen mitten im Naturpark gelegenen Rundweg im Schlosspark. Der Weg führt uns durch die Ortenhofenstraße (Alternative: über den Aupark vorbei am Freibad) in Richtung Norden bis zu einem Bildstock und dem blauen Haus der Mühle und Bäckerei Almbauer, wo wir links über den Steig hinauf wandern und auf die gelb/blaue Markierung sowie die Wegweiser zum NaturKRAFTPark, dem Naturpark-Erlebnisrundweg und dem ***Superior Hotel-Restaurant Gruber treffen. Wir folgen dem Verlauf des Wasserkanals (Brühlbach) in das Pöllauer Naherholungsparadies Hinterbrühl. Hier finden wir Freizeiteinrichtungen vor, etwa eine große Freigrillanlage, in unmittelbarerer Nähe ist der Ausgangspunkt des NaturKRAFTparks mit zahlreichen Stationen, bei denen man durch das Hören, Sehen, Riechen und Fühlen die Seele baumeln lassen kann und zugleich seine Sinne schärfen kann. Weiters bietet die Hinterbrühl einen Kinderspielplatz, eine Laufstrecke, romantische, hügelige Spazierwege mit herrlichen Rast- und Ruheplätzen sowie eine Liegewiese mit Spielmöglichkeiten für Kinder im Bachbett der Safen. Hier beginnt ebenfalls der Bienenschaupfad entlang des „Naturpark- Erlebnisrundweges“. Das Areal der Hinterbrühl ist ein Garant für körperliche und geistige Erholung! Kurz nach der Freigrillanlage gelangen wir zum Naturbadeteich mit Biotop und Beachvolleyballplatz beim ***Superior Hotel Restaurant Gruber.
  • ***Superior Hotel-Restaurant Gruber - Hummelschaustock (Fam. Haas)
     Am oberen Rand des Badeteiches bei der Markierung mit den gelben Punkten des Erlebnisrundweges in Richtung Süden führt uns der Weg in den östlichen Teil des Naherholungsparadieses in die Hinterbrühl (Wegweiser „NaturKRAFTpark“). Der Naturpark Erlebnisrundweg führt am Beachvolleyballplatz vorbei, kommt nach ca. 300 m zum Steinlabyrinth des NaturKRAFTparkes, von wo aus die Grillstation mit Kinderspielplatz einsehbar ist. Wir folgen der Markierung mit den gelben Punkten sowie ein Stück dem „NaturKRAFTpark“ und kommen unmittelbar danach zur Station „Der Bienenstock“, dann zum riesigen Wespenkrug in einer Glasvitrine. Als nächste Station erwarten uns die „Vorgänge in einem Bienenstock“. Der Weg führt uns auf ein freies Feld, eine kurze Abbiegung nach rechts, dann begegnet uns die letzte Station des „NaturKRAFTparks“ mit Größenvergleichen aus der Tierwelt. Gleich wieder nach links der Baumgruppe dem Feldweg folgend, erreichen wir den Bienenschaustock mit einem aktiven Bienenvolk während der warmen Jahreszeit. Die Königin ist mit einem Punkt markiert und so für jeden ersichtlich bzw. erkennbar. Vorbei an weiteren Stationen kommen wir zum ersten Hummelschaustock, bei welchem Infos über die Verwandten der Bienen eingeholt und die Insekten bei der Arbeit beobachtet werden können. Nach dem Einfamilienhaus halten wir uns rechts und erreichen beim Bauernhof Haas die Infotafel „Die Hummel“ mit einem weiteren Hummelschaustock.
  • Hummelschaustock (Fam. Haas) - Gut Lehenshofen - Halthansl
    Wir treffen auf die Gemeindestraße und halten uns rechts. Unser Weg führt an einem Bildstock vorbei und weiter zu einer Schautafel über die Kolkraben. Auf dieser ist neben der Beschreibung dieses Vogels die Grundlage des Wappens „Raben und Wald“ und somit die Namensgebung des Ortsteiles Rabenwald (Marktgemeinde Pöllau) zu sehen. Auf der linken Seite liegt das Gut Lehenshofen. Unmittelbar nach dem Wasserbassin zweigt der Weg in einer Gabelung nach links in die Sackgasse ab und geht durch den Bauernhof der Fam. Pöltl durch in ein Waldstück (Infotafel „Die Krähe“) über. Im Wald befinden sich Infotafeln über die heimischen Holzarten.
  • Halthansl - Ziagl´s Laube (Buschenschank Schweighofer) - Gärtnerei Gleichweit
    Am Ende des Waldes überqueren wir die Landesstraße L 432 und nach ca. 50 m biegen wir rechts ab. Nun befinden wir uns auf einer Etappe des „Hirschbirnweges Richtung Rabenwald“ und folgen der leicht fallenden Straße vorbei an der Infotafel „Elster“ und kommen zu einer Abzweigung, bei der es nach links weiter geht. Zuvor ist die Möglichkeit gegeben, nach 50 m rechter Hand eine Stärkung für Körper und Geist beim Buschenschank Schweighofer, Ziagl´s Laube, (Öffnungszeiten beachten!) vorzunehmen. An dieser Stelle befindet sich auch ein Steinepark mit einer Dokumentation über den Abbau des Talksteines (Speckstein) auf dem Rücken des Rabenwaldes sowie die Hirschbirn hirsch´n-Station "Der Hirschbirn-Baum erzählt über...Pressen, Brennen, Prosten". Weiter geht der Weg teils kurvig bergab durch ein Waldstück, führt über eine Wiese, und nach Überquerung eines Baches ("Mausbach") über eine kleine Brücke kommen wir auf die asphaltierte Landesstraße und passieren die Gärtnerei Gleichweit.
  • Gärtnerei Gleichweit - Schlosspark Pöllau
    Wir setzen unseren Weg Richtung Pöllau/Ortsmitte der gelben Punkt-Markierung auf dem Gehsteig folgend fort, vorbei an der Naturpark-Infotafel und entlang der Friedhofsmauer bis zur Einmündung in den Schlosspark oder gehen den Weg weiter bis ins Ortszentrum.

Öffentliche Verkehrsmittel

 

Anfahrt

Parken

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Naturpark Pöllauer Tal 1:30.000


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Hermann Auerbäck
13.10.2014 · Community
Gemacht am 13.10.2014

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,6 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
113 hm
Abstieg
113 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights kulturell / historisch faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.