Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Orgelwandern Pöllau - Stubenberg

Themenweg · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss und Kirche Pöllau
    / Schloss und Kirche Pöllau
    Foto: Helmut Schweighofer, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Pfarrkirche Stubenberg | Pilgerweg zur Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl
    Foto: © Gute Idee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Pfarrkirche Stubenberg mit Blick auf die Orgel | Orgelwandern
    Foto: © Gute Idee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
300 450 600 750 900 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Wandern von der Pfarrkirche Pöllau zur Kirche in Stubenberg

mittel
9,4 km
3:00 h
423 hm
404 hm

Pfarrkirche Pöllau

Inmitten des Marktes Pöllau erhebt sich das heutige Schloss und einstige Augustiner Chorherrenstift. Das fast 300-jährige Wirken der Chorherren hat Pöllau zum geistigen, kulturellen und wirtschaftlichen Mittelpunkt des Pöllauer Tales gemacht. Entdecken Sie selbst die Grundmauern der ehemaligen Wasserburg, auf denen das neue Stiftsgebäude im 17. Jahrhundert errichtet wurde.

Pfarrkirche Stubenberg

Die Pfarrkirche St. Nikolaus in Stubenberg wurde in den Jahren 1758 bis 1760 anstelle einer kleinen mittelalterlichen Kirche neu erbaut. Über dem Haupteingang befindet sich ein modernes Mosaik von Rudolf Huszar mit dem Bild des Kirchenpatrons. Die Orgel wurde 1834 in Ling gebaut und 2004 hier aufgestellt.

Autorentipp

  • Erleben Sie die landschaftliche Vielfalt
  • Planen Sie genug Zeit ein, um die kulinarischen Schmankerl zu genießen
outdooractive.com User
Autor
Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Aktualisierung: 05.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
803 m
Tiefster Punkt
412 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Haider
Gasthof-Restaurant Hubmann
Schloßwirt Schmitz
Gasthaus-Fleischerei Ritter

Sicherheitshinweise

Ausrüstung

  • Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.
  • Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen.

  • Eine Notfallsausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.

  • Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer.

Weitere Infos und Links

zu der Region, Nächtigungsmöglichkeiten sowie kulinarische Tipps:

Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Schloss 1, 8225 Pöllau
Tel: +43 3335 4210
Mail: info@naturpark-poellauertal.at
Web: www.naturpark-poellauertal.at 

 

Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee
8223 Stubenberg am See 5
Tel: +43 3176 8882
Mail: info@apfelland.info
Web: www.apfelland.info

GenussCard   
Wetter   
Steiermark Touren App   
E-Tankstellen 

Start

Pfarrkirche Pöllau (424 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.302415, 15.833448
UTM
33T 563004 5239108

Ziel

Pfarrkirche Stubenberg

Wegbeschreibung

 

Pöllau - Haidenwaldturm

 

Vom Ortszentrum Pöllau oder dem Schlosspark (Dauerparkplatz) ausgehend nach Süden durch die Lamberggasse (Konditorei Ebner) oder Remigigasse, beginnen wir unsere Tour über die Brücke des Mausbaches der rot-weiß-roten Markierung Nr. 944 und der Laufstreckenbeschilderung folgend, Richtung GH Schirnhofer – Stubenberg. Auf der leicht ansteigenden, asphaltierten Straße bleiben wir bis zur Abzweigung mit der Beschilderung „GH Schirnhofer – Stubenberg – Aussichtsturm Haidenwald mit Waldspielplatz - Hirschbirnweg“. Vorbei an einem Bildstock (Wegkreuz) und einem Bankerl geht es kurz bergab, über eine kleine Brücke und ein paar Stufen weiter in den Wald hinein. Der Weg verläuft durch einen Fichten- und Kiefernwald und erreicht den Aussichtsturm mit Kinderspielplatz, welchen wir auf einer freien Fläche im Wald vorfinden. Wir gehen die Treppen zur Aussichtsplattform des Turmes hinauf und genießen von hoch oben über den Wipfeln der umliegenden Wälder den Ausblick auf Pöllau und das Pöllauertal sowie die über dem Pöllauertal gelegene Wallfahrtskirche von Pöllauberg.

 Haidenwaldturm – Wetterkreuz Freibergerhöhe

 

Vom Aussichtsturm gehen wir nach ca. 50 m rechts in Richtung Stubenberg der Markierung rot-weiß-rot Nr. 944 folgend und zweigen nach 200 m bei der nächsten Weggabelung links ab. Der Weg verläuft weiter durch einen Mischwald, über eine kleine Brücke überqueren wir den Lambach und es geht dann relativ steil ansteigend bis zum Bauernhof „Laschet“ vulgo Ansager. Hinter dem Wirtschaftsgebäude stoßen wir auf die asphaltierte Gemeindestraße, der wir linker Hand an einer kleinen Kapelle (Dreihöf) vorbei zum GH Schirnhofer (Jagawirt) folgen. Hier könnte je nach Ermessen und Öffnungzeiten (Tel. 03335/2363) eine kleine Ruhepause eingelegt werden. Jetzt geht es weiter der Straße leicht ansteigend an einem Steinbruch vorbei. Wir kommen zum Bauernhof „Felberbauer“ vulgo Kaindl-Bauer, bei dem wir nach ca. 100 m rechts in den Waldweg der Markierung (Nr. 944) folgend einbiegen.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Anreise im Naturpark Pöllauer Tal

Anfahrt

Parken

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,4 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
423 hm
Abstieg
404 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.