Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Orgelwandern Puch - Kulm - Puch

Themenweg · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pfarrkirche Puch bei Weiz | Orgelwandern | Glockengeläut und Orgelklang
    / Pfarrkirche Puch bei Weiz | Orgelwandern | Glockengeläut und Orgelklang
    Video: Apfelland1
  • Pfarrkirche Puch mit Blick zur Orgel | Orgelwandern
    / Pfarrkirche Puch mit Blick zur Orgel | Orgelwandern
    Foto: © Gute Idee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • Kostenloser Audioguide für Smartphone | Orgelwandern
    / Kostenloser Audioguide für Smartphone | Orgelwandern
    Foto: Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • Pfarrkirche Puch mit Blick zum Altar | Orgelwandern
    / Pfarrkirche Puch mit Blick zum Altar | Orgelwandern
    Foto: © Gute Idee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Karte / Orgelwandern Puch - Kulm - Puch
600 800 1000 1200 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Von Orgel zu Orgel wandern

Die Kirchen der Gemeinde Puch bieten eine ganz spezielle Besonderheit. Hören und erleben Sie die Klänge der Orgeln und Glocken mittels Audioguide.

mittel
8,6 km
2:55 h
527 hm
525 hm

Orgel in der Pfarrkirche Puch bei Weiz

Im Zuge der Kirchenerweiterung von 1903 wurde auch jene Musikempore errichtet, auf der 1906 eine neue Orgel von Matthäus Mauracher aufgestellt wurde (I/9). Diesem Instrument ging eine kleine Orgel mit acht Registern voraus, die 1690 erstmals erwähnt wurde. Die heutige Orgel aus dem Jahr 2003 (I/12) konnte im Gehäuse von 1906 Platz finden und ist eine Stilkopie einer oberitalienischen Orgel nach Gaetano Callido. Sie wurde von der Werkstatt Francesco Zanin aus Codroipo bei Udine erbaut.
Bergkapelle Maria Brunn am Kulm

Die barocke Kapelle wurde laut Inschrift 1746 vollendet. Das ursprüngliche Altarbild der „Schmerzhaften Mutter Maria“ befindet sich gegenwärtig an der Rückseite des Altaraufbaues, der 1910 aus Versatzstücken eines Seitenaltars der Pfarrkirche Puch bei Weiz aus dem Jahr 1689 neu zusammengestellt wurde. Die namensgebende Quelle am Fuß der Kapelle ist längst versiegt, der um 1750 errichtete Kalvarienberg führt den Besucher entlang der Kreuzwegstationen auf das Gipfelplateau des Kulm (976 m Seehöhe) mit einer imposanten Fernsicht.

 

 

 

 

Autorentipp

Genießen Sie die Klänge der Orgeln und Glocken im ApfelLand

Audioguide

outdooractive.com User
Autor
Barbara Grobbauer
Aktualisierung: 09.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
952 m
Tiefster Punkt
427 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Wirtshaus Meißl
Dorfbäckerei-Cafe Puch
Gasthof Ackerwirt
Kirchenwirt Hofer

Wegbeschreibung

 

Von der Pfarrkirche aus wandert man Richtung Puch-Eben und geht links am Sportplatz vorbei. Der Weg führt bergauf durch den Wald zum „Kreuzwaldlkreuz“. An dieser Stelle überquert man die Kulmstrasse und nach weiteren gut 100 m hält man sich links bergauf Richtung Ramhof (Weg Nr. 9).Nun rechts abzweigen und beim Wasserhochbehälter vorbei zum Kulmgipfel (975 m), dem höchsten Punkt der Tour. Weiter folgt man dem Kreuzweg, und wandert talwärts über Gehöft Hoader, Hofersiedlung und Hoadnbauerkapelle zurück nach Puch.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,6 km
Dauer
2:55 h
Aufstieg
527 hm
Abstieg
525 hm
Rundtour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.