Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Orgelwandern Stubenberg- St.Johann bei Herberstein

Themenweg · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pfarrkirche Stubenberg mit Blick auf die Orgel | Orgelwandern
    / Pfarrkirche Stubenberg mit Blick auf die Orgel | Orgelwandern
    Foto: © Gute Idee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Hl.Grab ©Bernhard Bergmann
    Foto: Barbara Grobbauer, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Pfarrkirche St.Johann bei Herberstein | Orgelwandern
    Foto: © Gute Idee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Kostenloser Audioguide für Smartphone | Orgelwandern
    Foto: Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
m 700 600 500 400 300 6 5 4 3 2 1 km

Von Orgel zu Orgel wandern
Die Kirchen der Gemeinde Stubenberg und Feistritztal bieten eine ganz spezielle Besonderheit.
Hören und erleben Sie die Klänge der Orgeln und Glocken mittels Audioguide

mittel
7 km
2:20 h
268 hm
290 hm

Orgel in der Pfarrkirche Stubenberg

1773 lieferte Caspar Mitterreither eine neue Orgel (I/11), die 1927 durch eine Salonorgel von Rieger (op. 2212, II/14) ersetzt wurde. Im Jahr 2004 erfolgte die Aufstellung der Orgel aus Gaspoltshofen (OÖ), erbaut 1836 von Stefan Just aus Linz. Sie wurde klanglich und technisch von Francesco Zanin restauriert und dem Raum angepasst (II/14).

Orgel in der Pfarrkirche St. Johann b. Herberstein

Die kurz vor 1672 erbaute erste Orgel (I/8) der Kirche wurde 1759 nach Mönichwald überstellt, die neue Orgel schuf nun Caspar Mitterreither (II/14). Unter der Orgelempore befand sich das Oratorium mit einer Chororgel (I/6), von der nur der 1730 geschaffene Gehäuseerker erhalten ist. Das heutige Instrument ist ein spätromantisches Werk von Albert Mauracher (op. 113, II/16) und wurde 1913 errichtet. 2013 erfolgte eine umfassende Renovierung.

 

Autorentipp

Genießen Sie die Klänge der Orgeln und Glocken im ApfelLand

Audioguide

outdooractive.com User
Autor
Barbara Grobbauer
Aktualisierung: 09.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
648 m
Tiefster Punkt
382 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Kirchenwirt
Landgasthof Riegerbauer ****
Fräulein Rodlers Gästehaus
Pfarrkirche St.Johann bei Herberstein

Start

Pfarrkirche Stubenberg (443 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.243701, 15.800507
UTM
33T 560581 5232557

Ziel

Pfarrkirche Stubenberg

Wegbeschreibung

Beginn der Wanderung bei der Pfarrkirche Stubenberg. Die Wanderung verläuft zuerst am „Seeweg“. Dann folgen Sie dem rechten Feistritzufer bis zum Waldhof. Ab da beginnt der Weg stark anzusteigen und führt Sie bis zum höchsten Punkt der Geierwand ausschließlich durch den Wald. Der Abstieg verläuft anfangs am Waldrand und geht dann weiter auf Wiesen, vorbei an Gehöften bis zum Aussichtspunkt „Kranzl“. Als nächstes erreichen Sie das „Heilige Grab“. Durch einen einzigartigen Mischwald mit imposanten Buchenbäumen gelangen Sie dann zur Pfarrkirche St.Johann b.H.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7 km
Dauer
2:20h
Aufstieg
268 hm
Abstieg
290 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.