Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Steiermarkherzweg

Themenweg · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV Wechselland Verifizierter Partner 
  • Auf der Alm
    / Auf der Alm
    Foto: Günther Steininger, TV St. Lorenzen am Wechsel
  • / Ausblicke im Wechselgebiet
    Foto: Günther Steininger, TV St. Lorenzen am Wechsel
  • / Unendliche Weiten
    Foto: Günther Steininger, TV St. Lorenzen am Wechsel
  • / Am Weg
    Foto: Günther Steininger, TV St. Lorenzen am Wechsel
m 1400 1200 1000 800 600 6 5 4 3 2 1 km

Wanderung am Römerweg auf der Sonnenseite des Wechsels in Richtung Vorauer Schwaig bzw Hochwechsel
leicht
6,1 km
2:00 h
594 hm
50 hm
Die Trahütte liegt am Kohlweg zwischen dem Wechsel und Glashütten. Der Name Trahütte kommt vermutlich von den „Trägern“ die die Kohle am „Kohlweg“ zur Glasherstellung entlang getragen haben.
Profilbild von Günther Steininger
Autor
Günther Steininger 
Aktualisierung: 10.10.2014

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1314 m
Tiefster Punkt
725 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Weitere Infos und Links

Tourismusverband St. Lorenzen am Wechsel
Riegl 53
A – 8242 St. Lorenzen am Wechsel
Tel.: +43 (0) 3331/2237 oder +43 (0) 3331/3100-0
gde@st-lorenzen-wechsel.steiermark.at
www.st-lorenzen-wechsel.steiermark.at

Start

Dorfplatz, St. Lorenzen am Wechsel (728 m)
Koordinaten:
DG
47.442089, 15.953725
GMS
47°26'31.5"N 15°57'13.4"E
UTM
33T 571907 5254734
w3w 
///unterlegen.rudel.ganzen

Ziel

Glatzl Trahütten Alm, St. Lorenzen am Wechsel

Wegbeschreibung

Wir nehmen als Ausgangspunkt den Dorfplatz in St. Lorenzen und gehen Richtung Sportplatz. Wir richten uns immer nach den Wegweisern Glatzl-Trahütten-Alm, VorauerSchwaig, Hochwechsel. Für’s erste geht’s einmal Richtung Wechselland-Parcours, aber den nehmen wir uns ein anders Mal vor. Heute geht’s daran vorbei auf die "Alm".

Wir gehen den markierten Weg entlang durch den Wald bergauf und überqueren nach ca. 1/2 Stunde einen Forstweg. Wir bleiben auf dem Wanderweg, der in weiterer Folge immer auf die Mautstraße trifft, die in großen Serpentinen eine Zufahrt auf die Trahütten-Alm ermöglicht. Mit dem Kinderwagen können wir diese Wanderung auf diese Forststraße verlegen.


Nach etwas mehr als einer Stunde erreichen wir eine Kreuzung, die zwei verschiedene Möglichkeiten zum Weitergehen bietet:

1) Wir wollen bequemer weiterwandern, dann gehen wir die Forststraße ca. 500 m weiter bis zu einer großen Kreuzung, die von den Jägern und Waldbesitzern " Jakominiplatz " genannt wird, wie eine Tafel anzeigt. Dort sehen wir auch den Wegweiser "Trahütten-Alm" (in ca. einer halben Stunde erreichen wir die idyllisch gelegene Alm und können so richtig entspannen und stärken)

2) Wir wollen weiter bergauf gehen und so halten wir uns so lange in Richtung Vorauer Schwaig, bis weiter oben an einer großen Lichtung ein Wegweiser "Trahütten-Alm" anzeigt und links in den Wald hinunterführt - von da weg haben wir in 10 Minuten das Ziel erreicht. (Tipp für die nächste Wanderung: von da geht’s über den Römerweg Richtung Vorauer Schwaig und Hochwechsel)


Bei klarer Wetterlage reicht die Aussicht weit in den Süden und Westen und wir überblicken viele Berggipfel von Slowenien bis in die Obersteiermark und natürlich auch den Hochwechsel.

Wenn die Kinder nach einer Rast wieder aktiv sein wollen, dürfen sie Holz sammeln und wir machen gemeinsam ein Lagerfeuer!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Anfahrt

www.at.map24.com

Parken

Direkt am Dorfplatz stehen Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DG
47.442089, 15.953725
GMS
47°26'31.5"N 15°57'13.4"E
UTM
33T 571907 5254734
w3w 
///unterlegen.rudel.ganzen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,1 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
594 hm
Abstieg
50 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.