Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Bärenrunde St. Kathrein - Brandlucken

Wanderung · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark - TV Naturpark Almenland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gemeinde St. Kathrein am Offenegg
    / Gemeinde St. Kathrein am Offenegg
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • /
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Hausansicht
    / Hausansicht
    Foto: TRV Oststeiermark, Oststeiermark Tourismus
  • /
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • /
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Sulamith Garten
    / Sulamith Garten
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Rastplatz auf der Lärchenwiese
    / Rastplatz auf der Lärchenwiese
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Vogelbeer-Panoramaweg
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Blick vom "Karlsplatz"
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
750 900 1050 1200 1350 m km 2 4 6 8 10 12 14

Diese Tour verbindet das mehrfach prämierte Blumendorf St. Kathrein, das gleich mehrere Ausflugsziele hat, mit dem Theaterdorf Brandlucken.

mittel
13,4 km
4:30 h
380 hm
380 hm

Vom Parkplatz St. Kathrein geht’s beim Panoramastein und Sportplatz vorbei, der Beschilderung „Brandlucken über Koarlsplatz“ nach. Auf der Asphaltstraße gelangt man leicht bergauf bald zur Kircheben. Wir wechseln auf den Forstweg nach rechts und wandern hinauf zum Mauserplatz. Immer den Beschilderungen Richtung Brandlucken folgend gelangt man auf Forstwegen über den „Koarlsplatz“ zu den
„Drei Wetterkreuzen“. Nachfolgend gelangt man an Wochenendhäusern vorbei und wechselt danach bei der Wasserstelle nach rechts (aufpassen!). Der Wald- und Wiesenweg schneidet nun bald die Feichteck-Schiliftanlage und man gelangt auf einer Fahrstraße zum Holzschuh auf der Brandlucken. Auf der Brandlucken geht man zur „Brandluckner Huab´n“ und findet dort wieder eine gut beschilderte Abzweigung: Entsprechend der Hinweistafel zum „Schönen Kreuz“ hält man sich bei dieser Abzweigung rechts. Der Forstweg zieht durch den Hochwald mäßig bergauf und wird noch von einigen Infotafeln eines Waldlehrpfades bereichert. Beim „Rosenplatz“ erreicht man schließlich den höchsten Punkt der Tour (1220 m). Der nachfolgende Wald-/Kammweg läuft schließlich fast eben beim „Schönen Kreuz“ aus. In Richtung Bendlerhöhe nach Eibisberg folgt man also den Wegweisern, es geht anfangs auf einem Forstweg leicht bergauf; oben auf der Höhe nach links abzweigen (aufpassen!) – die Tafel „Eibisberg“ weist den Weg. Der Waldweg zieht bald bergab zur Bendlerhöhe. An den Hütten vorbei, gelangt man nach Eibisberg; dort anfangs rechts halten, an einem schönen Rastplatz vorbei, dann leicht bergab zur Schutzhütte am Eibisberg. Am Eibisberg geht’s gleich nach der Schutzhütte auf einem Wiesenweg kurz bergauf (Tafel „St. Kathrein“). Am Waldrand entlang zieht nun ein schöner Steig hinunter nach „Eisenhüttl“ und zum Gehöft Eder. Weiter entlang der Fahrstraße zum Ausgangspunkt. Zum Schluss geht’s dann noch direkt am GH Braunhof und an der Schihütte Pieber vorbei, wenige Meter auf einem schönen Wiesenweg zur Steinhauser Lindenkapelle. Nun noch wenige Meter auf der „Duftstraße“ bergauf in den Ortskern von St. Kathrein.

Abstecher auf den Zetz: von der Eibisberg-Schutzhütte den Weg-Nr. 11 zum Zetz nehmen, der nach einem guten Kilometer erreicht
                       wird. Zurück über den gleichen Weg bis zur Eibisberg-Schutzhütte.

Autorentipp

Wer von Mitte Juli bis Ende August auf der Brandlucken kommt, kann die Wanderung gut meinem Besuch des bekannten "Huabn-Theaters" verbinden. Und im Hotel Eder im Ortszentrum von St. Kathrein können im "Schokoladen-Himmel" die köstlichen Kreationen von Fernseh-Köchin Eveline Wild verkostet werden, die hier zuhause ist.

outdooractive.com User
Autor
Christine Pollhammer
Aktualisierung: 08.05.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1235 m
Tiefster Punkt
941 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Schutzhütte Eibisberg
Panoramahütte

Ausrüstung

Wanderausrüstung mit gutem Schuhwerk

Weitere Infos und Links

www.almenland.at

 

Start

St. Kathrein am Offenegg od. Brandlucken (974 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.301120, 15.575940
UTM
33T 543539 5238788

Ziel

St. Kathrein am Offenegg od. Brandlucken

Öffentliche Verkehrsmittel

in den Sommermonaten fährt eine Saisonlinie von Weiz über St. Kathrein auf die Brandlucken

Fahrplanauskunft: www.oeeb.at

 

Anfahrt

über Weiz, Anger, Birkfeld oder die Teichalm/Sommeralm auf die Brandlucken bzw. nach St. Kathrein/Offenegg

Parken

ausreichend Parkplätze auf der Brandlucken und im Ortszentrum von St. Kathrein
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer Naturpark Almenland (erhältlich bei den Betrieben und im Almenland-Büro in Fladnitz)

Kartenempfehlungen des Autors

Almenland-Wanderkarte 1:50 000 von freytag & berndt


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
380 hm
Abstieg
380 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.