Wanderung

Durch die Bärenschützklamm über den Hochlantsch zur Teichalm

· 2 Bewertungen · Wanderung · Oststeiermark · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark - TV Naturpark Almenland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • GH Grassauer
    / GH Grassauer
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Bärenschützklamm
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / GH Zum guten Hirten
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Terrasse Steirischer Jokl
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Weg hinunter nach Schüsserlbrunn
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Hochlantsch-Gipfel
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Teichalm
    Foto: Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Der Teichwirt am See
  • / Teichalmsee
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Almladen am Teichalmsee
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Holzochse am Teichalmsee
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
m 2000 1500 1000 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Holzochse Bräuner Mühle Teichalmsee Bräuner Mühle Almladen Zum guten Hirten Bärenschützklamm bei Mixnitz

ACHTUNG:
Die Bärenschützklamm bleibt nach einem schweren Felssturz 2020 geschlossen, die Wiederöffnung ist für den 1. Mai 2021 geplant!

Durch eine der schönsten Klammen Österreichs geht es auf auf den Hochlantsch.  Der Weg hinunter führt über den Teichalmsee und den "Prügelweg" zurück nach Mixnitz.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
20,8 km
9:00 h
1360 hm
1360 hm

to the English version

Die Bärenschützklamm gehört zu den schönsten wasserführenden Felsklammen Österreichs. Eine Wanderung zwischen ungezähmten Wasserfällen und schroffen Felsen ist ein bleibendes Erlebnis: 109 Brücken und 51 Holzleitern überwinden eine Höhe von 350 m bei einer Steiglänge von 1,4 Kilometern.

Die Bärenschützklamm ist von 1. Mai bis 31. Oktober,  täglich von 7:30 bis 16:00 Uhr  geöffnet, eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Das Begehen mit Hunden ist nicht möglich! Kleinkinder dürfen mitkommen, allerdings kann der Weg für Kinder anstrengend und teilweise auch gefährlich sein, die Verantwortung tragen die Eltern bzw. Begleitpersonen!

Der Rückweg nach Mixnitz führt nicht durch die Klamm, sondern über den sogenannten "Prügelweg" : Weg-Nr. 746 ab dem GH "Zum guten Hirten"   

Beim Klamm-Einstieg (Hans Kerl-Hütte) ist ein Wege-Erhaltungsbeitrag (Preisstand: Mai 2020) zu bezahlen (Preisstand: April 2020), die Wegerhaltung erfolgt durch den ÖAV-Sektion Mixnitz:

Erwachsene:                                                        € 5,00

Erwachsene mit Alpenvereinsausweis           € 4,00

Kinder (6 - 16 Jahre)                                           € 3,50

Wer den Rückweg nicht mehr gehen will, lässt sich von der Teichalm mit dem  Sammeltaxi SAM nach Mixnitz bringen. In den Sommermonaten gibt es auch einen Linienbus von der Teichalm bis zum Bahnhof Mixnitz.

 

Autorentipp

Zum Marien-Hochfest ("Maria Himmelfahrt") am 15. August kommen Wallfahrer nach "Schüsserlbrunn", nach der Pilgermesse wird beim "Steirischen Jockl" gefeiert.

 

 

 

Profilbild von Christine Pollhammer
Autor
Christine Pollhammer
Aktualisierung: 11.08.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochlantsch, 1720 m
Tiefster Punkt
Mixnitz, 493 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

AlmErlebnispark Teichalm
Almgasthof Hotel Teichwirt
Latschenhütte
Almladen
Steirischer Jockl
Zum guten Hirten
Jausenstation Grassauer

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei feuchtem Wetter in der Klamm: Rutschgefahr!

Bei Gewitter bitte die Leitern möglichst rasch verlassen und unter Felsen oder in den Hütten Schutz suchen!

Richtiges Verhalten beim Wandern

Notruf Bergrettung: 140 (wenn möglich GPS-Daten bekanntgeben)

 

Weitere Infos und Links

Infos zur Bärenschützklamm

Weitere Infos zur Region, wo Sie einkehren können, wo es Zimmer gibt und die Beschreibung aller Ausflugsziele: www.almenland.at

 

Start

Bärenschützklamm, Mixnitz (490 m)
Koordinaten:
DG
47.336061, 15.374493
GMS
47°20'09.8"N 15°22'28.2"E
UTM
33T 528292 5242578
w3w 
///einteilung.motte.ausgeliefert

Ziel

Mixnitz od. Teichalm

Wegbeschreibung

  • Vom Ausgangspunkt am Parkplatz der Bärenschützklamm bei Mixnitz (Gemeinde Pernegg) geht’s ca. 1 Stunde auf dem Weitwanderweg 702/745, bergauf zum Kaskadenfall und im klammartigen Tal weiter zur Hans Kerl-Hütte, der „Kassierhütte“.
  • Wir gehen rechts hinauf, jetzt beginnt der schönste Teil des Weges mit dem Durchstieg der Klamm. Über Brücken und Leitern und zum Schluss über einen Wanderweg geht es eine gute Stunde hinauf bis zum GH "Zum Guten Hirten".
  • Nach einer weiteren halben Stunde Anstieg ist der "Steirische Jockl" erreicht.
  • Zum pittoresken Wallfahrtskirchlein "Schüsserlbrunn", das sich eng an die Felswand schmiegt, geht es etliche Stufen hinunter und wieder zurück hinauf zum "Steirischen Jockl".
  • Der letzte Anstieg führt steil hinauf zum Hochlantsch-Gipfel, mit immerhin 1720 m die höchste Erhebung im Grazer Bergland. Hier genießen wir den wunderbaren Ausblick über die Berge und hinunter auf die Teichalm mit dem See.
  • Vom Hochlantsch-Gipfel führt der Weg jetzt (ca. 1,5 Std.) hinunter zum Teichalmsee mit dem Teichalm-Moor.
  • Der Rückweg führt jetzt entlang des Mixnitzbaches und ohne größere Steigungen wieder "Zum Guten Hirten" (ca. 1 Std.).
  • Hinunter wird die Klamm über den sogenannten "Prügelweg" (Weg-Nr. 746) bis zur Hans Kerle-Hütte umgangen, bitte aufpassen - der Weg startet rechts oben.
  • Wir gehen gut eine Stunde den recht steilen "Prügelweg" hinunter und passen auf, dass wir die Abzweigung links (Weg-Nr. 2) zum Bärenschützklamm-Weg (Weg-Nr. 745) nicht verpassen.
  • Jetzt gehen wir wieder den gleichen Weg zurück zum Parkplatz.

Kurzbeschreibung:

  • Weg 745/702 und 746: Weg vom Parkplatz bis zur Hans Kerl-Hütte und die Bärenschützklamm hinauf bis "Schüsserlbrunn"
  • Weg 740: über den Hochlantsch-Gipfel hinunter zum Teichalmsee 
  • Weg 745: vom Teichalmsee den Mixnitzbach entlang bis "Zum guten Hirten"
  • Weg 746 und 2: "Prügelweg" hinunter bis zur Schwaigeralm und dort über die Abzweigung (Weg 2) zur Hans Kerl-Hütte
  • Weg 745/702: bis zum Parkplatz

Varianten:

  • durch die Bärenschützklamm bis "Zum guten Hirten" und den Prügelweg hinunter zurück zum Parkplatz Mixnitz (ca. 4, 5 Std.)
  • Hinauf bis Schüsserlbrunn, zurück "Zum guten Hirten" und über den Prügelweg wieder zum Parkplatz Mixnitz (ca. 6 Std.)
  • Bärenschützklamm bis zur Teichalm: die Bärenschützklam hinauf bis "Zum Guten Hirten" und den Mixnitzbach entlang bis zur Teichalm, gleicher Rückweg zum Parkplatz Mixnitz oder Abholung von der Teichalm bzw. mit dem Taxi zurück nach Mixnitz. (ca. 4 Std. ohne Rückweg)
  • Vom Hochlantsch hinunter nach Breitenau: Aufstieg über die Bärenschützklamm bis zum "Steirischen Jockl" (oder auch hinauf bis zum Hochlantsch-Gipfel) und dann der Abstieg hinunter nach Breitenau (ca. 6 bzw. 7 Std.)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

- mit der Bahn bis zum Bahnhof Mixnitz - Bärenschützklamm (zwischen Graz und Bruck/Mur)

- für den Rücktransport von der Teichalm bestelle Sie bitte rechtzeitig ein Taxi

- in den Sommerferien fährt sonntags ein öffentlicher Bus von der Teichalm über die Breitenau nach Mixnitz

 

 

Anfahrt

- von Graz, Linz und Salzburg über über die A9 auf die S35 in Richtung Bruck/Mur bis zur Abfahrt "Mixnitz - Bärenschützklamm"

- von Wien über die A2 und S6 auf die S35 in Richtung Graz bis zur Abfahrt "Mixnitz - Bärenschützklamm"

- von Klagenfurt über die A2 und A9 auf die S35 in Richtung Bruck/Mur bis zur Abfahrt "Mixnitz - Bärenschützklamm"

- von der Oststeiermark: über Birkfeld und dass Strossegg durch Breitenau bis zur Abzweigung "Mautstatt - Bärenschützklamm" 

                                             oder

                                             über Weiz und Passail über den Rechberg (B64) bis Frohnleiten, weiter auf der S 35 in Richtung

                                             Bruck/Mur bis zur Abfahrt "Mixnitz - Bärenschützklamm"

Bitte folgen Sie den Straßenmarkierungen "Bärenschützklamm" bis zum Parkplatz!

Alle Infos zur Anreise

Zum Routenplaner für die Anreise.

Parken

Kostenfreier Parkplatz beim Ausgangspunkt in Mixnitz (Bräunermühle/GH Grassauer) und auf der Teichalm

Koordinaten

DG
47.336061, 15.374493
GMS
47°20'09.8"N 15°22'28.2"E
UTM
33T 528292 5242578
w3w 
///einteilung.motte.ausgeliefert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Almenland Wanderführer & Bärenschützklamm-Folder, erhältlich im Tourismusbüro in Fladnitz/Teichalm und bei den Betrieben

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Naturpark Almenland, Verlag Freytag - Berndt, 1:50 000 - erhältlich im Almenland-Büro und bei den Hüttenwirten

Ausrüstung

Entsprechende Verpflegung und ausreichend Wasser mitnehmen - oder die Einkehrmöglichkeiten (mit den Öffnungszeiten!) unterwegs prüfen.

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf bei dieser Tour auf keinen Fall fehlen.

Eine Notfallausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.

Kleiden Sie sich nach dem "Zwiebelprinzip" und vergessen Sie nicht auf Regenschutz. Sonnenbrille, Sonnenschutz, Wanderkarte & Fotoapparat nicht vergessen.

 

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Yoko König
12.10.2019 · Community
Wunderschön 😍 Sehenswert auf jeden Fall Der Klam ist gut besucht daher kann es zu Zeitverzögerung kommen aber es lohnt sich den Weg zu wählen. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen wie man auf die Zeit kommt Wir haben ganze 7.30 Stunden für einmal Gipfel und wieder zurück gebraucht... Wir wärden die route nächstes Jahr wieder machen mal schaun ob wir es dann schaffen 😎
mehr zeigen
Foto: Yoko König, Community
Foto: Yoko König, Community
Foto: Yoko König, Community
Frank Noir
11.06.2018 · Community
Schöne, technisch wenig anspruchsvolle Rundtour. Die Bärenschützklamm ist absolut sehenswert, der Ausblick vom Hochlantschgipfel kann sich ebenfalls sehen lassen. Einzig der Abschnitt zwischen Teichalm und der Jausenstation "Zum guten Hirten" ist etwas unspannend. Evtl. empfiehlt es sich hier über die "Rote Wand" nach Mixnitz zurück zu wandern.
mehr zeigen
Gemacht am 10.06.2018

Fotos von anderen


Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,8 km
Dauer
9:00h
Aufstieg
1360 hm
Abstieg
1360 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.