Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Genuss-Rundweg Koglhof - Sallegg

Wanderung · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark - TV Naturpark Almenland Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ortszentrum von Koglhof
    / Ortszentrum von Koglhof
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Sommerrodelbahn
    Foto: TV Joglland-Waldheimat, Johann Kandlbauer
  • / Motorikpark - direkt bei der Sommerrodelbahn
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Gemeinde Koglhof
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Gasthaus Augsten, Koglhof, Hausansicht
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Rodelstub'n Koglhof Hausansicht
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • / Essigmanufaktur Oswald/Schaffer
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
m 1100 1000 900 800 700 600 500 400 10 8 6 4 2 km Sommerrodelbahn - GenussCard Partner Sommerrodelbahn - GenussCard Partner Rodelstub'n Koglhof Gasthaus Augsten Sommerrodelbahn Koglhof

Wunderbare Aussichtspunkte entlang der Tour. Verbinden Sie die Wanderung mit einem Besuch bei der Sommerrodelbahn oder dem Motorikpark.

mittel
11 km
4:00 h
490 hm
490 hm

Der Wanderweg führt in großem Bogen von Koglhof hinauf nach Sallegg und auf der anderen Seite der Almenland-Panoramastraße wieder zurück.

Gestartet wird bei der Sommerrodelbahn, dort gibt es auch eine Einkehrmöglichkeit. Danach geht es hinaus nach St. Georgen mit der sehenswerten Kirche und weiter nach Aschau, einem schönen Dorf mit prächtigen Bauernhöfen. Dort beginnt dann der Anstieg durch den Wald hinauf nach Sallegg. Leider hat dort die Obi Hansl-Hütte nicht mehr geöffnet, deshalb fehlt jetzt hier eine Einkehrmöglichkeit.

An der Landstraße halten wir uns links und gehen wieder hinunter nach Koglhof. Das letzte Wegstück führt über den Waldlehrtpfad und den Kreuzweg hinein ins Ortszentrum. Vorbei am GH Augsten und der Pfarrkirche erreichen wir wieder den Ausgangspunkt bei der Sommerrodelbahn/GH Rodelstub'n.

Autorentipp

In Rossegg wartet die Essigmanufaktur Oswald/Schaffer auf einen Besuch und verschiedenste Essige mit regionalen Früchten und Kräutern auf die Verkostung.

Profilbild von Christine Pollhammer
Autor
Christine Pollhammer
Aktualisierung: 07.07.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sallegg, 928 m
Tiefster Punkt
Koglhof, 537 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rodelstub'n Koglhof
Gasthaus Augsten

Sicherheitshinweise

Der Weg ist ohne größere Schwierigkeiten begehbar und deshalb für die ganze Familie geeignet.

Notruf Bergrettung: 140 (wenn möglich bitte GPS-Daten bekanntgeben) Bitte beachten Sie die Regeln für richtiges Verhalten beim Wandern.

Zur Wettervorschau

 

Weitere Infos und Links

Weitere Infos zur Region, wo Sie einkehren können, wo es Zimmer gibt und wo Sie die Beschreibung der Ausflugsziele und Betriebe finden:

Naturpark Almenland

Telefon: +43 3179 23000

Email: info@almenland.at

Start

Sommerrodelbahn Koglhof (542 m)
Koordinaten:
DG
47.322382, 15.692993
GMS
47°19'20.6"N 15°41'34.8"E
UTM
33T 552367 5241223
w3w 
///heirate.rohbau.spechte

Ziel

Sommerrodelbahn Koglhof

Wegbeschreibung

  • Wir starten bei der Sommerrodelbahn. Der Genussrundwanderweg verläuft anfangs auch mit dem Rodelrundweg.
  • Eine Steganlage quert ein romantisches Bächlein.
  • Der Forstweg zieht schließlich neben dem Gehöft der Fam. Übleis geradewegs hinauf zur Panorama-Fahrstraße.
  • Nun nach rechts abzweigen und auf der Asphaltstraße ca. 350 Meter zur gut beschilderten Abzweigung beim Gehöft „Weghofer“.
  • In Richtung St. Georgen/Aschau gehen wir entlang des Weges- Nr. 15.
  • Auf der asphaltierten Fahrstraße geht’s nun zum Biokräuter-Hofladen „Kremel“ und dann ist auch St. Georgen bald erreicht, wo die älteste Kirche des oberen Feistritztals und das urige Gasthaus Grünbichler warten.
  • Der Weiterweg führt nun in nordwestlicher Richtung (Weg Nr. 11+15) zum Gehöft „Bachbauer“ hinauf. Durch den Hof hindurch und auf der Asphaltstraße weiter zum Gehöft „Klein-Bachbauer“ und zum nächsten Gehöft „Lechenbauer“.
  • Weiter geht’s in nördlicher Richtung zum Hof der Fam. Kandlbauer, dort gehen wir durch den Hof hinauf bis zum „Bründlbauer“.
  • Hier biegen wir rechts ab und steigen über schattige Forstwege hinauf nach Sallegg.
  • Kurz vor der Kreuzung mit der Landstraße ("Almenland Panoramastraße") kommen wir am Gehöft "Franzl in Sallegg" vor.
  • Für den Rückweg nach Koglhof hinunter nehmen wir den Wegj-Nr. 22, der parallel zur Landstraße läuft.
  • Beim "Weghofer-Kreuz" an der Landesstraße biegen wir rechts hinunter in den Weg-Nr. 15 und erreichen jetzt den "Waldlehrpfad"
  • Entlang der Kreuzwegstationen geht’s hinunter zum Ortskern zur Kirche und weiter zum Ausgangspunkt bei der Sommerrodelbahn.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) oder auf www.busbahnbim.at.

Nach Koglhof fahren regelmäßig Linienbusse von Weiz und Birkfeld.

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-SammelTaxi.

 

Anfahrt

Zu Google Maps für die Berechnung der Anreise.

Alle Infos für die Anreise      

Parken

Parkplätze bei der Sommerrodelbahn

Koordinaten

DG
47.322382, 15.692993
GMS
47°19'20.6"N 15°41'34.8"E
UTM
33T 552367 5241223
w3w 
///heirate.rohbau.spechte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 Almenland-Wanderführer, erhältlich im Almenland-Tourismusbüro oder bei den Betrieben. https://www.almenland.at/kontakt-service/almenlandbuero/

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte "Almenland", freytag & berndt, 1:50 000 - erhältlich  im Almenland-Tourismusbüro oder bei den Betrieben,

Wanderkarte "Grazer Bergland - Schöckl - Teichalm - Stubenbergsee", freytag & berndt, 1:50 000, erhältlich im Buchhandel.

 

 

Ausrüstung

Entsprechende Verpflegung und ausreichend Wasser mitnehmen - oder die Einkehrmöglichkeiten (mit den Öffnungszeiten!) unterwegs prüfen.

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen.

Eine Notfallausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.

Kleiden Sie sich nach dem "Zwiebelprinzip" und vergessen Sie nicht auf Regenschutz. Sonnenbrille, Sonnenschutz, Wanderkarte & Fotoapparat.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
490 hm
Abstieg
490 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.