Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Hartberg Rund um die Stadt

Wanderung · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV Hartbergerland Verifizierter Partner 
  • Kirche Hartberg-Altstadt Hartberg
    / Kirche Hartberg-Altstadt Hartberg
    Foto: Oststeiermark – TV Hartbergerland
  • Hartberg vom Ring aus gesehen mit Kirche
    / Hartberg vom Ring aus gesehen mit Kirche
    Foto: Wolfgang Wallner, Wolfgang Wallner
  • Brücke am Ring
    / Brücke am Ring
    Foto: Wolfgang Wallner, Wolfgang Wallner
  • Tourismusverband Hartberg
    / Tourismusverband Hartberg
    Foto: Oststeiermark – TV Hartbergerland
  • Tunner Kreuz
    / Tunner Kreuz
    Foto: Oststeiermark – TV Hartbergerland
Karte / Hartberg Rund um die Stadt
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 Hansi Bierstube

6 km langer blau - weiß mit der Nr.1 markiert führt der Weg mit schönen Ausblicken rund um die Stadt, von diesem Weg zweigen die markierten Wege in allen Richtungen ab.

leicht
5,2 km
1:30 h
122 hm
121 hm

Hartberg aus allen Richtungen sehen. Dies ist auf diesem Weg relativ mühelos möglich. Ansichten von Ringkogel hinab, sowie vom Gmoos hinauf auf die Stadt. Zahreiche Kapellen und Kreuze und Kirchen entlang des Weges weisen auf die Religiosität der Bevölkerung hin. (Rot Kreuz Kapelle, Bäcker Kreuz, Tunner Kreuz, Stephan Kreuz, Stachel Kreuz, Kreuzigungsgruppe beim Kloster).

 

Autorentipp

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten (Herz Restaurant, Stadion Hütterl, Schnitzelwirt, Bar & Co, Buschenschank Pußwald, Restaurant Pußwald, Hansis Bierstube, Tennisplatz Büffet) liegen an der Srecke.

outdooractive.com User
Autor

Wolfgang Wallner

Aktualisierung: 05.08.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sitzbank am Ringkogel mit Ausssicht, 412 m
Tiefster Punkt
Hartberger Gmoos, 324 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Lee Hun-Tin & Zhao Di Lee, Chinarestaurant
Bar & Co

Sicherheitshinweise

Einfacher Weg ohne besondere Schwierigkeiten.

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung erforderlich.

Weitere Infos und Links

Im Hartberber Gmoos ist im September 2017 der Biber eingezogen. Spuren davon lassen sich speziell im Winter gut erkennen.

www.geocaching.com

Start

Hartberger Erholungszentrum oder an jedem Punkt der Tour da dies ein Rundweg ist. (324 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.277411, 15.974013
UTM
33T 573665 5236452

Ziel

Hartberger Erholungszentrum oder an jedem Punkt der Tour da dies ein Rundweg ist.

Wegbeschreibung

Start ist beim Parkplatz des Hartberger Erholungszentrum (HERZ). links an der Edelweisshalle vorbei Richtung Bundesschulzentrum kann man nun beim Stadionhütterl eine Rast einlegen, bevor man am Stadion vorbei zur evangelischen Kirche kommt. Hier folgt man der blau - weißen Markierung bis zur Rot Kreuz Kapelle. Ein Blick ins Innere lohnt sich. Nach der Straßenüberquerung folgt man der Markierung durch die Angersiedlung bis zur B 54 (Wanderweg Nr. 15 nach Grafendorf), die man beim Gartencenter Bayer quert (Ampel). Weiter geht es zur Raimund Obendraufstrasse stadteinwärts, um bald darauf zum Bäckerkreuz abzuzweigen. Hier beginnt der Hartberger Höhenweg und der Sonnenweg bergan, bis ein schmaler Pfad über das Brückerl (ein kleines Stück Urnatur!) zum höchsten Punkt der Wanderung führt. Eine Sitzbank lädt zum Verweilen ein bei Ausblick auf St. Johann, Altenberg Schölbing, Habersdorf und den Ostteil Ungarvorstadt der Stadt Hartberg.

Weiter geht es zu den Abzweigungen der Wege Nummer 16 nach Staudach sowie dem Aufstieg zur Ringwarte. Kurz danach erreichen wir das Tunner Kreuz mit einem Korpus aus Stein und daneben eine Sitzbank, die einen Ausblick auf den Kirchturm der Stadtpfarrkirche, sowie auf die Kirche Maria Lebing bietet. Durch den Bergpark geht es weiter in die Weinberggasse, vorbei am Stepankreuz, in die Brühlgasse und bei der Radl- und der Poschmühle vorbei. Hier zweigen die Wege nach Pöllauberg und der Weitwanderweg 907, sowie der Aufstieg zur Ringwarte durch die Brühl ab. Dort links einbiegen in den Hohlweg und in die untere Brühlgasse, wo oberhalb einer Straße (im Graben unten) ein Fußweg wunderbare Ausblicke auf die Kloster- und Stadtpfarrkirche bietet und uns in die Grazerstraße führt. Nach einem kleinen Stück in der Grazerstraße geht es bei Hansis Bierstube nun die Johann Zechnergasse hinab unter der Wechselbundesstrasse B 54 durch und der Augasse entlang zu den Tennisplätzen. Zwischen den Tennisplätzen und der Tennishalle kommen wir an den Rand des Hartberger Gmoos und zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnhof Hartber ca. 1 km Beschilderung zum Hartberger Erholungszetrum folgen. ÖBB Fahplanauskunft

Busbahnhof Hartberg ca 1,2 km. Beschilderung zum Hartberger Erholungszetrum folgen. Fahrplanauskunft Verbundlinie

Anfahrt

Hartberg ist sowohl über die Südautobahn A2 von Wien und auch von Graz sehr leicht erreichbar.

Parken

Parkmöglichkeit:

Parkplatz des HERZ Hartberg und auch die Parkmöglichkeiten  rund um die Hartberghalle sind benutzbar.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wander- & Freizeitkarte für das Hartbergerland im Tourismusbüro Hartberg erhältlich.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,2 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
122 hm
Abstieg
121 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.