Wanderung Top

Hinterbrühlweg

Wanderung · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wanderung in der Oststeiermark: Hinterbrühlweg
    / Wanderung in der Oststeiermark: Hinterbrühlweg
    Video: Outdooractive – 3D Flüge
  • / Hinterbrühl
    Foto: Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Dorfgreißlerei Götzl
    Foto: Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Hinterbrühl
    Foto: Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Blick auf den See
    Foto: Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Torbogen-Hinterbrühlweg
    Foto: Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
  • / Kirchenwirt Stubenberg
    Foto: Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee, Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
m 700 600 500 400 1,6 1,4 1,2 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km

Ein gemütlicher und abwechslungsreicher Rundwanderweg in die romantische Hinterbrühl-Klamm.

  •  Durchgang -Torbogen eines alten Mühlengebäudes ist noch erhalten
leicht
Strecke 1,8 km
0:30 h
76 hm
52 hm

Das ApfelLand liegt im Herzen der Oststeiermark- der Garten Österreichs, ca 60 km nordöstlich von Graz und ca. 140 km südlich von Wien.

 

Dutzende Gastronomiebetriebe zaubern Köstlichkeiten von der Apfelschaumsuppe über einen Mostbraten bis zu raffinierten Desserts. Die Apfelstraße verbindet die "Apfel-Genusswirte" mit den Apfelbauern, dem "Haus des Apfels" und dem Apfeldorf Puch. Schloss, Gartenanlage und die Tierwelt Herberstein laden das ganze Jahr über zum Schauen und Staunen ein. Der Töchterlehof, das Kulm-Keltendorf und der Kneipp-Aktiv-Park Mittleres Feistritztal bieten Erlebnisse und aktive Erholung. Am Stubenbergsee, dem größten Badesee des Landes, laden das warme Wasser, der 3 km lange Rundweg und die familienfreundlichen Ferienwohnungen, Bauernhöfe und Gastwirte zu Erholungs- und Badeurlaub vom Frühjahr bis in den Herbst. Eine besondere Art, das ApfelLand-Stubenbergsee zu entdecken, ist das lautlose Gleiten im Heißluftballon. Oder eine Fahrt in der Pferdekutsche des „Schloßkutschers".

 

 

Profilbild von Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee
Autor
Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee 
Aktualisierung: 12.04.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
448 m
Tiefster Punkt
396 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144
  • Euronotruf: 112

Weitere Infos und Links

Tourismusverband ApfelLand Stubenbergsee

www.apfelland.info

Start

Dorfplatz Stubenberg (442 m)
Koordinaten:
DG
47.243695, 15.800435
GMS
47°14'37.3"N 15°48'01.6"E
UTM
33T 560576 5232556
w3w 
///analogen.eingängig.diesem

Ziel

Dorfplatz Stubenberg

Wegbeschreibung

Dieser gemütliche Rundwanderweg führt uns vom Zentrum Stubenbergs in die romantische Hinterbrühl-Klamm und wieder zurück nach Stubenberg.

Wir starten die Wanderung am Dorfplatz Stubenberg und gehen dann Richtung Apfelwirt-Flaggl. Auf der rechten Seite der Straße sehen wir ein großes ehemaliges Kaufhaus, wir biegen gleich nach diesem Haus ein und gehen auf dem Weg weiter bis wir zur Straßenkreuzung kommen.
Diese Straße queren wir und gehen nach einem Parkplatz und Haus gleich links und kommen durch einen Torbogen in die Hinterbrühl Klamm.
Hier können wir richtig Entspannen und Genießen- einige "Bankerln" laden dazu ein.

Nach der Klamm führt der Weg über eine Wiese und weiter entlang eines kleinen Bächleins, zur Straße. Der Weg quert erneut die Straße.

Hier vereinen sich der Hinterbrühlweg und der Seeweg. Diesen gehen wir dann gemütlich wieder zum Dorfplatz zurück.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus:

Direkte Busverbindungen von der Landeshauptstadt Graz und der Bundeshauptstadt Wien.

www.postbus.at

Bahn:

www.oebb.at

Mit SAM werden Fahrten zu Sehenswürdigkeiten oder die Abholung nach einer Wanderung für alle möglich.

SAM- Sammeltaxi im ApfelLand-Stubenbergsee

Anfahrt

Mit dem Auto

Aus Wien kommend:

Über die Südautobahn (A2) bis zur Abfahrt Hartberg - via Bundesstraße (B54) in Richtung Graz - 2 km nach Kaindorf in Richtung Graz Abzweigung Richtung ApfelLand-Stubenbergsee - St.Johann bei Herberstein

Aus Salzburg/Deutschland kommend:

Autobahn über Salzburg - Pyhrnautobahn (A9) bis Graz - weiter über die Südautobahn in Richtung Wien (A2) bis zur Abfahrt Gleisdorf West - Bundesstraße (B54) bis Kaibing - St.Johann bei Herberstein -Stubenbergsee.

Mit der Bahn

Es liegen die Bahnhöfe Hartberg bzw. Gleisdorf in der Nähe zum ApfelLand-Stubenbergsee.

Mehr Information zu einzelnen Bahnverbindungen und Fahrplanauskünfte erhalten Sie entweder unter Tel.: 05/1717 oder auf www.oebb.at

Parken

Parklplatz Amtshaus- neben Schloss Stubenberg

Koordinaten

DG
47.243695, 15.800435
GMS
47°14'37.3"N 15°48'01.6"E
UTM
33T 560576 5232556
w3w 
///analogen.eingängig.diesem
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte ApfelLand Stubenbergsee -erhältlich im Tourismusbüro Stubenberg und Anger: 

www.apfelland.info

Wanderkarte zum download

Ausrüstung

  • Festes Schuhwerk
  • Entsprechende Kleidung- möglichst mehrere Lagen- "Zwiebelprinzip"
  • Regen- sowie Sonnenschutz
  • Ausreichend Getränke und Proviant 
  • Wanderstöcke nach Bedarf
  • Notfallsausrüstung (Blasenpflaster, Desinfektionsmittel, Mullbinde...)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
1,8 km
Dauer
0:30 h
Aufstieg
76 hm
Abstieg
52 hm
Rundtour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.