Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Steinbachklamm - Rückweg über Neudorfberg

Wanderung · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Steinbachklamm Wegweiser (c) G. Steininger
    / Steinbachklamm Wegweiser (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm Richtung Neudorfberg (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm Aussicht (c) G. Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm Aussicht (c) Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm Aussicht (c) Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
  • / Steinbachklamm Aussicht Apfelgarten (c) Steininger
    Foto: Martina Steininger, Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
m 700 600 500 400 4 3 2 1 km

Gemütliche abwechslungsreise Rundwanderung durch die Steinbachklamm in Albersdorf.
mittel
4,7 km
1:30 h
94 hm
94 hm
Die Steinbachklamm ist ein Geheimtipp für alle die eine kleine, abwechslungsreiche Wanderung durch eine unberührte Klamm machen wollen. Auch an wärmeren Sommertagen besonders nett mit Kindern!

Autorentipp

Einkehr beim Apfelschlössel oder man fährt die wenigen Kilometer nach St. Ruprecht an der Raab wo eine abwechlungsreiche Gastronomie und vor allem, wenn man mit Kindern unterwegs ist, zahlreiche Eissalons mit hausgemachten Eis warten!

Profilbild von Martina Steininger
Autor
Martina Steininger
Aktualisierung: 23.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
463 m
Tiefster Punkt
369 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wichtige Telefonnummern:

Notruf Bergrettung: 140

Polizei: 133

Rettung: 144

Euronotruf: 112

Weitere Infos und Links

TV St. Ruprecht an der Raab
Untere Hauptstraße 181
8181 St. Ruprecht an der Raab
Tel. +43 664 2353414

info@tourismus-ruprecht.at

www.tourismus-ruprecht.at

Start

Prebuch Parkplatz bei der Freiwilligen Feuerwehr (461 m)
Koordinaten:
DG
47.159122, 15.720256
GMS
47°09'32.8"N 15°43'12.9"E
UTM
33T 554595 5223098
w3w 
///blätter.unklaren.zugänge

Ziel

Prebuch Parkplatz bei der Freiwilligen Feuerwehr

Wegbeschreibung

Wir starten bei der FF bzw. beim Apfelschlössl von Albersdorf Prebuch Richtung Schule. Dort spaziert man gemütlich an blumengeschmückten Häusern - wie es in der Oststeiermark so üblich ist - die Straße entlang bis man, vorbeikommend an einer interssant gestalteten Kapelle, nach rund 500 m nach rechts Richtung Steinbachklamm abzweigt. Hier geht es noch kurz der Straße entlang bis wir dann den Wald hinunter in die Steinbachklamm einsteigen. 

Auf schmalen Wegen wandern man die Steinbachklamm entlang, wobei auch ein einige Brücklein zu überqueren sind und die unberührte Naturlandschaft hier vielerorts zum Verweilen einlädt. Im Frühling (je nach Witterung Mitte bis Ende März) sollen hier auch zahlreiche Frühlingsknotenblumen zu bewundern sein und besonders an wärmeren Sommertagen (nach ein paar regenreicheren Tagen) laden zahlreiche Stellen zum wasserspielen und entspannen ein. 

Am Ende der Klamm bei den Wegweisern Richtung Kalch und Richtung Neudorfberg, nehmen wir bei dieser Runde die Abzweigung Richtung Neudorfberg - wir bleiben noch kurz gerade bis wir dann lingerhand abzweigen und nach einem kürzen leichten Anstieg durch wunderschöne Felder und einen kleinen Wald bei der Straße ankommen. Hier gehen wir nach links Richtung Neudorfberg und spazieren dann immer geradeaus, vorbeikommend an duftenden Apfelgärten mit wunderschöner Aussicht Richtung Kulm, der Straße entlang zurück nach Albersdorf zu unserem Wanderausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anreise von Wien und von Graz über die Autobahn:

Nehmen Sie auf der A2 von Wien und von Graz kommend die Autobahnabfahrt 161 / Gleisdorf West Richtung B54/B64. Folgen Sie der B65 / Gleisdorfer Bundesstraße bis zur B54 / Wechselbundesstraße. Im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt zur B64 / Rechberg-Bundesstraße nehmen. Nach zirka 2 km biegen Sie rechts ab Richtung Albersdorf-Prebuch.

Karte hier öffnen

Parken

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Albersdorf-Prebuch - aber bitte auf die Kennzeichnung der Parkplätze achten!

Koordinaten

DG
47.159122, 15.720256
GMS
47°09'32.8"N 15°43'12.9"E
UTM
33T 554595 5223098
w3w 
///blätter.unklaren.zugänge
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten inkl. Öffnungszeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.
  • Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen.
  • Eine Notfallausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.
  • Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer.
  • Auf Regenschutz, Sonnenbrille und Trinkflasche nicht vergessen sowie auch auf Wanderkarte, Taschenmesser, Stirnlampe

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,7 km
Dauer
1:30h
Aufstieg
94 hm
Abstieg
94 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.