Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Von Mixnitz nach Breitenau am Hochlantsch

Wanderung · Graz und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Bärenschützklamm
    / Bärenschützklamm
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Terrasse Steirischer Jokl
    / Terrasse Steirischer Jokl
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Schüsserlbrunn
    / Schüsserlbrunn
    Foto: Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn
    / Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Weg hinunter nach Schüsserlbrunn
    / Weg hinunter nach Schüsserlbrunn
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Hausansicht
    / Hausansicht
    Foto: TRV Oststeiermark, Oststeiermark Tourismus
  • GH Grassauer
    / GH Grassauer
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Bräuner Mühle
    / Bräuner Mühle
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • GH Zum guten Hirten
    / GH Zum guten Hirten
    Foto: Christine Pollhammer, Oststeiermark - TV Naturpark Almenland
  • Kulinarik
    / Kulinarik
    Foto: TRV Oststeiermark, Oststeiermark Tourismus
Karte / Von Mixnitz nach Breitenau am Hochlantsch
600 900 1200 1500 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Jausenstation Grassauer Zum guten Hirten Steirischer Jockl

Am Hochlantsch mit seinen 1720 m erleben Sie eine herrliche Vegetation. Ein besonderer Tipp: Besichtigen Sie die Wallfahrtskirche in St. Erhard in Breitenau - eines der reichstausgestatteten Gotteshäuser ihrer Art in der Steiermark.

mittel
9,5 km
4:02 h
905 hm
810 hm

Vom Ausgangspunkt am Parkplatz der Bärenschützklamm bei Mixnitz geht’s auf dem Weitwanderweg 702/745, dem Mixnitzbach entgegen, bergauf zum Kaskadenfall und im klammartigen Tal weiter zur Hans-Kerl-Hütte. Noch vor der „Kassierhütte“ zweigt der „Prügelweg“ (Nr. 746) nach links ab – eine leichtere Wegalternative über die Schwaigeralm hinauf zum „Guten Hirten“. Wir wählen den Klammsteig durch die Bärenschützklamm. Die Schlucht wird von bis zu 300 Meter hohen Kalksteinwänden begrenzt, in die sich der Mixnitzbach im Laufe der Jahrtausende „hineingefressen“ und diese einzigartige Klamm gebildet hat. 164 Brücken und Leitern mit insgesamt 2500 Holzsprossen wurden in mühevoller Arbeit angebracht und machen dieses Naturdenkmal auch für trittsichere Bergwanderer erlebbar. Nach der Unterstandshütte gelangt man gleich zum großen Wasserfall mit einer Fallhöhe von ca. 50 Metern. Im steilen Anstieg wirkt die Klamm regelrecht romantisch; man wandelt über Wasserfälle hinweg, ganz nah an überhängenden Felsen vorbei und quert den tosenden Mixnitzbach mehrmals. Nach der ÖAV-Diensthütte folgt nochmals ein sehr romantischer, wenn auch nicht mehr ganz so wilder Abschnitt. Nach der letzten
Bachquerung geht’s dann steil bergauf zum Klammausstieg und dann noch auf einem Forstweg weiter zum „Guten Hirten“ – eine willkommene Rastgelegenheit. Am 746er Weg geht’s anschließend weiter hinauf zum „Steirischen Jokl“ neben dem bekannten Wallfahrtskirchlein „Schüsserlbrunn“. Nun folgt der Abstieg auf dem Weg Nr. 740 in die Breitenau. Bei der Abzweigung oberhalb vom „Zirbisegger“ wechselt man auf den 5er-Weg am Bergbaugelände vorbei nach St. Erhard.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1403 m
498 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Mixnitz (497 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.335904, 15.375633
UTM
33T 528378 5242561

Ziel

Breitenau/Hochlantsch

Parken

"Bärenschützklamm"
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,5 km
Dauer
4:02 h
Aufstieg
905 hm
Abstieg
810 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.