Winterwandern empfohlene Tour

Winterwandern am Masenberg

Winterwandern · Oststeiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Masenberg Winterwandern
    / Masenberg Winterwandern
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Masenberg Gipfelkreuz Winter mit Holzfiguren
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Masenberg Gipfelkreuz Winter mit Markierung
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Masenberg Gipfelkreuz Winter
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Masenberg Gipfelkreuz Winter
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Glückskapelle Winter
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Glückskapelle Winter
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Masenberg Weg im Schnee Verbindung zum Olmstoll
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Windpark Masenberg Winter
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Masenberg Winterwandern
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Masenberg Winterwandern
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Winterwandern Masenberg im Naturpark Pöllauer Tal
    Video: TV NUP Pöllauert Tal
m 1300 1200 1100 1000 6 5 4 3 2 1 km Pollauberg › South-West: Masenberg "Olmstoll" Pollauberg: Masenberg … Nord-Nord-West
Wandern im Naturpark Pöllauer Tal ist mit einem guten Wanderschuh (Rutschsicherheit beachten!) meist das ganze Jahr möglich - auch auf dieser Winterwanderung am Masenberg...
leicht
Strecke 7 km
2:00 h
220 hm
220 hm

...Nur selten sind bei uns Schneeschuhe notwendig und wenn, dann am ehesten hier am Masenberg, ist er doch mit seinem Gipfelkreuz auf über 1260 m nach dem Rabenwald der höchste Punkt im Naturpark Pöllauer Tal

Diese Rundwanderung ist auch im Winter sehr reizvoll - vor allem, wenn der Reif oder der Schnee auf den Feldern und Wäldern wunderschön glitzert und die Sonne die Landschaft zum Leuchten bringt.  Besonders schön ist es auch dann, wenn der Nebel im Pöllauer oder Vorauer Becken die tiefer gelegenen Regionen wie ein Wattebausch bedeckt und auf der Höhe die herrlich strahlende Sonne "Geist und Körper wärmt".

Bei guter Wetterlage haben wir eine traumhafte Fernsicht ins Joglland mit dem Hochwechsel und den Fischbacher Alpen (Pretul, Stuhleck), ins Almenland, auf den Kulm, auf die Riegersburg bis nach Slowenien.

Mit etwas Glück können wir auf dieser Wanderung im Wildgehege zwischen Schutzwirt und Olmstoll die prächtigen Steinböcke und Mufflons beobachten.

 

Autorentipp

Wir planen auf jeden Fall auch immer genug Zeit ein, um die kulinarischen Schmankerln der Region zu genießen! 

Profilbild von TV Naturpark Pöllauer Tal
Autor
TV Naturpark Pöllauer Tal
Aktualisierung: 24.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.260 m
Tiefster Punkt
1.045 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Schutzhütte Masenberg
"Olmstoll"

Sicherheitshinweise

  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144
  • Euronotruf: 112
  • Notruf Bergrettung: 140

Weitere Infos und Links

zu der Region, Nächtigungsmöglichkeiten sowie kulinarische Tipps:

 

Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Schloss 1, 8225 Pöllau
Tel: +43 3335 4210
Mail:
Web: www.naturpark-poellauertal.at

Veranstaltungen

Wetter   

Mobilität in der Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM             

E-Tankstellen            

GenussCard                

Steiermark Touren App     

Start

Parkplatz Schutzhütte am Masenberg (1.241 m)
Koordinaten:
DD
47.348217, 15.874825
GMS
47°20'53.6"N 15°52'29.4"E
UTM
33T 566075 5244232
w3w 
///wovon.augenblick.irrtümlich

Ziel

Parkplatz Schutzhütte am Masenberg

Wegbeschreibung

  • An der Glückskapelle halten wir uns links und kommen auf dem Wanderweg rot-weiß-rot Nr. 950 Richtung Grafendorf und Hartberg am Gasthaus Olmstoll vorbei.
  • Wir queren die Gemeindestraße nach Vorau und wählen den Wanderweg Nr. 07 Richtung Schwaig/Hartberg.
  • Vorbei an der Luftgüteüberwachungsstation wandern wir anschließend über eine etwas steilere Passage auf dem Wanderweg Nr. 07  in Richtung Waldhansl bis zur Asphaltstraße.
  • Wir bleiben ca. 500 m auf der Wiesberg-Straße und biegen bei einem kleinen Einfamilienhaus scharf links bergauf ab.
  • Dieser Wanderweg (rot-weiß-rote Markierung) trifft auf den Wanderweg Nr. 16, der in den Wanderweg Nr. 07 mündet und wir gelangen so wieder zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Parken

Koordinaten

DD
47.348217, 15.874825
GMS
47°20'53.6"N 15°52'29.4"E
UTM
33T 566075 5244232
w3w 
///wovon.augenblick.irrtümlich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.
  • Ein guter Wanderschuh (tritt- bzw. rutschsichere Sohle!) ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen.
  • Schneeschuhe sind selten erforderlich - wenn dann unmittelbar nach einem starken Schneefall.
  • Eine Notfallsausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.
  • Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer.

Basic Equipment for Winter Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Mindestens Grödeln und ein einfacher Eispickel sind für steiles Gelände empfehlenswert
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
7 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
220 hm
Abstieg
220 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.