Winterwandern Top

Winterwandern: Vom Waldhof Muhr nach Pöllau

Winterwandern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Winterlandschaft: Baum mit Sonne
    / Winterlandschaft: Baum mit Sonne
    Foto: Helmut Schweighofer, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Schloss Pöllau und Kirchen im Winter
    Foto: Michael Fischer, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Schloßpark im Winter, Blick Pfarre Pöllau
    Foto: Christine Schwetz, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Schloßpark im Winter
    Foto: Christine Schwetz, CC BY, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Waldhof Muhr mit Raureif
    Foto: Helmut Schweighofer, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
  • / Waldhof Muhr und Hirschalmhütte im Raureif
    Foto: Helmut Schweighofer, Oststeiermark – TV Naturpark Pöllauer Tal
m 1000 900 800 700 600 500 400 300 14 12 10 8 6 4 2 km Buchberger Fleisch- … Partner Tourismusbüro TV … Tal Hofladen Familie … Partner Biohof Familie Terler Schlosspark Pöllau Café Konditorei … Partner

Diese Winterwanderung führt uns vom ****Hotel Waldhof Muhr nach Pöllau und retour.

mittel
14,3 km
4:30 h
400 hm
400 hm

Vom ****Hotel Waldhof Muhr im Naturpark Pöllauer Tal  ausgehend wandern wir bei winterlichen Temperaturen immer talwärts nach Pöllau mit dem "Steirischen Petersdom" und nutzen dort die vielen Cafés und Gastrobetriebe für eine genussvolle Einkehr. Auf dem Heimweg, auf dem wir doch einige Höhenmeter zu bewältigen haben, freuen wir uns auf den Tagesausklang im hauseigenen Naturpark-Wellnessgarten.

Wollen wir den Rückweg lieber fahrend zurücklegen, rufen wir einfach SAM - das Sammeltaxi in der Oststeiermark - unter +43 50 363738. Dazu müssen wir nur knapp eine Stunde Wartezeit einplanen. Am besten beim Anrufen auch gleich die Details zu den Sammelhaltepunkten bereithalten: HF 5943 (Schlosszwinger) - HF 5842 (Waldhof Muhr)

Autorentipp

Eine Pause machen wir in der Konditorei Ebner - dort wo es das Jahrhunderte alte Handwerk der Zuckerbäcker, Lebzelter und Kaffeesieder noch gibt!

Profilbild von TV Naturpark Pöllauer Tal; Naturparkverein Pöllauer Tal
Autor
TV Naturpark Pöllauer Tal; Naturparkverein Pöllauer Tal
Aktualisierung: 11.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
810 m
Tiefster Punkt
421 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Café - Konditorei - Lebzelterei Ebner, GenussCard Partner
****Hotel-Restaurant Waldhof Muhr

Sicherheitshinweise

  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Rettung: 144
  • Euronotruf: 112
  • Notruf Bergrettung: 140

Weitere Infos und Links

**** Hotel Waldhof Muhr

Zeil Pöllau 46, 8225 Pöllauberg

Tel: +43 3335 3600
Mail:  urlaub@waldhof-muhr. at
Web: www.waldhof-muhr.at

 

Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Schloss 1, 8225 Pöllau
Tel: +43 3335 4210
Mail: info@naturpark-poellauertal.at
Web: www.naturpark-poellauertal.at

Veranstaltungen

Wetter   

Mobilität in der Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM             

E-Tankstellen            

GenussCard                

Steiermark Touren App 

 

Start

Waldhof Muhr (758 m)
Koordinaten:
DG
47.348042, 15.841660
GMS
47°20'53.0"N 15°50'30.0"E
UTM
33T 563570 5244185
w3w 
///ausdrückte.hinspiel.stumm

Ziel

Waldhof Muhr

Wegbeschreibung

Waldhof Muhr – Roseggerweg – Ortszentrum Pöllau

  • Ausgehend vom Waldhof Muhr wandern wir auf der Zufahrtsstraße und orientieren uns an der Markierung "weiß-rot-weiß, Nr. 5" Richtung Pöllau.
  • Wir kommen zu einer Kreuzung und überqueren die Straße, gehen gerade aus weiter. Bei einem alten Bauernhaus müssen wir zwischen Leit´n und Wohnhaus hindurch, überqueren eine Wiese und erreichen das Anwesen Zeil Nr. 38 vulgo „Hiasl in der Staudn“.
  • Dann folgen wir dem Forstweg durch den Wald relativ steil bergab, halten uns auf der Asphaltstraße kurz rechts und steigen beim Bauernhaus anfangs durch den Wald, später über einen Feldweg steil ab bis zur Gabelung nahe des Sägewerks Kohl, wo wir auf den Weg Nr. 11 treffen.
  • In südlicher Richtung führt uns der Wiesenweg nach Pöllau. Dazu queren wir auch den Prätisbach über eine Fußgängerbrücke und treffen nach einem kurzen Waldstück auf das Hochwasser-Rückhaltebecken.
  • Entlang des Roseggerwegs dem Bachverlauf folgend sehen wir auf der anderen Bachseite die Ölmühle Fandler bevor wir an einer Wohnsiedlung und der Kunsttischlerei Hirt vorbeikommen und zur Landesstraße L406 gelangen.
  • Zuerst parallel zur Landesstraße und dann querend führt uns ein Gehweg zum Parkplatz beim Erlebnisbad neben dem Pöllauer Safenbach.
  • Über die Brücke kommen wir in den Aupark und in weiterer Folge ins Ortszentrum von Pöllau mit der großen ehemaligen Stiftsanlage.

Pöllau - Safenberg - Höhenweg - Waldhof Muhr

  • Über den Aupark gelangen wir wieder an die Landesstraße L406, queren diese und kommen über den Gehweg und der Gemeindestraße zur Kunsttischlerei Hirt, wo wir rechts abbiegen ("Höhenweg Leherkogel, Waldhof Muhr", weiß-rot-weiß Markierung, Nr. 5).
  • Nach einem kurzen aber steilen Anstieg erreichen wir über die Gemeindestraße (Safenberg) die Landesstraße L 431 - die nach Pöllauberg führt.
  • Bergwärts auf der Landesstraße nach ca. 100 m biegen wir dann wieder links auf die Zeiler Gemeindestraße ein und gelangen der Markierung folgend zum Haus der Fam. Wohlmuther.
  • Nach einem weiteren kurzen Anstieg durch den Wald kommen wir zur "Just-Höhe". Am Wetterkreuz vorbei über Wiesen und Wälder führt uns der sogenannte "Höhenweg" bis zum Orientierungspunkt „Panoramablick Pöllauberg“, bei dem wir nun uns an den Wegweiser Richtung Waldhof Muhr halten und so zurück zum Ausgangspunkt gelangen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Anfahrt

Parken

****Hotel Waldhof Muhr

Koordinaten

DG
47.348042, 15.841660
GMS
47°20'53.0"N 15°50'30.0"E
UTM
33T 563570 5244185
w3w 
///ausdrückte.hinspiel.stumm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Vor Wanderbeginn Einkehrmöglichkeiten prüfen bzw. entsprechende Verpflegung einpacken.
  • Ein guter Wanderschuh (tritt- bzw. rutschsichere Sohle!) ist ein guter Wegbegleiter und darf nie fehlen.
  • Schneeschuhe sind selten erforderlich - wenn dann unmittelbar nach einem starken Schneefall.
  • Eine Notfallsausrüstung (Blasenpflaster!) gehört in jeden Rucksack.
  • Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,3 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.