Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Brentaüberquerung - sentiero Palmieri (basso)

Bergtour · Altopiano della Paganella
LogoAPT - Dolomiti di Brenta e Paganella
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Dolomiti di Brenta e Paganella Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Malga di Prato sopra und das val Ambiez
    / Malga di Prato sopra und das val Ambiez
    Foto: APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Die Agostinihütte
    Foto: APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Bei Forcolotta di Noghera
    Foto: APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Forcolotta di Noghera
    Foto: APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Die Pedrottihütte vom Palmieriweg
    Foto: APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Pozza Tramontana
    Foto: APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Cima Brenta Bassa
    Foto: APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Die Pedrottihütte bei Cima Tosa
    Foto: APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Rifugio Pedrotti
    Foto: ph. Oliver Astrologo, APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Strada forestale Val delle Seghe
    Foto: ph. Tommaso Pini, APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
  • / Rifugio Pedrotti
    Foto: ph. Oliver Astrologo, APT - Dolomiti di Brenta e Paganella
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 12 10 8 6 4 2 km

Von Val Ambiez bis zur Hütte Croz dell'Altissimo, vorbei an die cima Tosa.

 

schwer
Strecke 12,8 km
7:00 h
1.013 hm
1.408 hm
2.561 hm
1.433 hm

In das Herzen der Brenta Dolomiten, UNESCO Naturschatz der Menschheit, vom wilden val Ambiez zu den imposanten Dolomiten Gipfeln: vielleicht ein nicht so bekannter, doch wunderschöner, Weg.

 

Autorentipp

Kurze Abzweigung zu rifugio Agostini.

Das Bocca di Brenta, nicht so weit weg von rifugio Pedrotti: der Blick umarmt sogar das Adamello- und Presanellamassiv.

 

Profilbild von Lorenzo Ventura
Autor
Lorenzo Ventura
Aktualisierung: 27.07.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.561 m
Tiefster Punkt
Molveno, 1.433 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

1) Organisiere Deine Reiserute

2) Wähle eine Route aus, die zu Deiner Vorbereitung past

3) Wähle eine geeignete Ausrüstung aus

4) Checke die Wetterkarten bzw. Wettervorhersagen

5) Alleine zu wandern und klettern ist gefährlicher

6) Hinterlasse Deine Reiseroute und Deine ungefähre Ruckkehrzeit

7) Zögere nicht, einem Profi zu vertrauten

8) Achte auf die Hinweise und Signale die du auf Deine Route findest

9) Zögere nicht, zurück zu kehren

10) Im Falle eines Unfalles: rufe 112 an

 

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Dolomiti Paganella

Start

Rifugio al Cacciatore - Val Ambiez (1.829 m)
Koordinaten:
DD
46.130183, 10.879378
GMS
46°07'48.7"N 10°52'45.8"E
UTM
32T 645182 5110228
w3w 
///kürzeste.ulmen.beendet

Ziel

Rifugio Croz dell'Altissimo

Wegbeschreibung

Ein Jeep fährt dich am Besten vom Ortskern San Lorenzo in Banale zu rifugio Cacciatore, wo du dann die Schotterstraße 325B nimmst: der Weg ist ja ziemlich steil Richtung rifugio Agostini, vorbei an Malga Prato di sopra. Nach zirka einer Stunde, kurz vor rifugio Agostini, gehst du weiter rechts (Weg 320, Palmieri basso) Richtung Forcolotta di Noghera (1 Stunde). Kurz vor diesem kleinen "Pass" gibt's einige schwierigere Strecken, doch nicht und nichts extrem. An Forcolotta di Noghera genießt du herrrliche Blicke auf die Paganella und auf die zentrale Brentakette; der Weg geht dann praktisch flach weiter, vorbei an Depression von Pozza Tramontana, und danach abwärts sodass du schließlich eine kurze doch steile Aufsteigung bezwingen sollst und rifugio Pedrotti erreichst (2 Std.). Ab hier ist es definitiv einfacher: der Weg geht nur abwärts zuerst zu rifugio Selvata (2 Std.) und dann zu Rifugio Croz dell'Altissimo. Hier kannst du vom Jeepservice nach Molveno profitieren, oder zu Fuß zur Pradel oder nach Molveno weiter laufen.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Du erreichst San Lorenzo in Banale und Molveno mit den Linien des Nahverkehrs (www.ttesercizio.it); Jeeptransfer durch das val Ambiez zu rifugio Cacciatore: Giorgio Bosetti (http://www.taxijeepbosetti.com/) und Matteo Margonari (http://www.taximargonari.com/). 

Koordinaten

DD
46.130183, 10.879378
GMS
46°07'48.7"N 10°52'45.8"E
UTM
32T 645182 5110228
w3w 
///kürzeste.ulmen.beendet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Trekkingschuhe, Regenjacke, warme Kleidung, Getränke.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,8 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.013 hm
Abstieg
1.408 hm
Höchster Punkt
2.561 hm
Tiefster Punkt
1.433 hm
aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.