Fernwanderweg empfohlene Tour Etappe 3

Etappe 03 NEU - Panoramaweg Südalpen: Baumgartnerhof - Mittagskogel - Bertahütte

Fernwanderweg · Finkenstein am Faaker See
Verantwortlich für diesen Inhalt
Panoramaweg Südalpen Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Marc Horbal, Panoramaweg Südalpen
  • /
    Foto: Marc Horbal, Panoramaweg Südalpen
  • /
    Foto: Marc Horbal, Panoramaweg Südalpen
m 2500 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km Mittagskogel Bertahütte Baumgartnerhof ehem. Annahütte Burgarena Finkenstein
Den majestätischen Mittagskogel im Blick.
schwer
Strecke 10 km
5:30 h
1.279 hm
669 hm

Hoch über dem Faaker See schweift das Auge noch einmal über die sanfte Kulturlandschaft, ehe die Wegetappe durch die Gräben der nordseitigen Karawanken empor zur ehemaligen Annahütte führt. Aufwärts durch die verschiedenen Höhenstufen mit Mischwald, Fichtenwald bis Latschengebüsch wird das Panorama stetig eindrucksvoller. Die alpinistischen Fähigkeiten sind am schroffen Grat des Kleinen Mittagskogels besonders gefragt. Als Belohnung wartet die wilde Westflanke des Mittagskogels, mit tiefen Einblicken in die Julischen Alpen und schlussendlich der Gipfel des Mittagskogels. Über den ostseitigen Normalweg wird nach Abstieg die idyllische Bertahütte erreicht.

 

 

 

Profilbild von Marc Horbal
Autor
Marc Horbal
Aktualisierung: 16.02.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Mittagskogel, 2.145 m
Tiefster Punkt
Baumgartnerhof, 919 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bertahütte
Baumgartnerhof
Burgarena Finkenstein

Sicherheitshinweise

Im Abschnitt zwischen der Baumgartnerhöhe und der Jepzaalm - Annahütte (verfallen) keine technischen Schwierigkeiten auf gut markierten Wegen und Steigen. Ab der Annahütte auf einem schmalen steilen Steig Richtung Mittagskogel Westflanke. Kurz vor der Westflanke kurze versicherte Passage die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert. Der Anstieg über Westflanke zum Gipfel des Mittagskogels ist wieder schmal und steil und erfordert eine gute Technik im Begehen von Schottersteigen. Vorsicht auch bei schlechter Sicht durch Nebel! Die Orientierung wird dadurch erheblich erschwert. Der Abstieg über den Normalweg führt auf einem schottrigem Steig zum Teil über stufiges Gelände zur Bertahütte.

ALLE ANSTIEGE AUF DEN MITTAGSKOGEL SIND ALPINE WANDERUNGEN MIT ENTSPRECHENDEN GEFAHREN (GEWITTER, NEBEL, VEREISUNG, ABSTURZGEFAHR, ETC.)! EINE ENTSPRECHENDE TOURENPLANUNG IST OBLIGATORISCH!

Als Schlechtwettervariante ist auch die viel leicherte Variante über Outschena und Untergreuth zur Bertahütte möglich.

 

 

Start

Baumgartnerhof (915 m)
Koordinaten:
DD
46.538259, 13.905055
GMS
46°32'17.7"N 13°54'18.2"E
UTM
33T 416041 5154436
w3w 
///brücken.bündel.datenbank

Ziel

Bertahütte

Wegbeschreibung

Beginnend am Parkplatz beim Baumgartnerhof folgen wir dem Wegweiser „ehem. Annahütte“ (markiert als "603") Richtung Osten leicht bergab zum Rotschitzabach, diesen über eine Holzbrücke queren, kurz steil bergauf und dann in gleicher Höhenlinie den Weg weiter bis ein Fahrweg erreicht wird. Hier zweigt die originale Route des Panoramawegs Südalpen nach rechts (Süden) ab, welcher wir am Weg Nr. 682  entlang des Kropiunabaches vorbei an der ehemaligen Zollhütte (1.101 m) bis zur Quelle des Baches folgen. Kurz danach erreichen wir eine Forststraße, welche wir im weiteren Anstieg zur verfallenen Annahütte (1.700 m) noch öfters queren.

Ab der Annahütte führt der Grenzsteig unterhalb des Grates - südlich des Kleinen Mittagskogels - Richtung Süd-Ost. Dabei begleitet uns neben kurzen leichteren Kletterstellen, die Aussicht auf die beeindruckende Westflanke des Mittagskogels und die zum Greifen nahen Nordwände der östlichen Julischen Alpen. Der Latschen gesäumte Pfad führt zu einer weiteren Kletterstelle kurz vor der Westflanke. Hier muss man noch einen sehr schmalen, auf beiden Seiten abschüssigen Überstieg machen, der gleich in eine kurze Felskletterei übergeht und entsprechende Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kletterfähigkeiten erfordert.

Der weitere nun steilere Anstieg über die Westflanke setzt nochmal Konzentration und Trittsicherheit auf teils lockeren Schotter voraus (ACHTUNG, bei schlechten Sichtverhältnissen ist die Wegfindung schwierig!). Der Steig mündet am breiteren teils grasigen Gipfelrücken in den Normalweg ein. Dieser führt noch in wenigen Gehminuten zum Gipfel des Mittagskogel (2.145 m). 

Der Abstieg zur Bertahütte erfolgt über zahlreiche schottrige Kehren am Normalweg (markiert als "680"), auf dem im Bereich der Latschenfelder immer wieder kurze und felsige Steilstufen bzw. schottrige Querungen von Rinnen zu bewältigen sind. Der Weg ist aber gut mittels Stufen ausgebaut, welche den Abstieg etwas erleichtern.

Der Weg mündet beim Ferlacher Sattel in eine Forststraßenkreuzung ein. Die Bertahütte (1.567 m) erreichen wir in wenigen Gehminuten entlang einer leicht ansteigenden Forststraße. 

 

Wegbeschreibung Alternative:

Beginnend am Parkplatz beim Baumgartnerhof folgt man dem Wegweiser „ehem. Annahütte“ Richtung Osten leicht bergab zum Rotschitzabach, diesen über eine Holzbrücke queren, kurz steil bergauf und dann in gleicher Höhenlinie den Weg weiter bis ein Fahrweg erreicht wird. Hier leitet die originale Route des Panoramawegs Südalpen nach rechts (Süden) – wir jedoch biegen hier links ab und erreichen in Kürze eine Asphaltstraße. Dieser (zugleich markiert als „603“) folgen wir nach rechts bis zum Gasthof Martinihof.

Hier biegen wir rechts in eine Forststraße ein und wandern diese ein Stück hinauf, bis in der zweiten Rechtskehre ein markierter Wanderweg hinaufführt. Über diesen erreichen wir – zuletzt entlang des Worounitzabaches – die für den Autoverkehr gesperrte Zufahrtsstraße zur Bertahütte. Wir folgen der Straße (markiert als „603“ und Kärntner Grenzweg) bergauf bis zur Bertahütte, wobei wir uns vor allem im oberen Teil des Anstieg zumeist auf markierten Abkürzungen parallel zur Straße bewegen.

Sollten wir uns nach dieser kurzen Etappe noch unausgelastet fühlen, können wir von der Bertahütte den Mittagskogel über den Normalweg besteigen. Dieser Gehabschnitt ist zugleich der letzte Wegabschnitt der originalen Route des Panoramawegs Südalpen (zeitlicher Mehraufwand hin und zurück etwa 3 Std. 30 min).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Nach erfolgter Anmeldung am Vortag (bis 18 Uhr) ist auch eine bequemere Anreise (Hauptbahnhof Villach - Baumgartnerhof) mit dem Bahnhof-Shuttle Kärnten möglich.

Hier geht es zum online buchbaren Bahnhofshuttle.

 

Anfahrt

Von der A2 Autobahnabfahrt Villach - Faaker See auf der B84 Richtung Drobollach am Faaker See. In Drobollach nach Faak am See abiegen dem Straßenverlauf der Kohlstattstraße/Seeufer-Landesstraße nach Faak am See folgen. Nach der Tourismusinformation Faak am See rechts Richtung Finkenstein abbiegen und beim Kreisverkehr (Harley Davidson Skulptur) die dritte Ausfahrt nach Latschach nehmen. In Latschach kurz nach der Ortseinfahrt rechts in die Altfinkensteiner Straße abbiegen und dem Straßenverlauf bis zur Baumgartnerhof folgen.

Parken

Parkplatz Baumgartnerhöhe

Koordinaten

DD
46.538259, 13.905055
GMS
46°32'17.7"N 13°54'18.2"E
UTM
33T 416041 5154436
w3w 
///brücken.bündel.datenbank
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Nr. 062 - Villach Faaker See (M 1:25000)

Ausrüstung

Komplette Berg- und Wanderausrüstung mit aufgeladenem Handy, Erste Hilfe-Paket, Regenschutz, Proviant, ausreichend Flüssigkeit, Hüttenschlafsack, REISEPASS bzw. gültiger Personalausweis unbedingt erforderlich!!

 

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1.279 hm
Abstieg
669 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Gipfel-Tour faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.