Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Trans Parc Ela - 3 Pässewanderung

Wanderung · Albula
Verantwortlich für diesen Inhalt
Verein Parc Ela Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ela- und Orgelspass
    / Ela- und Orgelspass
    Foto: Lorenz A. Fischer, CC BY-ND, lorenzfischer.photo
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Die Königstour im Parc Ela. Auf einsamen Wegen wandern Sie vorbei an glitzernden Bergseen, steinernen Gletschern und mit atemberaubendem Ausblick auf Piz Ela, Corn da Tinizong und Piz Mitgel. Die Wanderung im grössten Naturpark der Schweiz beginnt in Preda oberhalb von Bergün und endet in Savognin. Dazwischen liegt das Jagdbanngebiet Ela, drei Pässe mit dem höchsten Punkt auf 2‘831 m ü. M. und eine wilde Berglandschaft mit dem majestätischen Dolomitmassiv Piz Ela. 
schwer
22,1 km
8:45 h
1445 hm
2022 hm
Mit der Rhätischen Bahn geht es nach Preda zum Ausgangspunkt der Wanderung. Entlang der Blumenwiesen und Maiensässen wandern Sie durch das Val Tschitta. Der erste Pass ist die Furschela da Tschitta (2‘831 m ü. M.). Sie werden mit einem grandiosen Ausblick auf die umliegende Bergwelt und den Bergsee Lai Grond belohnt. Der zweite Aufstieg auf den Pass d’Ela wartet bereits auf Sie. Zum Glück liegt der Orgelpass unter ihnen und ist ohne grosse Anstrengung zu erreichen. Auf dem Orgelpass finden Sie das Pass-Buch, halten Sie Ihr Naturerlebnis im Pass-Buch fest. Die Bergünerstöcke Piz Ela, Corn da Tinizong und Piz Mitgel sind aus Dolomit und prägen mit ihren schroffen Formen das Landschaftsbild. Rund um den Piz Ela liegt das eidgenössische Jagdbanngebiet Ela, welches 1886 gegründet wurde. Vorbei am Lai Tigiel geht es Richtung Tgant Son Martegn und weiter bis nach Savognin.  

Autorentipp

Machen Sie einen Eintrag im Pass-Buch auf dem Orgelspass. 

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Furschela da Tschitta, 2821 m
Tiefster Punkt
1209 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Anspruchsvolle Bergwanderung,T3

Start

Preda (1787 m)
Koordinaten:
DG
46.588729, 9.776247
GMS
46°35'19.4"N 9°46'34.5"E
UTM
32T 559465 5159755
w3w 
///gegenteil.musiksender.millionen

Ziel

Savognin

Wegbeschreibung

Preda - Val Tschitta - Furschela da Tischtta (2‘831 m ü. M.) - Lai Grond - Pass d'Ela - Cotschen - Pass digls Orgels - Lai Tigiel - Tgant Son Martegn - Savognin  

Hinweis

Wildruhezone Battagliang, Rigigns: 01.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Chur via Tiefencastel mit der Rhätischen Bahn nach Preda. 

Koordinaten

DG
46.588729, 9.776247
GMS
46°35'19.4"N 9°46'34.5"E
UTM
32T 559465 5159755
w3w 
///gegenteil.musiksender.millionen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Parc Ela, Ein Wegweiser zu Natur und Kultur im Albulatal und Surses

Kartenempfehlungen des Autors

Parc Ela Wanderkarte, 1:50'000

Ausrüstung

Gute Wanderschuhe mit Profilsohle, dem Wetter angepasste Kleidung inkl. Wind- und Regenschutz, Sonnenschutz

Fragen & Antworten

Frage von Jonathan Schmid · 03.06.2020 · Community
Die Wanderung ist mit T3 bezeichnet. Sind somit diverse ausgesetzte Stellen zu erwarten?
mehr zeigen
Antwort von Stefan Götte · 30.06.2020 · Community
Hallo Jonathan Habe die Tour mit allen 3 Pässen - jedoch mit Rückweg über Ela-Hütte und nach Bergün schon einige Male unter die Füsse genommen - meiner Meinung nach sind lediglich um den Orgelpass ein paar Felsen zu übersteigen - von Ausgesetzt kann aber keine Rede sein (war mit ca. 7 Jahren schon da oben...). Auf alle Fälle sehr lohnend - und nicht stark begangen.

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,1 km
Dauer
8:45h
Aufstieg
1445 hm
Abstieg
2022 hm
Streckentour aussichtsreich botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.