Teilen
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Klettersteig

Leite-Klettersteig

Klettersteig • Imst
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
  • Einstieg im Leite-Steig.
    / Einstieg im Leite-Steig.
    Foto: © Michael Heinz
  • Einstiegswand des Leite-Klettersteigs.
    / Einstiegswand des Leite-Klettersteigs.
    Foto: © Thomas Hoffmann
  • Glatte und steile Platten am Leite-Steig.
    / Glatte und steile Platten am Leite-Steig.
    Foto: © Michael Heinz
  • Steiler Aufstieg am Leite-Steig bei Nassereith.
    / Steiler Aufstieg am Leite-Steig bei Nassereith.
    Foto: © Thomas Hoffmann
  • Klettern in Nassereith.
    / Klettern in Nassereith.
    Foto: © Michael Heinz
  • Rastplatz am Leite-Klettersteig.
    / Rastplatz am Leite-Klettersteig.
    Foto: © Thomas Hoffmann
  • Seilbrücke am Leite-Steig.
    / Seilbrücke am Leite-Steig.
    Foto: © Thomas Hoffmann
  • Die Wand in Nassereith.
    / Die Wand in Nassereith.
    Foto: Patrick Schmidt, Outdooractive Redaktion
  • Letztes Teilstück am Leite-Steig.
    / Letztes Teilstück am Leite-Steig.
    Foto: © Thomas Hoffmann
  • Topo Leite-Klettersteig
    / Topo Leite-Klettersteig
    Foto: © tourendatenbank.com
  • Der erste Teil zeigt sich noch etwas steiler, als die folgenden Abschnitte. Dennoch nie ewirklich senkrecht.
    / Der erste Teil zeigt sich noch etwas steiler, als die folgenden Abschnitte. Dennoch nie ewirklich senkrecht.
    Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
  • An stets geneigten Platten geht es flott aufwärts.
    / An stets geneigten Platten geht es flott aufwärts.
    Foto: Christian Reiser, Outdooractive Redaktion
Karte / Leite-Klettersteig
750 900 1050 1200 1350 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 Einstieg Klettergartenparkplatz
Wetter

Knackiger Sportklettersteig entlang durchgängiger Seilversicherungen im Sportkletterparadies Nassereith.
mittel
1,4 km
1:30 h
500 hm
500 hm
Im Klettergarten von Nassereith gibt es seit 2007 auch einen Klettersteig. Der Leite-Steig führt im rechten Teil des Kletterparks anspruchsvoll über steile und glatte Platten aufwärts. Um den Aufstieg zu meistern bedarf es an Armkraft, denn der Weg ist ohne jegliche Tritthilfen wie Klemmen oder Bügel versehen. Das eher französisch ( = locker ) gespannte Drahtseil begleitet den Kletterer dafür ununterbrochen bis zum Ende des Steigs im Bereich einer Schuttrinne. Spaß, Abwechslung und eine tolle Aussicht bietet noch dazu eine Seilbrücke hoch oben am Berg. Der Leite-Klettersteig ist trotz seiner relativ undramatischen Wegführung nicht unbedingt für Kinder und Einsteiger geeignet.



Autorentipp

Am frühen Vormittag oder im Hochsommer am späten Nachmittag begehen, wenn die Tour im Schatten liegt. Wegen der niedrigen Lage ist der Steig fast ganzjährig begehbar.
outdooractive.com User
Autor
Patrick Schmidt 
Aktualisierung: 29.08.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
C/D
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1112 m
842 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
50 m, 0:15 h
Wandhöhe
450 m
Kletterlänge
450 m, 1:00 h
Abstieg
500 m, 0:20 h

Sicherheitshinweise

Brüchiges Gestein, Schotterrinnen und Gämse sorgen im Bereich des Steigs für hohe Steinschlaggefahr!

Ausrüstung

Komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt, KS-Set, Helm, Klettersteighandschuhe), Wanderschuhe/Klettersteigschuhe

Weitere Infos und Links

Wetter
Nassereith

Start

Nassereith, Klettergartenparkplatz (843 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.315510, 10.843710
UTM
32T 639340 5241874

Ziel

Nassereith, Klettergartenparkplatz

Wegbeschreibung

Zustieg
Vom Parkplatz folgen wir den Hinweisschildern nach rechts zum Klettersteig, bis wir eine Abkürzung (Trampelpfad) vor dem Schlepplift über die Wiese nach links erreichen. Wir steigen wenige Meter die Schuttrinne auf und erreichen den Einstieg.

Routenverlauf
Zu Beginn klettern wir über gut gestufte Platten (B) aufwärts, dann rechts über Platten (B bis C) zu einer sehr glatten Platte (C/D), die wir überwinden müssen. Nun führt der Steig rechts ansteigend aber technisch leichter weiter zur Abzweigung des Notabstiegs (B), der in einem Bogen rechts zurück ins Tal führt.
In der Folge wechseln sich Platten (C) mit Querungen auf Bändern ab (A bis B), bis wir die so genannte Gelbe Platte erreichen (C/D). Im Anschluss erreichen wir eine Terrasse (C, dann A), einige steile und glatte Plattenpassagen (B bis D) und letztendlich eine Rastbank mit dem Steigbuch. Weiter führt der Steig nun oberhalb der Kletterrouten waagrecht (A bis B) nach rechts. (Große Steinschlaggefahr für unterhalb kletternde Sportler durch losgetretene Steine -->Vorsicht!) Wir erreichen die Gamsbrücke, eine Dreiseilbrücke (B) und folgen dem Drahtseil danach weiter zum höchsten Punkt des Klettersteigs. Die letzte Passage führt uns auf Bändern, teils mit Gras bewachsen, dazwischen kurze plattige Stellen (A und B) teils waagrecht, dann stets abwärts in den oberen Teil des Tieftales zum Ende des Klettersteiges.

Abstieg:
Vom Ende des Klettersteiges steigen wir durch die große Schuttmulde östlich der Leite-Plattenwand - in zahlreichen Kehren ab. Weiter unten im Wald gibt es mehrere Steigspuren, die jedoch allesamt auf die große Wiese am Wandfuß führen. Sobald die Wiese erreicht ist, gehen wir auf dem Feldweg rechts zurück zum Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Auf der Fernpassstrasse bis nach Nassereith. Im Ort der Beschilderung "Klettergartenparkplatz" bis unterhalb der Felsenwände folgen.

Parken

Nassereith, Klettergartenparkplatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Schwierigkeit
C/D mittel
Strecke
1,4 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
500 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich durchgehend seilversichert Sportklettersteig

Wetter heute

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.