Teilen
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Klettersteig

Über den Klettersteig auf den Saulakopf im Rätikon

Klettersteig · Montafon
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die Zimba. Fotografiert aus dem Saula-Klettersteig.
    / Die Zimba. Fotografiert aus dem Saula-Klettersteig.
    Foto: Christian Wachter, Outdooractive Redaktion
  • Die Heinrich Hueter Hütte am Fuße der Zimba.
    / Die Heinrich Hueter Hütte am Fuße der Zimba.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • Am Gipfel des Saulakopfes.
    / Am Gipfel des Saulakopfes.
    Foto: Christian Wachter, Outdooractive Redaktion
  • Die Absicherung im Saula-Klettersteig ist hervorragend.
    / Die Absicherung im Saula-Klettersteig ist hervorragend.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • Im Klettersteig am Saula-Kopf.
    / Im Klettersteig am Saula-Kopf.
    Foto: Christian Wachter, Outdooractive Redaktion
  • Herrliches Panorama mit Sulzfluh (links) und Drei Türmen.
    / Herrliches Panorama mit Sulzfluh (links) und Drei Türmen.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Im Klettersteig am Saula-Kopf.
    Foto: Christian Wachter, Outdooractive Redaktion
  • / Die Zimba über Vandans.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Der Saulakopf (2517 m).
    Foto: Christian Wachter, Outdooractive Redaktion
  • / Der Blick über das Saulajoch zum Wildberg (2788 m).
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Der Saulakopf ist der Hausberg der Heinrich-Hueter-Hütte und ein sehr lohnendes Ziel für ambitionierte Klettersteiggeher.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Am Einstieg des Saulakopf-Klettersteiges.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Im ersten Überhang des Saula-Klettersteiges.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Blick zum Lünersee und in die Schweiz.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Mit dem Mountainbike zur Heinrich-Hueter-Hütte.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Am Beginn des Saulakopf-Klettersteiges. Im Hintergrund sind die Drei Türme zu erkennen.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Im Saula-Klettersteig mit der Zimba im Hintergrund.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Am Südgrat des Saulakopfes im Klettersteig.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Im Saula-Klettersteig.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Blick hinab auf die Heinrich Hueter Hütte, das Rellstal und Vandans.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
1500 1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 Einstieg Klettersteig Saulakopf Saulajoch Heinrich Hueter Hütte Berggasthof Rellstal

Die ausgesetzte und kühn angelegte Steiganlage auf den Saulakopf wird ambitionierte Klettersteiggeher begeistern. Der Blick vom Gipfel reicht weit in die Schweiz und das Rätikon.
schwer
10 km
7:00 h
1112 hm
1112 hm
Der Klettersteig auf den Saulakopf führt ausgesetzt und hervorragend angelegt durch die Ostwand und über den Südostgrat. Mit der Heinrich-Hueter-Hütte liegt ein Stützpunkt direkt am Weg. Die Ausrichtung des Steiges ist überwiegend süd- bis südostseitig. Der Ausblick vom Gipfel auf den Lünersee, zur Zimba und in die Schweiz ist fantastisch. Es ist empfehlenswert, den Zustieg zur Heinrich-Hueter-Hütte per Mountainbike zurückzulegen. Alternativ fährt bis zum Alpengasthof in das Rellstal ein Wanderbus. Die Ausrüstung inklusive Helm legen wir sicherheitshalber nicht direkt am Wandfuß, sondern aufgrund des dort drohenden Steinschlags vorher an! Die Orientierung gelingt im Zu- und Abstieg problemlos.

outdooractive.com User
Autor
Kilian Müller 
Aktualisierung: 20.02.2014

Schwierigkeit
D/E schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Saulakopf, 2464 m
Tiefster Punkt
Gasthof Rellstal, 1465 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Klettersteig ist für erfahrene  Klettersteiggeher geeignet, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Armkraft sind Voraussetzung. Es wird empfohlen, den aktuellen Wetterbericht für die Zielregion abzurufen.

Ausrüstung

Klettersteigausrüstung mit Steinschlaghelm und Klettersteighandschuhen, eventuell Kletterschuhe und zusätzliche Kurzfixierung zur Entlastung der Arme (Pausenmöglichkeit)

Weitere Infos und Links

Wetterbericht Österreich
Heinrich Hueter Hütte
Alpengasthof Rellstal
Vandans
Fahrplan und Tarife Wanderbus Rellstal

Start

Station des Wanderbusses am Gasthof Rellstal (1464 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.075646, 9.798914
UTM
32T 560652 5213880

Wegbeschreibung

Zustieg:

Entweder nehmen wir den Wanderbus von Vandans in das Rellstal bis zur Haltestelle an der Kapelle gegenüber dem Alpengasthof, oder wir fahren mit dem Mountainbike das Rellstal hinein. Von der Haltestelle führt ein Wirtschaftsweg nach rechts stetig und in Kehren bergan (Fußgänger können einige davon abkürzen) bis zur Heinrich-Hueter-Hütte auf 1766 m. Ein Schild weist uns den Weg von der Hütte zum Saula-Klettersteig. Es geht zunächst flach über Weiden, dann nach der Querung eines Geröllbettes in einem Linksbogen und durch Latschengassen an den Rand des Karbodens. Hier wenden wir uns nach rechts und folgen den Steigspuren nach schräg rechts oben, bis wir unter einem weißlichen Abschnitt der Wand zur Tafel am Einstieg gelangen.

Routenverlauf:

Vom Einstieg (2140 m), den wir über einige gesicherte Passagen (A) erreichen, wenden wir uns nach der Tafel links und der Steig führt uns über eine große, oft feuchte Platte (A/B). Am Ende der Plattenquerung erwartet uns ein kurzes, stark überhängendes Stück (D/E). Die folgenden Meter werden nur unerheblich leichter (D, C/D), auch sie sind teilweise abdrängend. Im Anschluss folgt ein sehr steiles Stück mit vielen Klammern (B, B/C), bevor es noch einmal überhängend wird (C/D). Nach einer kurzen Rechtsquerung (B) geht es wieder steil (C) bergan bis wir in schrofiges Gelände gelangen (B/C, B, A/B, B). An diesem Teil achten wir besonders auf Steinschlag und halten uns keinesfalls länger auf. Hier findet sich auf eine Abbruchmöglichkeit auf 2350 m, die nach links aus der Wand hinausführt. Es geht weiter in Schrofen (A/B), auch hier steigen wir aufgrund der Steinschlaggefahr zügig weiter zu einem kleinen Überhang (C). Diesem folgen wir einige steile Meter (C, B/C) hinauf zu einer Platte (C). Wir nähern uns nun dem Südostgrat und steigen auf diesem (B/C, B) in eine kleine Scharte, aus der uns Platten (B/C) wieder in Richtung Gipfel führen. Es folgen noch ein Spalt (C, B/C), ein steiles Stück (B/C) und ein Pfeiler (B), dann gelangen wir an eine Tafel mit angebrachter Kasse zur Instandhaltung des Steiges, bevor wir auf dem Gipfel des Saulakopfes (2517 m) stehen.

Abstieg:

Vom Gipfel steigen wie in Richtung Süden auf dem blau markierten Saulasteig (Stellen bis A/B) ab und über gestuften Fels in südöstlicher Richtung auf eine Schulter. Es folgt eine weitere gesicherte Passage und wir folgen dem Steig durch Geröll bergab. Wir biegen scharf nach links ab und ein Seilgeländer führt uns in grasiges Gelände. Es folgt noch ein gesichertes Stück und im Anschluss steigen wir in steilem ZickZack hinab zum Saulajoch. Nun wenden wir uns links und folgen dem markierten Weg zurück zur Heinrich-Hueter-Hütte, in die wir einkehren können. Im Anschluss folgen wir unserer Aufstiegsroute zurück zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Vandans, weiter mit dem Tälerbus zum Gasthof Rellstal

Anfahrt

Österreich: Rheintalautobahn A14 bis Bludenz, weiter über St. Anton im Montafon bis Vandans/Bahnhalt, hier parken weiter mit dem Tälebus zum Gasthof Rellstal

Parken

Am Bahnhalt in Vandans
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Schwierigkeit
D/E schwer
Strecke
10 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1112 hm
Abstieg
1112 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.