Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Karlsberg-Runde

Wanderung · Deutschland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Saarpfalz-Touristik Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schwanenweiher im WaldPark Schloss Karlsberg
    Schwanenweiher im WaldPark Schloss Karlsberg
    Foto: CC BY, Saarpfalz-Touristik, Eike Dubois
m 350 300 250 6 5 4 3 2 1 km Karlsbergweiher WaldPark Schloss Karlsberg Bärenzwinger Orangerie Karlsberg Schwanenweiher

Eine geschichtsreiche und naturnahe Tour von ca. 7 km Länge mit zahlreichen Ruinen und verwunschenen Relikten aus der Zeit vor 200 Jahren. Man spricht von einem damaligen Märchenschloss, welches mit viel Phantasie beim Wandern in den Köpfen wiedergelebt werden kann. Neben Familien haben hier auch erholungssuchende sowie ungeübte Wanderer einen eindrucksvollen Tag vor sich.

schwer
Strecke 6,7 km
2:00 h
221 hm
221 hm
361 hm
256 hm

Die Karlsberg Runde vereint auf den 7 km alles Wichtige und Interessante, was Wanderer vom WaldPark Schloss Karlsberg wissen sollten und lässt erahnen, welche Pracht und Größe diese Anlage einst hatte. Einer der Zeitzeugen ist der malerische Karlsbergweiher, der idyllisch in der Nähe des Karlsberger Hofs im Wald eingebettet liegt. Das Kneipp- und Armbecken in Ufernähe bietet an heißen Tagen eine willkommene Abwechslung bevor es etwas steiler hoch hinauf zur Ruine der Orangerie und danach zum Bärenzwinger, den Schwanenweihern sowie dem Tschifflik-Pavillon geht. All diese, sind Reste des Landschaftsparks Karlslust, der vor 200 Jahren entzückte. Der Tschifflick Pavillon bspw. wurde vermutlich um 1785 in der Karlslust als Gartenhaus im Wald gebaut. Die Tosbecken und Schwanenweiher wiederum wurden als Gewässer zu optischen Zwecken und zur Verschönerung des Schlossgeländes angelegt, welches zur damaligen Zeit noch weitgehend frei vom Baumbestand war. Die von Pflanzen überwucherten Ställe der Schlossanlage, die fälschlicherweise heute als „Bärenzwinger“ bezeichnet werden, sind kreisrund und um eine Insel in der Mitte angeordnet und dienten ursprünglich als Vogelvolieren. Die Orangerie verhalf den Herzögen damals zur Überwinterung kälteempfindlicher Zitrusfrüchte. Unterhalb des „Stumpfen Gipfels“ führt die Tour zurück zum Karlsberger Hof. Wer sich danach bei einem kühlen Bier und einem leckeren Schmaus etwas entspannen möchte, ist im Restaurant zum Schießhaus mit Biergarten gut aufgehoben.

Die Karlsberg Runde verläuft an manchen Stellen parallel mit den Premiumwanderwegen Schlossbergtour sowie Herzog Karl II August Pfad.

Autorentipp

Lesen Sie an den aufgestellten Tafeln und an den Cortenstahl-Stelen, was den WaldPark Schloss Karlsberg so besonders macht und lassen Sie sich gerne an Bänken oder auch in der ansässigen Gastronomie nieder:

Einkehrmöglichkeiten:

Restaurant zum Schießhaus

Am Schießhaus 1, 66424 Homburg / Sanddorf

Telefon: 0 68 41 / 36 82, Email: info@schiesshaus-homburg.de

https://www.schiesshaus.info/

Profilbild von Katrin Thieser
Autor
Katrin Thieser
Aktualisierung: 05.08.2022
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
361 m
Tiefster Punkt
256 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 5,03%Naturweg 44,31%Pfad 49,89%Unbekannt 0,75%
Asphalt
0,3 km
Naturweg
3 km
Pfad
3,3 km
Unbekannt
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Achtung:

Grundsätzlich sind das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich.

Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

 

GEMEINSAM MIT RESPEKT

Freundlichkeit, Verständnis und Rücksichtnahme füreinander gilt als Grundsatz für die partnerschaftliche Nutzung unseres Naturraumes. Als Kodex gilt:

Bestehende Wege nutzen, Beschilderungen folgen und Wegesperrungen respektieren

Keine Spuren wie Müll oder Hundekot hinterlassen und den Weg schonend behandeln

Andere Nutzer von Wald und Flur respektieren

Rücksicht auf Tiere und Pflanzen nehmen

Im Voraus planen und das Tageslicht nutzen

 

HAFTUNGSHINWEIS:

Trotz der wiederholten Kontrolle und der gewissenhaften Ausarbeitung der Wegbeschreibungen übernimmt der Herausgeber keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in der hier vorliegenden Beschreibung.

 

NUTZUNGSHINWEIS:

Liebe Wanderfreunde, die Wanderwege führen auch auf naturbelassenen Wegen entlang durch unberührte Naturschutzgebiete und Wälder. Die Natur zu erhalten und zu schützen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Ebenso möchten wir auf die Risiken hinweisen und bitten Sie deshalb, auf den ausgewiesenen Wegen zu bleiben und vorhandene Felsköpfe aus Sicherheitsgründen nicht zu betreten. Des Weiteren weisen wir auf das Vorhandensein natürlicher Waldgefahren hin. Witterungsbedingt können manche Stellen auf dem Weg, aufgeweicht und rutschig sein und sind daher mit besonderer Vorsicht zu begehen. Festes Schuhwerk ist folglich auf allen Touren empfehlenswert, Trittsicherheit unabdingbar.

Die Nutzung der Wanderwege und Premiumwanderwege erfolgt auf eigene Gefahr.

 

MARKIERUNG UND BESCHILDERUNG:

Bei allen Qualitätswegen handelt es sich um Rundwanderwege, die in beide Richtungen begangen werden können. Daher erfolgt die Beschilderung sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Gehen Sie die Runde doch einmal anders herum und Sie werden völlig neue Perspektiven und andere Blickwinkel entdecken.

Weitere Infos und Links

Haben Sie einen Mangel auf der Tour entdeckt? Dann melden Sie diesen mit Hilfe unseres Mängelmelders: https://bit.ly/MaengelmelderBliesgau

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Start

Am Wanderparkplatz vom Karlsberger Hof (255 m)
Koordinaten:
DD
49.332906, 7.369109
GMS
49°19'58.5"N 7°22'08.8"E
UTM
32U 381511 5465743
w3w 
///drückt.magen.bieten
Auf Karte anzeigen

Ziel

Am Wanderparkplatz vom Karlsberger Hof

Wegbeschreibung

Startpunkt dieser Tour ist am Parkplatz des Karlsberger Hofes in Homburg-Sanddorf. Von dort führt der Weg zum ersten Highlight der Tour, zum Karlsberg Weiher. An der Stirnseite des Weihers geht es weiter an dem Kneipp-Becken und der Karlsbergquelle vorbei bis zur Ruine der Orangerie. Der naturbelassene Pfad zur Orangerie ist eines von drei steileren Stücken der Tour. Oben angekommen zweigt der Weg nach der Orangerie nach rechts ab und führt einer abwechslungsreichen Passage bis zum Hirschbrunnenbach und eines seiner Auffangbecken. Nach dem ersten kleinen Becken führt der Weg die zweite Steigung hinauf und verläuft danach wieder eben und etwas bergab zu den Relikten des damaligen Bärenzwingers. Nach diesem Highlight der Rundwanderung führt ein Abstieg bis zu den Schwanenweihern. An deren Quelle, genauer gesagt am Tosbecken, führt der Weg nach links. Hier folgt die dritte Steigung des Wanderweges. Nach einer kurzen ebenen Etappe folgt dann die letzte Steigung, die an der Ruine des Tschifflick Pavillons endet. Dort zweigt die Tour nach rechts ab und folgt einem schönen Waldweg in geschlängelter Form bis die Karlsberg-Runde wieder am Karlsberger Hof endet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Straße Karlsberger Hof, 66424 Homburg-Sanddorf

Von Homburg über die L 215 kommend, erste Abfahrt in Sanddorf rechts rein und direkt wieder nach rechts.

Parken

Am Wanderparkplatz vom Karlsberger Hof

Alternativ auch an den Wanderparkplätzen in der Karlslust oder am Stumpfen Gipfel (beide an der L 120 zwischen Homburg und Käshofen). Hier bitte die Zuwegung beachten.

Koordinaten

DD
49.332906, 7.369109
GMS
49°19'58.5"N 7°22'08.8"E
UTM
32U 381511 5465743
w3w 
///drückt.magen.bieten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Alle wichtigen Infos zu einer Ausrüstung finden Sie in unserer Packliste.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
6,7 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
221 hm
Abstieg
221 hm
Höchster Punkt
361 hm
Tiefster Punkt
256 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 7 Wegpunkte
  • 7 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.