Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rund ums Hornbachtal

· 1 Bewertung · Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
WANDERarena Pfälzerwald/Nordvogesen Verifizierter Partner 
  • Wegekennzeichnung Rund ums Hornbachtal
    Wegekennzeichnung Rund ums Hornbachtal
    Foto: Maritta Kolbe, WANDERarena Pfälzerwald/Nordvogesen
m 300 250 200 12 10 8 6 4 2 km
Die ca, 12 km lange Rundtour führt rund um Hornbach. Sehenswert ist der Altstadtbereich der Klosterstadt mit den Anlagen des ehemaligen Benediktiner Klosters. Entlang der Strecke bieten sich schöne Aussichten über das sanfte Hügelland der Südwestpfalz und die alte Klosterstadt Hornbach.
schwer
Strecke 12,2 km
3:21 h
224 hm
225 hm
335 hm
230 hm

Ausgangspunkt ist an der neu erbauten Pirminiushalle. Der Weg führt über die Altheimer Straße die Stadt hinaus zur Anhöhe Auf der Platte. Auf dem befestigten Wirtschaftsweg wandern wir mit schöner Aussicht auf das Hornbachtal bis zur beschilderten Abzweigung. Hier verlassen wir den Wirtschaftsweg und steigen durch die  idyllische Klamm in die Talaue des Hornbachs hinab.  Über das Gelände am Unterbeiwalderhof erreichen wir nach der Querung der B 424 die Anhöhe des Rebenberges. Auf dem Höhenweg wandern wir oberhalb von Hornbach bis wir die L 700 vor uns sehen. Entlang des Höhenweges bietet sich ein schöner Ausblick über das Hornbachtal und die Klosterstadt Hornbach. 

Auf dem Wirtschaftsweg und durch die Unterführung der L 700 kommen wir auf  naturbelassenen Wegen zur Nachbargemeinde Mauschbach.  Die Strecke passiert die von der Landwirtschaft geprägten Wiesen und Felder bis zum Waldrand. Zeigt hier ab hinunter in die Talaue des Hornbachs. Vorbei an der Wüstung St. Johann kommen wir zur Klosterstadt Hornbach zurück, wandern durch die historische Altstadt zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Autorentipp

Besuch der historischen Klosterstadt Hornbach mit der ehemaligen Benediktiner Abtei, Klosterkirche, Fabianstift, Stadtmauer und historischen Gebäuden. Multimediales Museum in der ehemaligen Benediktiner Abtei mit Aufbereitung der Entwicklung und Geschichte Hornbachs. Ausstellung des Botanikers Hieronymus Bock. Er verfasste das erste Kräuterbuch in Deutscher Sprache.

 

Besuchen Sie das multimediale Museum Historama in der ehemaligen Benediktinerabtei Hornbach.

https://www.historama-hornbach.de

Kurztripps in das benachbarte Frankreich, Saarland und die Stadt Zweibrücken

Eschviller Mühle mit Mühlenmuseum, Simserhof,  https://www.tourisme-paysdebitche.fr

Zitadelle Bitche  www.citadelle-bitche.com/site/de_histoire_citadelle.php,

Rosengarten in Zweibrücken www.rosengarten-zweibruecken.de

Europäischer Kulturpark in Bliesbruck Reinheim https://www.europaeischer-kulturpark.de

 

Wandern:

Premiumwanderwege  in der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land: Paradiesgartenweg mit Start in Hornbach, Herzog-Karl-II-August-Pfad in Bechhofen und Deutschritter-Tour in Battweiler.

Wanderungen in Hornbach auf dem  Pirminiusweg im Dreiländereck Rheinland-Pfalz, Saarland und Lothringen /F.,

Historischer Stadtrundgang, Wasserbüffeltour und Spitzbubentour.

 

Einkehrmöglichkeiten:

Gimpelwaldhütte im Gimpelwald; Capito an der Pirminiushalle; Gaststätte auf der Platte; Hotel Kloster Hornbach-Klosterschänke;

Imbis Wasgau; Gasthaus Zum Dorfkrug in Althornbach

Profilbild von Maritta Kolbe
Autor
Maritta Kolbe
Aktualisierung: 26.04.2018
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
335 m
Tiefster Punkt
230 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Besuch der Ausstellung des Botanikers Hieronymus Bock im ehemaligen Pfarrhaus. Er verfasste das erste Kräuterbuch in Deutscher Sprache.

Wanderung auf dem Pirminiusweg im Dreiländereck Rheinland-Pfalz, Saarland und Lothringen /F.

Weitere Wanderwege: Spitzbubentour,  Historischer Stadtrundgang und Wasserbüffelweg

 

Hornbach bietet gute Übernachtungsmöglichkeiten im Hotel Kloster Hornbach oder bei privaten Anbietern. Gastronomie: Hotel Kloster Hornbach-Klosterschänke, Gasthaus auf der Platte, Capito an der Pirminiushalle, Gimpelwaldhütte oder im benachbarten  Althornbach Gasthaus Dorfkrug.

 

Die Anfahrt mit dem PKW nach Hornbach erfolgt über die A8, Autobahnkreuz Neunkirch,  Ausfahrt Contwig und L 700. Mit dem ÖPnV Zug bis Hauptbahnhof Zweibrücken. Von hier mit dem Bus der Linien 235 oder 236 (siehe Fahrplan) oder dem Ruftaxi, Tel. 06332/12525.

 

Info:

Tourist-Info Pirminiusland, Landauer Straße 18-20, 66482 Zweibrücken

Tel. 06332/8062-118;

www. vgzwland.de

pirminius-touristik@vgzwland.de

 

Tourist-Info Hornbach, Im Klosterbezirk, 66500 Hornbach

Tel. 06338/809153

www. klosterstadt-Hornbach.de

info@stadt-hornbach.de

 

 

Einkehrmöglichkeiten:

Gimpelwaldhütte im Gimpelwald; Capito an der Pirminiushalle; Gaststätte auf der Platte; Hotel Kloster Hornbach-Klosterschänke;

Imbis Wasgau. Gasthaus Zum Dorfkrug Althornbach;

 

Gimpelwaldhütte, Im Gimpelwald, 66500 Hornbach

Tel. 0177 8911751

https://www.gimpelwaldhuette.de

Öffnungszeiten:

Mittwoch - Sonntag:  Durchgehend von 11 bis 21 Uhr

 

Gasthaus "Auf der Platte"

Auf der Platte 3, 66500 Hornbach

Tel.  +49 (0) 6338 994729

Öffnungszeiten:

Täglich: Von 11 bis 14 Uhr und von 17 bis 22 Uhr

Sonntags: Durchgehend von 11 bis 22 Uhr

Donnerstag: Ruhetag

 

Restaurant Capito

Bahnhofstraße 4, 66500 Hornbach

Tel. +49 (0) 6338 99432820

https://www.christian@restaurant-capito.de

Dienstag bis Samstag ab 17 Uhr

Sonn- und Feiertag ab 11 Uhr

Montag: Ruhetag

Gruppen auf Anfrage 

 

Hotel Kloster Hornbach-Klosterschänke

Im Klosterbezirk, 66500 Hornbach

Tel. +49 (0) 6338 910100

https://www.kloster-hornbach.de

Öffnungszeiten Klossterschänke:

Montag bis Donnerstag von 15 bis 22 Uhr

Freitag bis Sonntag und Feiertag von 12 bis 22 Uhr

 

Wasgau

Pirmasenser Straße 3, 66500 Hornbach

Tel. +49 (0) 6338 9944690

Öffnungszeiten Bäckerei und Imbiss

Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr

Sonntags von 8 bis 17 Uhr

 

Gasthaus Zum Dorfkrug

Hauptstraße 2, 66484 Althornbach

Tel.: +49 (0) 6338 8272

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Donnerstag von 16 bis 24 Uhr

Freitag bis Sonntag 12 bis 24 Uhr

Start

Pirminiushalle, Bahnhofstraße 4, 66500 Hornbach (236 m)
Koordinaten:
DD
49.185340, 7.366000
GMS
49°11'07.2"N 7°21'57.6"E
UTM
32U 380931 5449344
w3w 
///findest.sache.günstig
Auf Karte anzeigen

Ziel

Rundtour

Wegbeschreibung

Die 12 km lange Rundstrecke führt Rund um die Klosterstadt Hornbach. Wir verlassen den Parkplatz über den Wiesenweg hinter der Pirminiushalle. Nach wenigen Metern biegen wir scharf nach rechts ab und wandern auf dem Wiesenweg entlang der Gärten bis zu den Häusern in der Altheimer Straße, auf die wir links einbiegen und bis zum Ende der bebauten Ortslage folgen. Hier zweigen wir nach rechts in die Straße „Auf der Platte“ ein. Vorbei an den alten Bauernhäusern erreichen wir die freie Landschaft. Auf dem weiteren Weg bietet sich eine schöne Aussicht über das Hornbachtal. Wir folgen dem Wirtschaftsweg bis wir die beschilderte Abzweigung erreicht haben. Hier biegen wir rechts in die idyllische Klamm ein und folgen dem Pfad hinab in die Talaue des Hornbachs. Auf dem befestigten Weg angekommen gehen wir gerade aus weiter und passieren den Unterbeiwalderhof. Im Hofgelände biegt der Weg nach links ab. Ein kurzes Stück verläuft die Strecke parallel zur B 424. Diese queren wir und wandern auf dem Wirtschaftsweg auf die Anhöhe des Rebenberges bis dieser auf den von Hornbach kommenden Wirtschaftsweg stößt. Wir biegen nach links in diesen ein und wandern bis zum Wasserhaus. Hier zweigen wir nach rechts in den Feldweg ein und folgen diesem über den Höhenrücken mit Blick auf die Klosterstadt Hornbach bis zum Ende des Weges. Wir biegen auf den querenden Feldweg nach links ein und laufen parallel zur L 700 bis zur Kreuzung bei der Unterführung. Wenden uns hier nach rechts passieren die Unterführung und befinden uns auf dem Wirtschaftsweg der nach Mauschbach führt. Parallel zur L 700 folgen wir der Beschilderung talwärts nach Mauschbach. In der Ortsmitte angekommen biegen wir nach links in die Hauptstraße ein bis zum Ortsende und verbleiben bis zur nächsten Kurve für wenige Meter auf der L 47. Biegen hier geradeaus in den etwas steil ansteigenden von Bäumen umrandeten Wirtschaftsweg ein. Wir passieren Felder und Wiesen und stoßen am Ende der landwirtschaftlichen Flächen auf ein Waldstück. Halten uns nach rechts und erreichen über den Wiesenweg den im Hornbachtal liegenden Wirtschaftsweg. Diesem folgen wir nach links, vorbei an der Wüstung St. Johann, kommen wieder am Ortseingang der Stadt Hornbach an. An der Gabelung wandern wir rechts durch den Butterweg bis zur beschilderten Abzweigung. Über die Treppe erreichen wir die Grabenstraße in die wir nach rechts einbiegen und einige Meter folgen. Wir sehen links hinter den Häusern die Stadtmauer liegen. Auf der Höhe der Treppe zweigen wir zu dieser ab und steigen die Stufen hinauf zum Klosterbezirk. Oben angekommen sehen wir rechts von uns das Stift St. Fabian mit den Mauerresten der Mischaelskapelle sowie Reste des ehemaligen Kaisersaals. Wir biegen am Ende der Anlage nach rechts zur Klosterkirche ein. Steigen über die Treppenstufen hinab und kommen über das alte Kopfsteinpflaster zur ehemaligen Benediktinerabtei mit Historama und dem Hotel Kloster Hornbach. Wir durchqueren den Platz und verlassen, vorbei an Hotel und Remiese, den Klosterbereich durch das untere Stadttor. Wir treten hinaus auf die Hauptstraße, wenden uns nach rechts, queren die Kreuzung geradeaus und wandern durch die Lauerstraße bis zur Lauerbrücke an deren Ende. Hier folgen wir der leichten Linkskurve zur Bahnhofstraße in die wir einbiegen und zu unserem Ausgangspunkt zurückkommen.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
49.185340, 7.366000
GMS
49°11'07.2"N 7°21'57.6"E
UTM
32U 380931 5449344
w3w 
///findest.sache.günstig
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

https://www.klosterstadt-hornbach.de/literatur

Historischer Verein Hornbach

Frau Ute Becker, Tel. +49 (0) 6338 1222

Herr Axel Mönch, Tel. +49 (0) 994971

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und Regenjacke sind empfohlen. Rucksackverpflegung mitnehmen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Profilbild von Fritz Schug
Fritz Schug
20.06.2020 · Community
Profilbild von Fritz Schug
Fritz Schug
20.06.2020 · Community
Schöne Tour, leider kein Hinweis, dass in Mauschbach die Brücke gesperrt ist und keine Umleitung vorhanden ist. Es geht nun nur noch an der Straße entlang nach Hornbach.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,2 km
Dauer
3:21 h
Aufstieg
224 hm
Abstieg
225 hm
Höchster Punkt
335 hm
Tiefster Punkt
230 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.