Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Spazierwanderweg Karlstalschlucht

· 1 Bewertung · Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zum Wohl. Die Pfalz. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Andrea Spannowsky, Zum Wohl. Die Pfalz.
m 400 350 300 5 4 3 2 1 km Hotel "Zum Schwan" Schlossgarten Restaurant Immenhof Burg Wilenstein Skulptur Karlstalschlucht Klugsche Mühle
Der "Spazierwanderweg Karlstalschlucht" lädt ein zu einer Kurztour rund um Trippstadt. Dabei toppt in schöner Regelmäßigkeit ein Highlight das andere.
mittel
Strecke 5,1 km
1:30 h
102 hm
102 hm
401 hm
299 hm

Naturliebhaber erfreuen sich an der Karlstalschlucht, einer der lieblichsten Täler der Pfalz, die so natürlich und unberührt wirkt. Doch weit gefehlt! Es war Friedrich Ludwig von Sckell, der führende kurpfälzisch-bayerische Gartenbaumeister, der hier gekonnt Hand anlegte und aus einem bis dato vergessenen Naturparadies ein Paradies für naturliebende Menschen schuf. Der Trippstadter Schlossgarten zählte ehemals zu den angesagtesten Landschaftsparks im englischen Stil und öffnet den Blick auf das Trippstadt Barockschloss. Vorbei an der Burg Wilenstein, die, so heißt es, ursprünglich von Kaiser Barbarassa erbaut worden sein soll. Ob nun Natur- oder Kulturliebhaber - sicherlich kommen all diejenigen auf ihre Kosten, die gerne eine kleine Wanderung durch schattige Waldpassagen, entlang plätschernden Wassers, über schmale bergan- und bergabführende Pfade unternehmen und dabei den traumhaften Blick von der Trippstadter Höhe ins Umland oder vom Hauptweg an den Wegesrand genießen kann. 

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  • Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.
Profilbild von Andrea Spannowsky
Autor
Andrea Spannowsky
Aktualisierung: 26.01.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
401 m
Tiefster Punkt
299 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 9,75%Schotterweg 6,74%Naturweg 13,92%Pfad 67,80%Straße 1,77%
Asphalt
0,5 km
Schotterweg
0,3 km
Naturweg
0,7 km
Pfad
3,5 km
Straße
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Hotel "Zum Schwan"
Klugsche Mühle
Restaurant Immenhof

Sicherheitshinweise

Allgemein gilt:

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten oder Jagdgesellschaften auftreten auf dieser Plattform anzukündigen. Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir vielleicht nicht informiert wurden. Sollten Sie unerwartet auf eine Wegsperrung oder Umleitung treffen, bitten wir Sie, die Hinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten.

Start

Ortsmitte Trippstadt (401 m)
Koordinaten:
DD
49.355582, 7.770628
GMS
49°21'20.1"N 7°46'14.3"E
UTM
32U 410723 5467712
w3w 
///trennt.ebene.luxus
Auf Karte anzeigen

Ziel

Ortsmitte Trippstadt

Wegbeschreibung

Ab der Ortsmitte Trippstadts führt uns der Spazierwanderweg Karlstalschlucht in westlicher Richtung zum Trippstadter Schloss der Freiherren von Hacke.  Durch ein schmiedeeisernes Tor betreten wir den Schlosspark mit seinem prächtigen Baumbestand und bewundern das im Jahre 1766 aus rotem Sandstein erbaute Trippstadter Schloss. Im Park halten wir uns rechts und verlassen diesen durch ein etwas verstecktes Holztor. 

Weiter folgen wir der roten Markierung mit dem Pavillion stetig bergab durch ein lang gezogenes Tälchen, dem Karlstal entgegen. Dabei kommen wir an Burg Wilenstein vorbei und weiter unten im Tal sehen wir von hier schon die Klug’sche Mühle, eine beliebte Gaststätte mit Freiterrasse und Gartenwirtschaft mit einem kleinen Teich, auf dem zwei Schwäne ihre Bahnen ziehen.

Wir überqueren die Moosalb und halten uns nach links. Das Hinweisschild „Karlstalschlucht“  weist uns den Weg. Es folgt nun der vielleicht schönste Wanderkilometer im Pfälzerwald. Beim Eingang der Schlucht ermöglicht ein schmaler Pfad den Aufstieg zu einer Höhle, einer ehemaligen Klausnerei, die oberhalb in einem gewaltigen Blockmeer liegt. Durch ein enges Tal mit mächtigen Fels und Sandsteinblöcken fließt die Moosalb, der Weg führt über viele kleine Brücken mal auf der einen, mal auf der anderen Seite des Baches entlang. In der Mitte des Tales steht ein kleiner Holzpavillon über dem Bach und bietet eine traumhafte Kulisse – nicht nur für Verliebte.

Am Ende der Schlucht halten wir uns vor dem letzten Treppenaufgang links, leicht bergan. Wir überqueren die Straße und folgen nun stetig und mäßig steigend einem schönen schmalen Pfad, der uns nach Trippstadt führt. Hier öffnet sich uns wieder der Blick und wir wandern über große Pflastersteine dem Luftkurort entgegen zu unserm Startpunkt in der Ortsmitte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Bus und Bahn erreichbar. Mit dem Zug zum Haupbahnhof in Kaiserslautern.
Von Kaiserslautern mit der Buslinie 170 bis zur Haltestelle Bürgermeisteramt in Trippstadt.

Anfahrt

A 6 bis Enkenbach-Alsenborn, weiter auf der B48 nach Trippstadt.

Über die B270 Abfahrt Trippstadt, Stelzenberg, Johanniskreuz

Parken

In der Ortsmitte beim Rathaus/Bürgermeisteramt

Koordinaten

DD
49.355582, 7.770628
GMS
49°21'20.1"N 7°46'14.3"E
UTM
32U 410723 5467712
w3w 
///trennt.ebene.luxus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für unsere Wandertouren empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  • Festes Schuhwerk
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind.
  • Auch wenn die Wege durchgehend sehr gut markiert sind, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte mitzuführen, so dass Sie zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich finden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Asil Turs
15.09.2021 · Community
Gemacht am 12.09.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,1 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
102 hm
Abstieg
102 hm
Höchster Punkt
401 hm
Tiefster Punkt
299 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.