Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Vier Burgen-Tour

· 3 Bewertungen · Wanderung · Dahner Felsenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist-Information Dahner Felsenland Verifizierter Partner 
  • Blick auf Nothweiler vom Mäuerle
    / Blick auf Nothweiler vom Mäuerle
    Foto: Fabian Grüny, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • Ortsmitte Nothweiler
    / Ortsmitte Nothweiler
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Burgruine Wegelnburg zwischen Schönau und Nothweiler
    Foto: Kurt Groß, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Burgruine Wegelnburg
    Foto: Kurt Groß, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Burgruine Hohenbourg
    Foto: Kurt Groß, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Burgruine Hohenbourg/F mit 360° Blick
    Foto: Foto Kurt Groß, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Burgruine Loewenstein
    Foto: Kurt Groß, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Burgruine Löwenstein/F
    Foto: Kurt Groß, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Burg Fleckenstein
    Foto: Foto Kurt Groß, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Burg Fleckenstein/F
    Foto: Kurt Groß, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Blick auf den Gimbelhof vom Felsenland Sagenweg
    Foto: Jacques Noll, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Besucherbergwerk Nothweiler
    Foto: Foto: Dominik Ketz, www.dominikketz.de, Tourist-Information Dahner Felsenland
  • / Besucherbergwerk Nothweiler
    Foto: Foto: Dominik Ketz, www.dominikketz.de, Tourist-Information Dahner Felsenland
m 600 500 400 300 200 8 6 4 2 km Burgruine Hohenburg/F Burgruine Loewenstein/F Burgruine Wegelnburg dt.-fr. Burgenspielplatz Burgruine Fleckenstein/F
Die ca. 9,5 km lange "Vier Burgen-Tour" verläuft auf deutscher und französischer Seite über insgesamt vier Burgen, die Wegelnburg, die Hohenbourg/F, den Löwenstein/F und den Fleckenstein/F. 
mittel
9,5 km
3:30 h
404 hm
387 hm
Die Vier Burgen-Tour startet am Wanderparkplatz Ende der Lembacher Straße in Nothweiler und führt über diese Straße in die Ortsmitte des idyllischen Fachwerkdörfchens Nothweiler. Hier geht es links hoch auf dem Felsenland Sagenweg in Richtung der Burgruine Wegelnburg, die höchstgelegene Burgruine der Pfalz (572 hm). Weiter verläuft die Burgenroute vorbei am "Kaiser-Wilhelm-Stein" leicht bergauf zur Burgruine Hohenbourg/F und weiter zur Burgruine Löwenstein/F und dem mächtigen Fleckenstein/F mit Einkehrmöglichkeit.  Mit der Markierung "rot/weiß/rot" führt der Weg zur Ferme Gimbelhof, welche zur Rast einlädt. Für die Kinder befindet sich der abenteuerliche Burgenspielplatz in unmittelbarer Nähe.  Mit dem "blauen Punkt" führt die Route nun weiter bis zur Schutzhütte Col du Litschhof. Hier links abbiegen, mit der Markierung des Grenzgängerwegs geht die Burgentour vorbei am Litschhof und zurück zum Parkplatz des Ausgangspunktes.

Autorentipp

Landgasthaus Hotel "Zur Wegelnburg" Hauptstraße 15 > D-76891 Nothweiler/PfalzTel: +49 (0)6394 9209190 www.zur-wegelnburg.de,  Ferme le mardi / Dienstag Ruhetag / closed on Tuesdays / gesloten op dinsdag

Hotel Restaurant Gimbelhof - F-67510 LembachTel: + 33 (0)3 88 94 43 58 www.gimbelhof.com , Ferme lundi et mardi / Geschlossen Montag und Dienstag / Closed on Monday, Tuesday / gesloten op maandag, dinsdag

Burg Fleckenstein - F-67510 LembachTel:+33 (0)3 88 94 28 52 www.fleckenstein.fr GPS 49.04711°N 7.77506°EOuvert tous les jours de fin mars ä debut novembre / täglich geöffnet von Ende März bis Anfang November / open daily late March to early November / dagelijks geopend eind maart tot begin november.Hauptstraße 15
Fleckenstein - F-67510 LembachTel:+33 (0)3 88 94 28 52 www.fleckenstein.fr,  Ouvert tous les jours de fin mars ä debut novembre / täglich.

 

Ein weiteres Higlight nach der Tour - der Besuch des Besucherbergwerkes "Eisenerzgrube" Nothweiler. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage www.dahner-felsenland.de oder unter folgendem Link: https://www.dahner-felsenland.net/vg_dahner_felsenland/live/Tourismus/Ausflugsziele/Eisenerzgrube%20Nothweiler/


Achtung: Da sich im 2. Bauabschnitt die Wegelnburg zwischen Nothweiler und Schönau komplett in eine Baustelle verwandelt, wird der Zugang bis voraussichtlich Ende 2020 leider für den Besucherverkehr gesperrt sein! Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist während den Sanierungsarbeiten leider keine Besichtigung der Anlage möglich. 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
545 m
Tiefster Punkt
265 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Eisenerzgrube Nothweiler
dt.-fr. Burgenspielplatz

Sicherheitshinweise

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Stürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. 

Ausweis und Sonnenschutz mitnehmen.

Weitere Infos und Links

http://www.dahner-felsenland.net/willkommen/tourismus/wandern.html%20%20
Tourist-Information Dahner Felsenland
Schulstr. 29, 66994 Dahn
Tel. 06391 9196222

Start

76891 Nothweiler, Wanderparkplatz Lembacher Straße (282 m)
Koordinaten:
DG
49.065943, 7.795240
GMS
49°03'57.4"N 7°47'42.9"E
UTM
32U 411998 5435485
w3w 
///fernseher.sperre.dach

Ziel

76891 Nothweiler, Wanderparkplatz Lembacher Straße

Wegbeschreibung

Die Vier Burgen-Tour startet am Wanderparkplatz Ende der Lembacher Straße in Nothweiler. Sie ist eine Kombination von verschiedentlich markierten Wanderwegen auf deutscher und französischer Seite. Über die Lembacherstraße erreichen wir das idyllische Fachwerkdörfchen Nothweiler.  In der Ortsmitte führt der Wanderweg links hoch auf der Markierung des "Felsenland Sagenweges" immer bergauf bis zur Burgruine Wegelnburg, der höchstgelegenen Burgruine der Pfalz (572 hm). Von hieraus hat man einen grandiosen Blick über den Pfälzerwald und die Nordvogesen.

Die Wegelnburg ist die höchst gelegene Burgruine der Pfalz (572 m). Bei gutem Wetter reicht der Blick bis zum Straßburger Münster. Die Erbauungszeit der Burganlage ist weitgehend unbekannt, jedoch verweisen der Baubestand und die Bauformen in die erste Hälfte des 13. Jahrhunderts. Die langgestreckte Wehranlage zog sich über drei Ebenen und war von einer Ringmauer umgeben. Lediglich die Reste der erwähnten Ringmauer sowie Reste von Toren, Treppen und Felsenkammern sind erhalten.

Weiter verläuft die Burgenroute leicht bergab vorbei am "Kaiser-Wilhelm-Stein", hier lädt eine Schutzhütte zur Rast ein. Jetzt  geht es auf französischer Seite auf federndem Waldboden leicht bergauf zur Burgruine Hohenbourg/F.

Die Hohenbourg/F liegt in 550 m Höhe auf dem Schlossberg direkt an der deutsch-französischen Grenze. Erbaut wurde sie Anfang des 13. Jahrhunderts von dem Geschlecht der Puller von Hohenburg. Durch Erbschaft ging die Burg auf die Sickinger über. Anfang des 16. Jahrhunderts verstärkten diese die Hohenbourg durch einen großen Geschützturm. 1523 wurde sie dann in der Sickinger Fehde zerstört, jedoch zwischen 1547 und 1578 wieder als Renaissanceschloss aufgebaut. Wie viele andere Wehranlagen zerstörten die Franzosen im Jahr 1680 die Anlage, die seitdem Ruine ist. Besonders gut erhalten ist ein Tor zur Hauptburg mit aufwendigen Renaissanceskulpturen.

Nun weiter - nach wenigen Gehminuten ebenerdig das nächste Highlight die Burguine Löwenstein/F

Der Loewenstein/F ist eine Burgruine aus dem 13. Jahrhundert. Sie wurde auf zwei nebeneinander liegenden Sandsteinfelsen erbaut. Östlich liegt die Hauptburg und westlich etwas tiefer die Vorburg. Erhalten sind Reste eines Treppenturmes und in die Felsen gehauene Treppen. Zerstört wurde sie im 14. Jahrhundert. Möglich ist, dass sie als Vorposten für die Burgen Hohenbourg und Fleckenstein genutzt wurde. Von der Plattform der beiden Felsteile bietet sich eine grandiose Aussicht über die Wälder der Nordvogesen und den angrenzenden Pfälzerwald. 

Nach der Besichtigung des Löwensteins/F führt die Burgen-Tour auf schmalen Pfaden vorbei an knorrigen Kiefern hinunter zur mächtigen Burg Fleckentein/F, einer der beeindruckendsten Burgenanlagen des Nordelsasses, mit der Rätselburg "P´tit Fleck" für die Kids. Im alten Burgenhof können die Kleinsten den Sandstein und den Wald erkunden (Einkehrmöglichkeit).

Die Burg Fleckenstein/F liegt unmittelbar an der deutschen Grenze zum Elsass. Sie gehört zu der Gruppe der typischen Felsenburgen des Wasgaus. Erbaut wurde die Burg vermutlich Anfang des 12. Jahrhunderts auf einem 43 Meter hohen und etwa acht Meter breiten Sandsteinfelsen, der Teil der Burganlage ist. Sie war von 1129 bis 1720 Stammsitz der Fleckensteiner Familie. 1680 brannten französische Truppen die Feste nieder, die nicht wieder aufgebaut wurde.  Auf der Burg gibt es besonders viele interessante, in die Felsen gehauene Gänge und Kammern.

Mit der Markierung "rot/weiß/rot" führt nun die Wanderung weiter bis zur Ferme du Gimbelhof, welche zur Rast einlädt. Für die Kinder ist befindet sich in unmittelbarer Nähe der abenteuerliche Burgenspielplatz, ein absolutes MUSS.  Nun geht´s weiter mit der Markierung  "blauer Punkt"  bis zur Schutzhütte "Col du Litschhof". Hier links abbiegen und mit der Markierung des "Grenzgängerwegs" führt das letzte Stück der Tour vorbei am Fortshaus "Litschhof" durch ein schönes Wäldchen und entlang eines kleinen Bachlaufes zurück zum Waldparkplatz bei Nothweiler, dem Ausgangspunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis Hinterweidenthal, weiter mit dem Bus nach Nothweiler. Von Mai bis Oktober an Sonn- und Feiertagen mit dem Zug bis Bundenthal/Rumbach, weiter mit dem Bus nach Nothweiler.

Von Mai bis Oktober mit den Ausflugszügen "Bundenthaler und "Felsenland-Express"" mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen ab Mannheim/ Karlsruhe bis Bhf. Dahn, Dahn Süd bis Bhf. Bundentahl-Rumbach. Info: www.der-takt.de  

Anfahrt

B10 bis Hinterweidenthal, weiter auf B427 bis Dahn-Reichenbach, weiter auf Landstraße über Bruchweiler-Bärenbach, Bundenthal und Rumbach nach Nothweiler.

Parken

Wanderparkplatz, Lembacher Straße, 76891 Nothweiler (D) 

Koordinaten

DG
49.065943, 7.795240
GMS
49°03'57.4"N 7°47'42.9"E
UTM
32U 411998 5435485
w3w 
///fernseher.sperre.dach
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Burgenbroschüre dreisprachig (Deutsch, Englisch, Französisch) "Grenzenloses Burgenerlebnis im Dahner Felsenland und dem angrenzenden Nordelsass".

Das Dahner Felsenland kann als das Burgenland im Biosphärenreservat Pfälzerwald/Nordvogesen bezeichnet werden. Geheimnisvolle Felsengänge führen hinab in unterirdische Felsenkammern und Verliese, und hoch droben auf den Zinnen bieten sich oftmals grandiose Ausblicke ins sagenumwobene Dahner Felsenland.

In der Broschüre werden auf 64 Seiten, 13 Burgen/Burgruinen beschrieben (dreisprachig) und mit inspirierenden Bildern dargestellt. Der Versand dieses Artikels erfolgt ausschließlich nach Vorkasse: Burgenbroschüre 3,70 € zzgl. Portokosten 1,55 €! 

Kartenempfehlungen des Autors

Wander- und Radwanderkarte Dahner Felsenland 1:25.000, 8,90 € zzgl. Portokosten von 1,55 €. Neu ab 2019: 6. Auflage: Wandern und Radfahren im Dahner Felsenland mit den Premium-Wanderwegen, den Haupt- und Rundwanderwegen, den Radrouten sowie dem Rettungspunkte-System im Maßstab 1:25.000, ISBN 978-3-945138-06-9

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, sollten keine Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Karl-Josef Sauer
17.09.2020 · Community
Tolle Wandertour. Ein Muss fuer für alles Vogesen Wanderer (Pfälzer Wald). Ganz tolle Fernblicke über die Nordvogesen. Auch wenn bis Ende die Wegelsburg saniert wird nicht schlimm die Aussicht von der Hohenburg entschädigt dies. Auch tolle Einkehrmoeglichkeiten auf dem Gimblerhof. Hier die volle 5 Sterne von mir.
mehr zeigen
Donnerstag, 17. September 2020 15:09:34
Foto: Karl-Josef Sauer, Community
Donnerstag, 17. September 2020 15:09:48
Foto: Karl-Josef Sauer, Community
Donnerstag, 17. September 2020 15:10:21
Foto: Karl-Josef Sauer, Community
Donnerstag, 17. September 2020 15:10:29
Foto: Karl-Josef Sauer, Community
Hanja Schneider
05.09.2020 · Community
Diese Tour kann man nur empfehlen. Sehr abwechslungsreich. Ebenfalls empfehlen kann man das Café des 4 Châteaux der Burg Fleckenstein. Leckerer Café und Kuchen.
mehr zeigen
Gemacht am 04.09.2020
Foto: Hanja Schneider, Community
Burg Fleckenstein
Foto: Hanja Schneider, Community
Foto: Hanja Schneider, Community
Foto: Hanja Schneider, Community
Sandra Towns 
03.09.2020 · Community
Wonderful day hiking between Germany and France. Unfortunately the first castle is under construction but that didn’t stop us from visiting it anyway. We had an amazing day with spectacular sights. Can only recommend this tour
mehr zeigen
Gemacht am 02.09.2020
Foto: Sandra Towns, Community
Foto: Sandra Towns, Community

Fotos von anderen

Donnerstag, 17. September 2020 15:09:34
Donnerstag, 17. September 2020 15:09:48
Donnerstag, 17. September 2020 15:10:21
Donnerstag, 17. September 2020 15:10:29
+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,5 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
404 hm
Abstieg
387 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.