Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Plauener Rundwanderweg - Etappe 4 - Plamag Reusa

Wanderung · Vogtland · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Vogtland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rastplatz mit Blockhütte im Stadtwald
    / Rastplatz mit Blockhütte im Stadtwald
    Foto: Stadt Plauen
  • / Wildromantisches Nymphental
    Foto: Stadt Plauen
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Gaststätte Pfaffenmühle GbR Apartment Schäfer Teufelskanzel Julius-Mosen-Turm Gaststätte "Lochbauer" Gasthaus "Edelweiß" Hotel Heinz Freibad Preißelpöhl

Der Plauener Rundwanderweg ist in 4 unterschiedlich lange Teilstrecken gegliedert. Günstig ist hierbei die gute Lage der Straßenbahnhaltestellen. Die Gesamtlänge beträgt ca. 38,7 km.

geöffnet
mittel
18,1 km
4:48 h
173 hm
229 hm

Sehenswertes: Rastplatz „Drei Eichen“ (Bürschelweg) – Ausblick über die Neundorfer Auen, Jüdischer Friedhof am Tannenhof 7, Rastplatz mit Blockhütte im Stadtwald, Teufelskanzel (Grünsteinfelsen), Abstecher zur Elstertalbrücke (zweitgrößte Ziegelsteinbrücke der Welt), wildromantisches Nymphental, NSG Elsterhang bei Röttis, Thößehäuser und Rosengraben- Waldgebiet mit drei Rosengräbern (Durchgangsraum zur Paffenmühle und zum Elstertal)

Autorentipp

Thößehäuser und Rosengraben

An den Thößehäusern" wurde nach dem Käufer des Wohnplatzes im Jahre 1731 benannt. Das Waldgebiet mit den drei Rosengräben stellt einen beliebten Durchgangsraum zur Pfaffenmühle und zum Elstertal mit Lochbauer dar. Südlich des oberen Rosengrabens befindet sich ein Hügelgrab aus der jüngeren Bronzezeit.

 

Pfaffenmühle

Die Ausflugsgaststätte Pfaffenmühle wurde 1884 eröffnet. Sie liegt in einer herrlichen Waldlandschaft im Talgrund des Kaltenbaches und unmittelbar vor dessen Eintritt in das Nymphental. Die 1,3km lange Engtalstrecke des Kaltenbaches gehört zum NSG "Elsterhang bei Röttis" und führt den volkstümlichen Namen "Nymphental". Am Talausgang zur Weißen Elster befindet sich dich "Teufelskanzel", eine kleine Felsgruppe aus Diabas. Auf der rechten Seites des Nymphentals befindet sich ein Stollenmundloch aus der Grube "Saxonia-Bavaria", die noch an den Abbau von Brauneisen und Spateinen im vergangenes jahrhundert erinnert.

 

Lochbauer

Elsteraufwärst führt der Weg zum "Lochbauer", einem denkmalgeschützten vogtländischen Bauernhof, erbaut 1648 nach Ende des 30jährigen Krieges.

 

Pfaffengut

Nicht weit vom Lochbauer und vom Rundwanderweg entfernt befindet sich das Vogtländische Umwelt- und Naturschutzzentrum, Pfaffengut Plauen, eine ökologische Bildungs- und Begegnungsstätte. Besichtigungen und Führungen sind möglich (siehe Faltblatt Pfaffengut Plauen).

 

Tipp: Der Plauener Rundwanderweg kann im Bereich Pfaffengutstraße – Chrieschwitz – Reusa – Südvorstadt – Straßberg abgekürzt werden

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
454 m
Tiefster Punkt
315 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gaststätte Pfaffenmühle GbR
Gaststätte "Lochbauer"
Gasthaus "Edelweiß"
Hotel Heinz

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Plauen, Tel: 03741 2911027

Einkehrmöglichkeiten: 

  • Pfaffenmühle Jößnitz, Pfaffenmühlenweg 18, Tel.: 03741 - 525772, Do. Ruhetag

  • Lochbauernhof Tel: 03741 526641

  • Reusaer Eck Tel: 03741 445680

Links:

http://www.echt-vogtland.de/katalog/objekt_blatt.php?objekt_ID=109 

 

Start

Siedlung Kauschwitz (447 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.524737, 12.111151
UTM
33U 295243 5600962

Ziel

Straßenbahnendhaltestelle Reusa, Linie 4

Wegbeschreibung

Siedlung Kauschwitz – Bürschelweg – Zur alten Rennbahn – Überquerung Pausaer Str. (B92) – Tannenhof – Unterführung Bahn – Abzweig rechts Oberjößnitzer Weg Richtung Waldgrün – Waldweg entlang Bahn in den Stadtwald – am Essigsteig links durch den Stadtwald bis Seumestraße – Überquerung der Bahnlinie – links entlang Bahn bis Fußgängerbrücke – Waldweg zur Pfaffenmühle – neben Kaltenbach zum Nymphental – Abstecher nach links zur Teufelskanzel – Elsteruferweg zurück in südlicher Richtung bis Pfaffengutstraße – Elsteruferweg bis Rondell – Rondell Waldweg rechts hoch bis Grab des unbekannten Soldaten – Waldweg bis Rosengrabenstraße – Straße „An den Thößehäusern“ – Waldweg bis Elsteruferweg – rechts bergan bis Pietzschebachweg – Friesenweg – Querung Bahn/Weiße Elster – Querung Möschwitzer Str. – Am Friesenbach – Langenberggasse – links – Weg zum Friesenbach – Waldweg bis Waldfrieden – Unterführung B173 – entlang B173 bis Semmelweisstraße – Damaschkestraße– Überquerung Kleinfriesener Str. – Straba-Endhaltestelle Reusa

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Straßenbahn Linien 1 und 6 (Endhaltestelle Plamag)

Straßenbahn Linie 4 (Endhaltestelle Reusa)

 www.strassenbahn-plauen.de 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,1 km
Dauer
4:48 h
Aufstieg
173 hm
Abstieg
229 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.