Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Kloster

Kloster Lorch

Kloster · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverein Remstal-Route e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kloster Lorch
    / Kloster Lorch
    Foto: Tourismusverein Remstal-Route e. V.
  • Kloster Lorch
    / Kloster Lorch
    Foto: Tourismusverein Remstal-Route e. V.
Karte / Kloster Lorch

Friedrich I., der erste Staufer auf dem schwäbischen Herzogsthron, und seine Frau Agnes von Waiblingen, Tochter des Salierkaisers Heinrich IV., stifteten wohl um 1090/1100 das erstmals 1102 erwähnte Benediktinerkloster Lorch als Hauskloster. Vielleicht befand sich zuvor - wie eine Chronik aus der Mitte des 16. Jahrhunderts berichtet - auf der nordöstlich vom Ort gelegenen Anhöhe ein alter Grafenhof, für dessen Existenz jedoch die archäologische Bestätigung bisher aussteht.
Im zeitgenössischen Denken verbesserte der Stifter mit einer Klostergründung die Chancen für sein Seelenheil. Das Eigenkloster besaß dieselbe symbolische Funktion für die Staufer wie das Kollegiat- oder Chorherrenstift, das die fürstliche Familie um 1060 im Dorf Lorch gegründet hatte: beide Institutionen waren zeitlich versetzt das religiöse und damit kulturelle und geistige Zentrum der Staufer. Dem üblichen Zeittrend folgend übergab die Stifterfamilie 1102 das Kloster dem päpstlichen Stuhl in Rom, wobei sie sich die Vogtei über das Kloster und damit die Macht und die Einflussnahme auf dessen Geschicke vorbehielt. König Konrad III., der Sohn des Stifterpaares, veranlasste um 1139/40 die Umbettung seiner in der Lorcher Stiftskirche bestatteten Ahnen in die romanische Klosterkirche.
Umbauten in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts verliehen dem Chor und dem Querschiff der Klosterkirche sowie dem Kreuzgang eine spätgotische Erscheinungsform. Die Bauern des Gaildorfer Haufens brannten im Bauernkrieg 1525 das Kloster nieder. Dem bald darauf begonnenen Wiederaufbau bereiteten wohl die Reformation Ende 1535 und die damit einher gehende Auflösung des Klosters ein jähes Ende. Deshalb sind vom Konventbau nur noch die sogenannte Prälatur und Teile des Kreuzgangs vorhanden.
Das Kloster und sein gesamter Land- und Güterbesitz fielen an Württemberg, welches das klösterliche Gut als Klosteroberamt Lorch verwaltete. In das Kloster zogen außer dem Verwaltungspersonal von 1563 bis 1727 ein evangelischer Prälat mit der Würde eines Abtes und von 1556 bis 1584 eine Klosterschule ein. Die württembergischen Verwaltungsreformen zu Beginn des 19. Jahrhunderts setzten dem Klosteroberamt ein Ende. Kloster und Flecken Lorch wurden dem Oberamt Welzheim zugeschlagen; das Kloster beherbergte bis 1932 das Kameralbzw. das Finanzamt dieses Verwaltungsbezirks. Im beginnenden 19. Jahrhundert wurden zahlreiche, nicht mehr notwendige Gebäude auf dem Klostergelände abgebrochen. Auch der Klosterkirche, deren Räumlichkeiten als Lager für Getreide dienten, drohte kurzzeitig der Abbruch; ein Gedanke, den man auf landesfürstlichen Befehl hin aufgab. Von 1879 bis 1883 wurde die Kirche umfassend renoviert. Dabei wurde auch das Wahrzeichen des Klosters, der weithin sichtbare Marsiliusturm, ab der Traufe der Klosterkirche wieder aufgemauert.
Seit 1947 nutzt die Evangelische Heimstiftung die Räumlichkeiten des Klosters als Altenheim.


© Text: Simon M. Haag M.A. – Foto: Stadtarchiv Lorch 2002

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Klosters erfahren Sie hier.

Preise:

Die Eintrittspreise des Klosters erfahren Sie hier.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
Wanderung
11,1 km
3:45 h
259 hm
259 hm
Radtour
27,6 km
3:00 h
209 hm
209 hm
17,6 km
5:13 h
426 hm
435 hm
64,1 km
2:30 h
468 hm
587 hm
Etappe 3 Remstal-Radweg Etappe 3  ›
23 km
1:37 h
64 hm
3 hm
Etappentour Remstal-Radweg  ›
105,5 km
7:24 h
432 hm
243 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Kloster Lorch

Klosterstraße  2
73547 Lorch
Telefon 0 71 72/92 84 97 Fax 0 71 72/18 82 48

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 8 Touren in der Umgebung
27.06.2012
leicht
6,6 km
2:30 h
226 hm
226 hm
1
von Curt BlessingSchwäbischer Albverein Ortsgruppe Lorch,   Tourismusverein Remstal-Route e. V.
27.06.2012
leicht
14,2 km
4:30 h
247 hm
247 hm
von Curt BlessingSchwäbischer Albverein Ortsgruppe Lorch,   Tourismusverein Remstal-Route e. V.
Wanderung · Schwäbische Alb

Naturerlebnisweg - Lorch

13.11.2018
leicht
11,1 km
3:45 h
259 hm
259 hm
von Tourismusverein Remstal-Route e. V. ,   Tourismusverein Remstal-Route e. V.
Radtour · Schwäbische Alb

Stauferschleife

01.02.2011
mittel
27,6 km
3:00 h
209 hm
209 hm
Tourismusverein Remstal-Route e. V.
07.05.2019
leicht Etappe 8
17,6 km
5:13 h
426 hm
435 hm
von Tourismusverein Remstal-Route e. V. ,   Tourismusverein Remstal-Route e. V.
Panoramastraße · Stuttgart und Umgebung

Das Remstal motorisiert entdecken

22.07.2014
64,1 km
2:30 h
468 hm
587 hm
von Tourismusverein Remstal-Route e. V. ,   Tourismusverein Remstal-Route e. V.
Radtour · Stuttgart und Umgebung

Remstal-Radweg Etappe 3

28.05.2019
Etappe 3
23 km
1:37 h
64 hm
3 hm
1
von Tourismusverein Remstal-Route e. V. ,   Tourismusverein Remstal-Route e. V.
Fernradweg · Stuttgart und Umgebung

Remstal-Radweg

02.01.2019
leicht Etappentour
105,5 km
7:24 h
432 hm
243 hm
1
von Tourismusverein Remstal-Route e. V. ,   Tourismusverein Remstal-Route e. V.
  • 8 Touren in der Umgebung